mein bauch wird immer dicker

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von libella030 28.03.11 - 10:13 Uhr

hallo Mödels

wollte mal fragen wer das auch kennt

Ich hab im Dezember entbunden und hab meine Kilos immer noch drauf
das währe ja nicht so schlimm, aber mein Bauch wird immer runder anstatt weniger
sehe immer mehr aus wie im 6 monat
ich passe immer noch nicht mal ansatzweise in meine sachen muss immer noch die Umstandssachen tragen

hab meine Tage auch noch nicht bekommen
liegt aber auch daran das ich noch 1 mal am Tag stille

was soll ich bloß machen?
trinke jetzt schon Eiweißshake und esse fast nichts mehr

ich war noch nie so depremiert und frustriert

Beitrag von sabriina 28.03.11 - 10:25 Uhr

hey,

ich habe auch im dezember entbunden und ich habe auch noch einen kleinen bauch :(

In meine Hosen passe ich auch nicht wirklich nur in eine einzige da geht der knopf grade so zu...sieht aber nicht toll aus wenn dann alles eingequetscht ist -.-

bin genauso wie du total frustriert irgendwie...ist halt nicht mehr alles so schön wie vor der schwangerschaft :(

Vielleicht müssen wir einfach noch ein wenig geduld haben#schmoll

Liebe Grüße

Beitrag von flausch 28.03.11 - 10:29 Uhr

Kennst Du das Sprichwort:

"Der Bauch wächst 9 Monate - also brauch er auch 9 Monate um wieder zurückzugehen!"

Ist wohl was wahres dran!

Und hallo, Du hast gerade mal vor 3 Monaten entbunden, sei doch nicht so eilig!!!

Mein Kleiner ist schon 8 Monate alt, aber ein bißchen Bauch hab ich immer noch und ich denk, das wird auch noch ne ganze Weile dauern bis er vollständig weg ist. Oder niemals.... :-(

Beitrag von struffelchen 28.03.11 - 10:32 Uhr

huhu..

ich habe im juli entbunden und passe auch noch nicht in meine alten hosen..
zwar habe ich schon wieder einen flachen bauch, aber trotzdem noch 10kilo mehr als vor der ss, die sich aber gut auf alles verteilt haben..
und habe mein c-cup auch behalten, vor der ss hatte ich b... #freu

isgesamt hatte ich 20kg zugenommen in der ss..

aber ich denke das ich nie wieder in meine alten sachen passen werde..
nicht weil die kilos nicht fallen, sondern weil mein becken sooooo auseinander gegangen ist..
meine beckenknochen verhindern einfach jedes knopfzumachen bei meinen alten hosen.. #augen

aber die letzten 10 kg hängen auch an mir und wollen einfach nicht runter... #augen

aber sind eiweißshakes nicht eigentlich genau das falsche??
also ich kenne das so das sportler sie trinken um masse aufzubauen und nicht um kilos zu verlieren... #kratz

Lg Anja + #baby Stanley-Marcel *21.07.2010 #verliebt

Beitrag von karimba 28.03.11 - 10:42 Uhr

Laß dich mal#liebdrueck
Mir gings genauso.Habe in der Schwagerschaft selbst nur 10kg zugenommen.Das dicke Ende kam, als ich nach acht Wochen aus gesundheitlichen Gründen sofort abstillen mußte. Erstmal habe ich mich um mein Kin und mich gekümmert un dabei dann das Gewicht völlig aus den Augen verloren:-[ Acht Monate nach der Entbindung habe ich noch Umstandshosen getragen.

Meine Rettung war dann ein Fitniss-Studio für Frauen mit Kinderbetreuung. Dort habe ich einen XXSlim-Kurs mitgemacht und jetzt gehe ich weiter 2-3 mal in der Woche zum Sport und esse abends keine Kohlenhydrate mehr und sonst einfach bewußter. Seit November habe ich so zwei Konfektionsgrößen weniger#huepf
Der Kurs wird übrigens von der GKV bezuschußt. Das ist er:
http://www.lady-fitness-nuernberg.de/index.php?option=com_content&task=view&id=32&Itemid=79

Meine Oma hat mir immer gut zugeredet und gemeint, daß es früher schon hieß: Der Bauch-9 Monate kommt er, 9 Monate bleibt er und 9 Monate geht er;-)

LG

Beitrag von carlos2010 28.03.11 - 11:37 Uhr

Hallo,


also ich denke, dass die Eiweißshakes und "fast nichts" essen absolut der falsche Weg ist und Du Dich damit nur frustrierst und auf Dauer nicht durchhältst.

Ich habe auch im Dezember entbunden und von meinen
12 Schwangerschaftskilo noch 3 restliche über trotz erhöhten Süssigkeitenkonsums aufgrund des Stillens.
Ich versuche mich trotz der ein oder anderen Sünde gesund zu ernähren und gehe tägl. 1-3 Stunden mit meiner Kleinen spazieren.
Außerdem versuche ich auch 2-3 pro Woche die Übungen aus dem RüBi-Kurs und Pilates zu Hause zu machen.
Leider gelingt mir das selten, da meine Kleine am liebsten bei mir im Tuch ist und ich nur Ruhe habe, wenn mein Mann mal mit ihr alleine geht. (da gehe ich aber auch lieber mit;-).

Ich esse morgens hauptsächlich Roggenknäckebrot mit Magerquark und ein wenig Honig oder Marmelade; mittags oft Gemüsesuppe oder Gemüsepfanne (einfach TK Gemüse mit Wasser aufkochen und mit Salz und Kräutern abschmecken oder ganz viele verschd.Gemüsesorten dünsten).
Abends koche ich meist ohne Kohlehydrate (z.b. Gemüsewok mit mageren Fleisch Hähnchen oder Rind, gegrillten Fisch mit Blattspinat oder Mangold o.ä.)
Eben immer viel Gemüse oder Salat mit Fleisch, Fisch, Garnelen etc.
Da gibt es ja viele Variationen.
Für den süssen Zahn mache ich mir Magerquark mit TK-Früchten und ein wenig Agavendicksaft.
Und somit bleibt eben auch mal Platz für ein Stück Kuchen oder Schoki, was ich seit der Entbindung wohl aufgrund der Stillhormone ständig brauche.
Ich esse aber dann wirklich auch nur ein bis zwei Riegel Schokolade und nicht nach dem Motto: "Jetzt ist es eh egal also esse ich die ganze Tafel".

Vielleicht versuchst Du es mal auf diesen Weg; viel Bewegung, wenig Weißmehlprodukte und allgemein weniger Kohlehydrate und mehr Gemüse, Rohkost, mageres Fleisch oder Fisch...

Wünsche Dir viel Erfolg#klee

Beitrag von bleacky85 28.03.11 - 18:27 Uhr

Hallo #winke

ich habe auch im Dezember entbunden, meine 10 Kilo´s die ich zugenommen hab sind zwar wieder runter aber nen ziemlichen Bauch habe ich auch noch. Das kotzt mich auch ziemlich an. Aber wahrscheinlich sollten wir echt Geduld haben wie schon jemand schrieb, der Bauch braucht auch seine Zeit wieder zurück zu gehen :-)

PS: Schön zu wissen das man damit nicht alleine ist, da geht es einen gleich bischen besser ;-)