POSITIV und dann so was :-(

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sweetannie 28.03.11 - 09:42 Uhr

Guten Morgen,

also habe heute morgen noch mal mit nem 25er Clearblue getestet. Foto lade ich gleich hoch... auch schwach positiv innerhalb der 2 Min.

Dann habe ich meine Frauenärztin angerufen, die hat natürlich die Praxis geschlossen :-[ bis Ende der Woche! Ich hätte so wunderschön 2x zum Blutabnehmen fahren können, ohne das meine Chefs was mitbekommen. Da ich ja noch die ganze Woche krank geschrieben bin!

Na ja hab jetzt um 15:45 Uhr einen Termin bei nem Vertretungsarzt. Um zumindest das mit den Medikamenten abzuklären. Blut werden die wohl keins abnehmen. #schmoll

Ach so zur Info: Habe ab ES+5 eine Lungenentzündung und nehme bereits das 2. Antibiotika, wurde für die Diagnose auch geröngt. Außerdem habe ich noch Schmerzmittel und Paracodin-Tropfen genommen. Deswegen mache ich mir jetzt Sorgen :-( Habe das alles nur genommen, weil ich diesen Zyklus so was von abgeschrieben hatte. Ich meine nach 9 Tagen hohem Fieber?!

Was meint ihr dazu?

Beitrag von satansbraten82 28.03.11 - 09:46 Uhr

Mach dir keine sorgen!
Hab damals als ich mit meiner Tochter ss geworden bin ein CT und Antibiotika wegen ner Nebehöhlenentzündung bekommen...
Sie ist ganz gesund....

Ich glaub bis zur 6.? Woche sind die Kinder eh noch nicht mit deinem Blutkreislauf verbunden bzw nehmen das nicht auf....

Beitrag von sweetannie 28.03.11 - 09:50 Uhr

Danke das beruhigt mich ein bisschen.

Ich meine ab der 5. Woche sollte man aufpassen. Allerdings weiss ich nicht ob die meinen wenn die 5 Wochen voll sind, also wenn man quasi in der 6. Woche ist. Oder wenn man in der 5. Woche ist (so wie ich jetzt).

Bin jetzt 4+4

Beitrag von satansbraten82 28.03.11 - 10:01 Uhr

bei dir noch nicht... also ich bin mir ziemlich sicher das es 6 Wochen waren... da sich bis dahin der Embryo vom Dottersack ernährt...
Klar sollte man sobald man es weiß "aufpassen" ... aber am wichtigsten ist das die Mutter gesund ist! Ich mein Mutter Tod = Embryo tot...
und ne Lungenentzündung MUSS behandelt werden...

Röntgen kannst eh nicht mehr rückgängig machen (bei ES+5 glaub ich eh nicht das das was gemacht hat und wenn dann wärst gar nicht ss geworden)... kannst also abhaken...

Antibiotika MUSST du nehmen... du kannst höchstens deinen FA fragen ob er ein besser geeignetes für schwangere hat.... WEnn du es nicht nehmen würdest und du ne Lungenentzündung verschleppst dann würden ganz andere MEdis auf dich zukomenn....

Schmerzmedis würd ich so weit wie möglich einschränken ab jetzt... würd lieber ne bischen mehr leiden ;-) Aber auch ich hab in den ersten Wochen 2x Paracetamol genommen (unschädlich)....

LG




Beitrag von sweetannie 28.03.11 - 10:09 Uhr

Also geröngt wurde ich erst letzten Donnerstag also an ES+14

Die Schmerzmittel und Paracodin-Tropfen nehme ich seit Donnerstag auch nicht mehr. Bin seit dem Gott sei Dank Fieber-frei! Nehme jetzt nur noch Antibiotika bis Mittwoch.

Hab auch schon gelesen das eine Lungenentzündung in der SS mit Antibiotika behandelt wird. Mit SS-Antibiotika ist allerdings bei mir schwierig. Weil das wäre wohl Amoxicilin und darauf bin ich allergisch :-( Das erste Antibiotika hatte gar nicht angeschlagen, Fieber blieb oben. Aber das zweite scheint jetzt zu wirken.

Mal sehen was der Arzt nachher sagt!

Wenn du magst schick ich dir mal ne Freundschafsteinladung und halte dich auf dem Laufenden?!

Beitrag von satansbraten82 28.03.11 - 10:42 Uhr

Klar mach das :-)

Ganz ehrlich wie du es jetzt aufgezählt hast zeigt doch ganz deutlich das es sein MUSSTE!

Auch wenn die Ärzte gewusst hätten das du ss bist hätten sie so handeln müssen! Klingt zwar blöd aber das geborene Leben ist nun mal vorrangig!
Wenn du es noch weiter verschleppt hättest und du irgendwann intravenös Antibiotika bekommen hättest usw wär es noch schlechter für den Embrio gewesen....

Davon mal abgesehen... glaub ich wirklich nicht das etwas "passiert" ist! Wie gesagt... Alles oder nichts Prinzip! Wenn dann wärst gar nicht mehr ss!
Viel Glück beim FA! Dann bist bestimmt beruhigt!

Beitrag von sweetannie 28.03.11 - 10:45 Uhr

Ich mach mir halt nur Sorgen, weil die beiden Tests doch sehr schwach positiv waren und ich vielleicht doch noch nen Abgang habe...

Na ja nützt alles nichts, abwarten und Tee trinken. Bzw. mit Arzt klären ;-)

Melde mich :-)

Beitrag von satansbraten82 28.03.11 - 10:51 Uhr

Sag das aber unbedingt deinem Arzt! Und sag ihm auch ganz dringend das mit den Ängsten... und das die Tests schwach pos waren usw!!!

Und frag ihn auch zur Not direkt nach nem Bluttest!

Der macht das schon!!! Sag du kannst schon gar nicht mehr schlafen weil alles so ungewiss ist usw!!!

Beitrag von sweetannie 28.03.11 - 11:01 Uhr

Ok wird gemacht ;-) Danke dir!

Melde mich!

Beitrag von kleinerknuddel 28.03.11 - 11:15 Uhr

Hallo Ihr zwei,

ich habe nicht alles gelesen, aber leider muss ich dir sagen das der Embryo nicht erst ab der 6. Woche mit dem Blutkreislauf der Mutter verbunden ist, nach ES ca 8-14 Tage danach. Mit den Medikamenten ist es wichtig das du mit der Doc redest, es gibt Antibiotika die auch Schwangere bekommen würden.



Dann zum Röntgen, kommt auch immer darauf an wo geröntgt wird, meine Freundin wusste nicht das sie Schwanger war und wurde zu Anfang an den Zähnen geröntgt und die kleine ist OK. Wenn du an der Lunge geröntgt wurdest wird man dir die Lenden ja zugedeckt haben, daher kann das gut gegangen sein.

Also ich habe auch letzte Woche Antibiotika genommen, aber ich sage immer das ich Kinderwunsch habe egal bei welchem Arzt ich bin. Da ich als Leihe ja nicht weiß was schadet und was nicht. Auch wenn es nicht geklappt hat ( was ich vorher genau wie du nicht 100% wissen kann) sage ich das. In der 1. Zyklus Hälfte so wie in der zweiten.

Der Hautarzt wollte mir ein Vitamin geben und die Pille, da sagte ich das man auch mit 40 noch Kinderwunsch habe und dies nicht will. Somit gibt es auch nicht die Vitamine zum schlucken nur eine Salbe ;-)

Und beim Röntgen fragen sie doch immer, haste denen den nicht gesagt das du Kinderwunsch hast und es nicht wüsstest?

Aber mach dir keinen Kopf deswegen.

LG Marion