ARGH

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von singlemum83 28.03.11 - 10:21 Uhr

Und weiter geht es im lustigen Spiel#aerger.........

Grade habe ich von meiner Anwältin erfahren, dass mein Ex (wie schon seit Wochen vermutet) nicht mehr bei seiner (jetzt wohl Ex-) Freundin gemeldet ist.
Neue Adresse gab es für uns natürlich nicht, genauso wenig wie endlich die Zustimmung für die Behandlung bei der Psychologin, wie irgendwelche Informationen zum Thema Unterhalt.

Jetzt darf ich ernsthaft 5€ dafür zahlen um seine neue Adresse beim Einwohnermeldeamt zu bekommen, da ich sehr bezweifel, dass wir innerhalb der nächsten Woche, also nach dem Schreiben meiner Anwältin, irgendwelche Informationen von seinem Anwalt bekommen. Wäre ja mal was neues.......

Wieso stellt Mann sich so quer? Rechte haben wollen, aber Pflichten nicht erfüllen.

Beitrag von ppg 28.03.11 - 10:37 Uhr

Ich versteh da Deine Anwältin nicht:

Der Mann ist nicht auffindbar, eine medizinische Behandlung ist notwendig , also wird seine fehlende Unterschrift per Anordnung vom entsprechenden gericht ersetzt , Dauer 1 Woche.

Ich würde mir villeicht überlegen den Anwalt zu wechseln, wenn dein Ex Dir so eine Steilvorlage gibt und sie nichts damit anzufangen weiß

Ute

Beitrag von singlemum83 28.03.11 - 10:39 Uhr

Hallo,

nein die Untersuchung ist erst im Mai, deswegen so den Weg

Beitrag von vollmond73 28.03.11 - 12:09 Uhr

Hallo,

also unter solchen Vorraussetzungen das er unauffindbar ist und es immer viel Zeit in Anspruch nimmt und du ja auch noch 5€ beim Einwohnermeldeamt zahlen musst. Warum wird nicht versucht das alleinige Sorgerecht an zu streben?

Ja ich weiss, ist nicht einfach es zu bekommen und dennoch unter diesen Vorraussetzungen?

So wie es sich liest, hat er ja auch absolut keinen Kontakt zu seinem Kind und er teilt dir ja nicht mal mit, wo er nun wohnt usw.

Also bespreche das doch mal mit deiner Anwältin. Sowas würde mich nur ärgern, meinem Ex immer hinterher laufen zu müssen.

Beitrag von ppg 28.03.11 - 12:41 Uhr

Ja ich weiss, ist nicht einfach es zu bekommen und dennoch unter diesen Vorraussetzungen?

Nein, auch unter diesen Umständen ist es nicht fast nicht möglich das Alleinige Sorgerecht zu bekommen - aber man kann die Medizinische Versorgung vom Sorgerecht abtrennen.

Ich klage das im Moment auch durch, auch in allen anderen Bereichen, weil ich das Alleinige nicht bekomme. Und wir haben so einiges mit dem KV durch!

Ute

Beitrag von singlemum83 28.03.11 - 12:45 Uhr

Eben und dieses Sorgerecht streben wir jetzt an, weil er sich wie gesagt weigert bzw. auf taub stellt, in dem er mittlerweile ja Fristen durch die Anwältin ignoriert etc.

Wie das mit dem Sorgerecht weitergeht sehen wir ja dann, das Jugendamt will ja auch irgendwann mal wissen wann sie aufhören dürfen zu zahlen für ihn

Gruß

Beitrag von ppg 28.03.11 - 18:37 Uhr

Deine Anwältin soll keine (!!!!) gemeinsamme Sorge einklagen - das Verfahren wird sie verlieren.

Sie soll für Dich eine umfassende <Vollmacht zu alleinigen Entscheidung in folgen Bereichen> einklagen:

- Entscheidungen in Gesundheitfragen einschließlich Behandlungsmaßnahmen, Medikamentengabe sowie Impfungen

Vermögenssorge einschließlich Einrichtung von Bankkonten und Sparbüchern der den Kindern überlassenen geldmittel

- Entscheidungen hinsichtlich Schule und Ausbildung

- Entscheidungen in meldeangelegenheiten z.B. Beantragung von Ausweisen.

