Trinkmenge (Wasser, Tee)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wunder-geschehen 28.03.11 - 10:34 Uhr

Hallo zusammen,

sagt mal, wieviel an Wasser oder Tee trinken eure Babys wenn sie 2 Breimahlzeiten (Mittags und Abends) gekommen?
Emily ist 7 Monate und trinkt zu ihren morgendlichen 200 ml Milch, zusätzlich bis zu 1 Liter Wasser.
Nun mach ich mir gedanken, ob sie evtl. Diabetes haben könnte oder ob die Trinkmenge noch "normal" ist. Ich bin mir aber auch nicht sicher ob sie wirklich Durst hat oder nur ein Saugbedürfnis hat. Einen Schnuller will sie leider überhaupt nicht haben.
Danke für eure Antworten!

LG wunder-geschehen

Beitrag von hardcorezicke 28.03.11 - 10:44 Uhr

huhu

das schafft unsere zu den ganzen ersetzten mahlzeiten nicht mal.. leonie trinkt wasser und tee höchstens 300 ml am tag.. wenn sie saft bekommt dann mehr...will ich ihr aber nicht si viel geben.

LG

Beitrag von canadia.und.baby. 28.03.11 - 11:03 Uhr

Meine trinkt auch bis zu 1L ungesüßten Tee oder Wasser.
Sie kann sich immer nehmen wenn sie was möchte!


Sei doch froh das sie so gut trinkt!

Beitrag von wunder-geschehen 28.03.11 - 11:05 Uhr

sicher bin ich froh, dass sie trinkt :-) . Hab man macht sich ja schon so seine Gedanken.
Meine trinkt ja jetzt schon so 1 Liter. Und deine ist ja doppelt so alt.

LG wunder-geschehen

Beitrag von canadia.und.baby. 28.03.11 - 11:23 Uhr

Stimmt , aber solange es ungesüßt ist , mach dir da keine gedanken!

Andere schaffen diese Menge Locker an Milch , davon trinkt deine ja nicht mehr so viel!

Beitrag von wunder-geschehen 28.03.11 - 11:27 Uhr

Danke dir! Hab auch eben mal bei meiner KK angerufen. Die haben extra so eine Leitung für "Ängstliche Eltern" ;-) eingerichtet.
Also wenn sie bei 1 Liter zusätzlich bleibt und nicht bis zu 1 1/2 Liter trinkt, dann wäre es okay. Wenn sie aber dann doch bis zu 1 1/2 Liter trinken sollte, soll ich mit ihr besser mal zum Kinderarzt.

Beitrag von canadia.und.baby. 28.03.11 - 11:38 Uhr

Das ist doch super :)


Achso , aber jetzt wo es wärmer wird , wunder dich nicht wenns doch mal ein tag mehr ist :D

Solange es nicht täglich dann ist :)


Alles gute

Beitrag von zwillinge2005 28.03.11 - 12:53 Uhr

Hallo,

heisst das, dass Deine Tochter nur drei Mahlzeiten am Tag bekommt?

Also morgends 200ml Flaschenmilch, mittags und abends Brei und das war es?

Könnte es vielleicht sein, dass sie statt zu essen dann 1000 ml zusätzlich trinkt?


Ich finde das für einen Säugling extrem viel. Zumal immer gesagt wird die Kinder dürften nicht mehr als 1000ml Pre trinken, weil sonst die Nieren mit dem Volumen überlastet wären.

Ausserdem halte ich nichts davon einem Kind eine Flasche zum Dauernuckeln zu geben.

Getränke gibt es aus inem Becher, max einen Schnabelbecher, aber nicht zu Nuckeln.

LG, Andrea

Beitrag von wunder-geschehen 28.03.11 - 12:59 Uhr

Hallo Andrea,

Emily bekommt 3 Mahlzeiten am Tag, weil sie mehr nicht möchte. Ab und an auch Nachmittags einen Zwieback oder eben Zwieback-Obst-Brei (wobei sie den bisher nie wollte).
Auf dem Fläschen befindet sich auch kein Nuckel mehr sondern nun ein flexibler Schnabel (die von NUK für den Übergang). Das klappt auch ganz gut. Aber aus dem Becher will sie einfach noch nicht. Ich geb ihr die Flasche auch nicht zum Dauernuckeln sondern hab natürlich immer ein Auge drauf.

LG

Beitrag von tarosti 28.03.11 - 13:18 Uhr

Hi

Wir haben hier grad das andere Extrem: Unser Sohn bekommt am Morgen 240 ml Pre-Milch, dann dreimal Brei (davon einer mit 2 dl Milch und Getreide) und abends noch einmal 240 ml Pre-Milch.
Das war's. Keine zusätzliche Flüssigkeit. Ich probier zwar immer mal wieder, ihm Wasser oder Tee zu geben, aber er spuckt alles wieder aus. Keine Chance, weder aus der Flasche noch aus dem Trinklernbecher.

Tja, mal abwarten, wann er mal endlich was trinkt.

LG
Tarosti (mit Sohnemann, geboren am 1. August 2010)