Bei 3 Kindern 9 Jahre beitragsfrei krankenverischert?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lilly_lilly 28.03.11 - 10:27 Uhr

Hallo!

Ich habe innerhalb von 4 Jahren 3 Kinder bekommen (das 3. ungeplant...).

Nun möchte meine Krankenkasse von mir wissen, wie lange ich Elternzeit nehme. Ich möchte so lange wie möglich bei meinen Kindern zu Hause bleiben.
Das wären dann insgesamt 9 Jahre, ist das richtig?
Kann ich also die "nicht genutzte" Elternzeit der ersten beiden Kinder immer hinten anhängen?
Rechne ich dann 9 Jahre vom Geburtstag meines ersten Kindes?

LG, Lilly

Beitrag von tragemama 28.03.11 - 10:37 Uhr

Nein, kannst Du nicht. Bei mir ist es auch so, die Kinder kamen im Abstand von zwei Jahren, ich habe jeweils 3 Jahre Elternzeit beantragt, die aber mit Kind 2 neu läuft. Also endet die Elternzeit einen Tag vor dem 3. Geburtstag des letzten Kindes.

Beitrag von elistra 28.03.11 - 10:47 Uhr

das stimmt nicht, da hat man dir was falsches erzählt.

jeweils 12 monate der elternzeit kann man auch nach dem dritten geburtstag aber vor dem 8 geburtstag noch nehmen, man braucht halt die zustimmung des arbeitgebers.

so könnte man z.b. 2 jahre elternzeit am anfang nehmen und dann nochmal ein jahr um die einschulung herum. oder eben 2 jahre elternzeit beim ersten kind, dann nochmal zwei jahre elternzeit beim zweiten und dann die 2 aufgesparten jahre hinten dran hängen.

bei 3 kindern in 4 jahren wird es schwieriger. weil man ja immer nur 12monate aufsparen kann. also nach dem dritten jahr vom letzten kind könnte man dann ja noch 2 jahre anhängen von dem 1. und 2. kind. wären dann, wenn das 3. kind im 4. elternzeitjahr geboren wurde, ja trotzdem fast 9 jahre.

Beitrag von anarchie 28.03.11 - 10:39 Uhr

Hallo!

Nicht ganz...anhängen nach dem 3. lebensjahr geht nur mit zuszimmung des AG bis längstens zum 6.(8.?) geburtstag des Kindes.
Anspruch, der sich nicht ablehnen lässt, hast du die ersten 3 jahre, aber wenn du nur 1 Jahr nimmst, muss der AG keinen weiteren jahren zustimmen, wenn dun aber zwei nimmst, kannst du das 3. anhängen.

Wie alt sind denn deine Kinder?
was hast du an EZ beantragt?

lg

melanie

Beitrag von lilalaus2000 28.03.11 - 10:39 Uhr

Hallo


also ich bin mir nicht 100% sicher, aber so geht das nicht :-(

Du bekommst Elterngeld, ganz klar. Aber du kannst maximal noch so lange Elterngeld bekommen, bis dein Jüngstes Kind ein jahr alt ist, bzw zwei jahre alt (wenn du es aufteilst und dann 2 Jahre lang nur 50% bekommst)

Ruf doch bei der Elterngeldstelle an und frage nach, aber meies Wissens gehts beim Elterngeld um die Lebensmonate des Kindes und nicht, dass wenn man mehr hat, diese quasi hintereinander reihen kann.

#winke

Beitrag von lilalaus2000 28.03.11 - 10:41 Uhr

Oh entschuldige, ich habe Elterngeld mit Elternzeit verwechselt #hicks

Beitrag von lilly_lilly 28.03.11 - 10:54 Uhr

Mein AG ist sehr flexibel und lässt mich das alleine entscheiden. Ich kann also zu Hause bleiben, so lange ich möchte.

Beitrag von elistra 28.03.11 - 10:57 Uhr

dann ist es doch kein problem von jedem kind 12monate aufzusparen und hinten dran zu hängen.