Das ist defakto das alleinige Sorgerecht.

Mein Ex ist psychisch krank, hat in Anwesenheit der Kinder einen Suizidversuch begangen, hat mich falsch angezeigt beim Jugendamt, hat auf meinen Namen Kreditkartenbetrügereien gemacht, weigert sich mit mir zu sprechen, versucht mich bei den Kinden schlechtzumachen, ebenso vor meinem Anwalt ( das sogar schriftl. ) . Auch ich wußte zeitweise nicht wo er sich aufhielt. Das er keinen Unterhalt zahlt ist auch logisch.

Und dennoch, alleiniges Sorgerecht - no way!

Wenn Du es schon angehst, dann so das Du auch die Chance hast zu gewinnen

Ute

Beitrag von singlemum83 28.03.11 - 22:18 Uhr

Sie klagt doch nicht die komplette Sorge an nur den für´s Gesundheitswesen. Was anderes habe ich auch nie behauptet, weil ich eben auf das alleinige Sorgerecht keine Chancen hätte.
Es geht nur um das Sorgerecht bzw. die Entscheidungsfreiheit in Bezug auf Ärzten etc.

Gruß

Beitrag von ppg 28.03.11 - 22:52 Uhr

Ja, gut, dann hatte ich das falsch verstanden

Ute

Beitrag von nadineriemer 28.03.11 - 23:07 Uhr

Ja und selbst wenn sie es beantragt hätte,wo wäre da jetzt dein Problem?

Nadine

Beitrag von singlemum83 28.03.11 - 23:08 Uhr

Hallo,

ist ja kein Problem. Hatte um 12.45 Uhr schon geschrieben, dass es nur um das Sorgerecht im Gesundheitswesen geht

Gruß

Beitrag von singlemum83 28.03.11 - 12:43 Uhr

Hallo,

das ja der Witz, er hat normalen Umgang, weiß nur durch das Kind, dass es die We´s seit einigen Wochen beim Großvater eben mit dem Vater verbringt. Deswegen kam ja auch der Verdacht auf, dass er nicht mehr bei seiner Freundin wohnt.
Jetzt hat meine Anwältin vor einiger Zeit ihm wegen Unterhalt und Einverständnis für die Psychologin per Anwalt Post geschickt, er hatte bis zum 23.3. die Frist gesetzt bekommen das Schreiben zu unterschreiben und eben sein Vermögen vorzulegen. Angegeben hatte er dass er bis 28.2. noch an der Uni studiert. Bis heute kam nichts, weder zum Unterhalt, dass er arbeiten geht oder nicht, dass er nicht arbeiten gehen will etc. noch irgendwas wegen der Psychologin. Er hat von mir ein Schreiben von der Praxis bekommmen, dass die mir geschickt hatten, wo bei getrenntlebenden Eltern beide bei gemeinsamen Sorgerecht unterschreiben müssen.
Die Anwältin bekam wie auch immer, Post dass er nicht mehr an der Adresse, die er letztes Jahr mitgeteilt hat, angemeldet ist.
Von ihm oder seinen Anwalt kein Schreiben.

Sorgerecht kann ich nicht beantragen, passiert zu wenig, einzig und allein kann ich das Sorgerecht in Bezug auf das Gesundheitswesen beantragen. Was wir ja nun auch machen.

Gruß

Beitrag von dk-mel 28.03.11 - 19:44 Uhr

sei froh, dass es nur 5 euro sind, in anderen gemeinden zahlt man teils 30 euro.

wenn er eh student ist, kann er wohl eh keinen unterhalt zahlen, das alles würde ich also ruhen lassen.

was die behandlung angeht, muss es doch eine art ausnahmeregelung geben, wegen nicht-erreichbarkeit darfst du allein entscheiden.. aber das müsste dir die anwältin sagen und wird wohl gerichtlich festgelegt.

Beitrag von singlemum83 28.03.11 - 22:15 Uhr

Er hat angegeben, dass er am 28.2. fertig ist, er ist Dauerstudent seit 2004 oder sogar 2003. Er hat die Zeit längst überschritten

Wegen der Behandlung geht es ja nu über Gericht