Tochter (7) riecht nach Aceton

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von seluna 28.03.11 - 09:50 Uhr

Moin Moin,
seit zwei, drei tagen nehme ich immer mal wieder einen schwachen Aceton Geruch aus dem Mund meiner Tochter (7) wahr.
Heute morgen klagte sie über Bauchweh, übergab sich in der Schule einmalig und seitdem geht es ihr gut.
Kein Fieber, keine Übelkeit nichts, dafür aber ein ziemlicher Aceton Geruch aus dem Mund.

Getrunken und gegessen hat sie genug.

Kommt mir etwas komisch vor.
Fällt jemandem etwas dazu ein?

Beitrag von ayshe 28.03.11 - 09:58 Uhr

Mir fällt erstmal Diabetes ein, unterzuckerung und damit statt Zuckerabbau, Fettabbsu mit Bildung von Aceton.
ich würde einen Arzt aufsuchen.

Beitrag von seluna 28.03.11 - 10:17 Uhr

Hallo,
Unterzuckerung...habe mal gegoogelt, das passt auch.
sie hat leicht bläuliche Lippen, aber ihr BZ ist 113 (nach dem essen) und sie riecht immer noch nach Aceton.

Werd wohl mal zum arzt mit ihr...

Beitrag von golm1512 28.03.11 - 10:37 Uhr

Acetongeruch gibt es bei Überzuckerung! Das ketoazidotische Koma ist typisch bei Typ1-Diabetikern bei einer Entgleisung nach OBEN!

Beitrag von seluna 28.03.11 - 11:15 Uhr

öhm... 90 min nach dem essen ein wert von 203 und immer noch Aceton geruch....

Beitrag von ayshe 28.03.11 - 11:25 Uhr

Wenn du ihren Zuckerwert mißt, wie kommst du den überhazpt darauf?
Liegen denn schon Diagnosen vor oder warum hast du ein Meßgerät und Streifen da?

Beitrag von seluna 28.03.11 - 11:27 Uhr

hab ich noch von mir über.
Habe vor 9 Wochen mein viertes Kind entbunden und hatte Gestationsdiabetes.

Bei Kind 3, meiner 7 jährigen hatte ich evtl auch eine, damals waren die grenzwertlinien aber noch anders.
Nach heutigen Grenzwerten hätte ich bei ihr auch eine gehabt.

Beitrag von golm1512 28.03.11 - 11:26 Uhr

203 mg% NACH dem Essen ist jetzt nicht furchtbar. Ein Schulmediziner würde den vielleicht leicht erhöht finden. Ich habe neulich gelernt, dass ein Wert bis 200 normal ist nach dem Essen. Auch ein paar Stunden später noch.

Mag ja sein, dass dine Tochter nach Aceton riecht, aber ich kann kaum glauben, dass es mit dem Zuckerwert zusammenhängt.




Beitrag von seluna 28.03.11 - 11:29 Uhr

Woher kommt das dann?
Werde nachher erstmal zum arzt, am Telefon meinte sie das wäre erhöht, ich solle heute auf jeden Fall kommen.

Ich hoffe ich mach mich umsonst irre.....

Beitrag von golm1512 28.03.11 - 11:47 Uhr

Ich habe keine Ahnung.....

Ich denke aber nicht, dass du in Panik ausbrechen musst. Das war der Sinn meiner Antwort.

Nach den BZ-Werten hab eich gerade nochmal gegoogelt. Die deiner Tochter sind erhöht , ber nicht so dramatisch, dass die Gefahr eines Komas besteht. Ich könnte mir vorstellen, dass du gerade furchtbar aufgeregt bist und deine Tochter gleich mit. Stress macht auch eine BZ-Erhöhung.

Jetzt versuch mal ruhig zu bleiben und miss den Zucker nicht alle 30 min. Das macht dich und diene Tochter noch irrer. Nachher geht ihr zum Arzt und der wird, wenn der den Verdacht auf einen Diabetes haben sollte, das weitere veranlassen.
Ich gehe aber nicht davon aus, dass es so sein wird.



Beitrag von ayshe 28.03.11 - 11:24 Uhr

Okay, dann habe ich es verwechselt, ich dachte, ein Fett- und Proteinabbau würde dann stattfinden, wenn zu wenig Zucker vorhanden wäre.

Beitrag von mansojo 28.03.11 - 12:09 Uhr

genau genommen ist ja auch zu wenig zucker da

durch den insulinmangel kann der zucker nicht in die zellen
die zellen haben also keine energiequelle da der ganze zucker im blut verbleibt

also greift der körper auf andere energiequellen zurück

der abbau von fettsäuren setzt dann keton frei

Beitrag von ayshe 28.03.11 - 12:23 Uhr

##
da der ganze zucker im blut verbleibt
##
Ja natürlich! #klatsch

gut, das ergibt es für mich wieder alles einen Sinn.

Beitrag von tragemama 28.03.11 - 11:16 Uhr

Meine Tochter hat das häufig. Laut unserem Kinderarzt ist das bei kleinen Kindern ok, wenn sie nicht gerade gegessen haben.

Beitrag von mansojo 28.03.11 - 12:13 Uhr

hallo,

ketoazedon entsteht auch bei nahrungskarenz

sicher das das kind genug gegessen hat

macht es mehr sport?

und wie schon geschrieben von golm

streß erhöht den blutzuckerspiegel

lg manja