Zuckertest 32.ssw

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von serafinabeja 28.03.11 - 09:13 Uhr

Hallo zusammen,

mein Frauenarzt meinte nach meiner Rückfrage, dass ein Zuckertest bei mir sinnvoll wäre (Mama hat Altersdiabetis und ich Übergewicht). Jetzt hat er mir beim letzten Mal gleich so eine Zuckerlösung mitgegeben, die ich nüchtern zu hause trinken soll. Nach einer Stunde will er dann meinen Wet nehmen.
Im Beipackzettel steht aber, dass erst ein Wert nüchtern genommen wird, dann die Lösung getrunken und dann nach einer Stunde nochmal gemessen wird.
Bringt es dann überhaupt etwas, wenn ich es so mache wie er gesagt hat? Kennt jemand die Variante?

Danke für eure Hilfe.

Beitrag von maggirockt 28.03.11 - 09:15 Uhr

Huhu,

also bei mir wurden beide Male die Tests beim Arzt gemacht und nicht allein zu Haus.
Als erstes wurde der Nüchternwert genommen, dann durfte ich den lecker Saft trinken. Danach wurde dann nach 1h und dann noch einmal nach 2h ein Wert gemessen.
Ruf doch am Besten noch mal bei deinem FA an....

LG Maggirockt#winke

Beitrag von julesan 28.03.11 - 09:19 Uhr

Hallo,

mein FA hat mir auch was von nem Zuckertest erzählt, sollte so ablaufen wie meine Vorrednerin beschrieben:

Nüchtern zum Arzt kommen, dann wird Blut abgenommen, dann Lösung beim FA getrunken und dann drei Stunden lang jede Stunde eine Blutabnahme und ich soll während dieser Prozedur die ganze Zeit hungernd in der Praxis bleiben (glaub den Zuckertest lass ich weg).

Grüße

Beitrag von hutzel_1 28.03.11 - 09:23 Uhr

Also, ich habe den Zuckertest in beiden SS gemacht. Ich musste nüchtern in die Praxis kommen, dann wurde zu ersten Mal Blut abgenommen. Dann bekam ich die Zuckerlösung, musste eine Stunde IN DER PRAXIS (durfte nicht weggehen!) warten, es wurde wieder blutabgenommen. Nach einer weiteren Stunde warten wurde ein drittes Mal Blut abgenommen.

Verlassen durfte ich die Praxis dabei auf keinen Fall, nicht einmal Wasser trinken.

Hört sich bei Dir etwas seltsam an! Wie wiell der Doc denn die Werte vergleichen, wenn er gar keinen Ausgangswert hat? ich würde noch einmal nachfragen, ggf. Zweifel äußern.

LG,
Hutzel_1 mit Bauchzwerg, 28.SSW

Beitrag von steffisz 28.03.11 - 09:33 Uhr

Hallo zusammen.
Ich würde den Zuckertest auf jeden Fall machen, auch wenn erstmal kein erhöhtes Risiko offensichtlich ist.
Zwei Stunden ein bisschen Unwohlsein können Schädigungen am Kind verhindern, das sollte es einem doch wert sein.

Der Test muss beim Arzt durchgeführt werden, deiner will es sich wahrscheinlich schön einfach machen. Frag mal bei deiner Krankenkasse nach, viele bezahlen ihn auch!

Liebe Grüße, Steffi 36. SSW