Die Nächte mit euren Kleinen - 8Monate alt -

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von lauramarei 28.03.11 - 08:45 Uhr

Ihr Lieben,

wer hat oder hatte auch das vergnügen, das die lieben Kleinen mit 8 Monaten plötzlich den Schlaf für völlig über bewertet finden?

Lilly hat zwischenzeitlich so toll geschlafen. Mit Anfang des 8.Monats wurde sie in der Nacht plötzlich alle 1-2 Stunden wach oder fängt im Halbschlaf an zu weinen. Das hatten wir wirklich noch nie. Sie liegt bei mir im Bett und ich stille sie dann, aber manchmal nützt selbst das nichts.
Vor 3,5 Wochen sind die oberen Eckzähne durch gebrochen und nun sieht man auch schon die Spitze der beiden oberen Eckzähne ( sind also durch gebrochen) ... kann es noch da dran liegen oder geht es mehreren so? Liegt es ggf.am 36. Wochen Schub?

Liebe Grüße #winke

Beitrag von angelbabe1610 28.03.11 - 10:51 Uhr

Huhu!
Semih hat auch mal super geschlafen. Bei uns war es dann mit 6/7 Monaten vorbei. Es kamen zwischenzeitlich auch alle 8 Schneidezähne, da war es noch schlimmer (aufwachen im 20-30-Minuten-Taktmit 3-stündigen Schreiphasen, nichts half und das wochenlang). Als es begann, dachte ich auch an einen Schub. Wäre aber ein ziemlich langer Schub, denn er ist fast 12 Monate alt ;-).
Mit 6 Monaten werden die Träume realer, die Kinder werden dann immer mobiler, nehmen ihre umwelt anders wahr, durchleben Trennungsängste. Kinder ab 6 Monaten schlafen da wieder schlechter.
Es bleibt dir nichts als es durchzustehen ;-). Rechne am besten erstmal nicht mehr mit schlafreichen Nächten. Ich freu mich heute schon über 2-3 Std Schlaf am Stück #gaehn :-).
Vielleicht hast du aber wirklich Glück und der Spuk ist vorbei, wenn die Zähne durch sind!
LG Alexia

ps: es werden nicht die Eckzähne sondern die äußeren Schneidezähne sein ;-). Die sind recht weit außen. Eckzähne brechen i.d.R. Erst mit 12-16 Monaten durch. Und Schneidezähne kriegt das Baby 8 - 4 oben, 4 unten.

Beitrag von vifrana58116 28.03.11 - 20:28 Uhr

War bei uns auch so. Sie hat lange gut geschlafen. Kurz vor dem 8.Monat kam sie 1x pro Nacht. Wir waren schon wieder bei gegen 4 Uhr. Dann war Schluss. Ewiges Gemeckere, nachts wieder zig Mal stillen, unruhiges Schlafen usw. Das war nicht sehr lustig, denn zu der Zeit habe ich wieder angefangen zu arbeiten. Tagsüber war es teilweise auch sehr anstrengend: kaum hatte sie uns nicht mehr im Blick wurde Terror gebrüllt. Mein Mann war teilweise ganz schön erledigt, wenn ich von der Arbeit kam.

Jetzt endlich, mit 9,5 Monaten wird es wieder besser. Sie bleibt auch mal ein paar Minütchen allein, d.h. es reicht, wenn man mit ihr aus einem anderen Zimmer redet. Außerdem haben wir jetzt ein Einschlafritual, so dass das zu-Bett-gehen jetzt wieder besser ist (war vor der Phase absolut kein Problem). Nachts kommt sie wieder nur einmal zum Stillen und danach wandert sie zum Papa ins große Bett. Der ist ja zu Hause und da schläft sie sehr gut weiter. Er kann sie super beruhigen, bei mir hilft nur stillen #kratz

Ich tippe auf Trennungsangst (war bei ihr extrem), so richtig mobil werden, bessere Wahrnehmung und sowas. Ich habe gelesen, dass sich in der Zeit auch die Sehfähigkeit nochmal rapide verbessert und das will ja alles verarbeitet werden. Man kann sich wahrschienlihc kaum vorstellen, was auf die Kleinen so einstürzt an Eindrücken. Wir träumen ja auch, aber wir wissen was damit anzufangen.

Es geht vorbei und wird wieder besser!!!