mein Freund ist passiv in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von claudiar2d2 28.03.11 - 10:43 Uhr

Hallo alle miteinander,

wir sind mit dem ersten kind schwanger(24.ssw) ,es ist ein absolutes wunschkind von uns beiden.

ich habe irgendwie das gefühl das er überhaupt nicht an der schwangerschaft teil nimmt.
gut ,er hat verdammt viel stress auf arbeit und ist täglich 12 stunden unterwegs.aber wenn er zuhause ist dann fragt er nie nach unserer kleinen, geschweige denn berührt mal den bauch oder spricht mit ihr. ich muss immer seine hand nehmen und sie auf meinen bauch legen.
Alle babyfragen und erledigungen muss ich komplett alleine erledigen. obwohl ich nicht das gefühl habe das er nicht stolz ist und er freut sich sicherlich auf das baby aber er sagt halt er merkt ja nix vom baby und der ss (die kleine tritt oft und er spürt auch die bewegung).

was kann ich nur machen um ihn etwas mehr für das thema zu sensibilisieren?

wie ist es bei euch?

l.g

Beitrag von kleinerracker76 28.03.11 - 10:45 Uhr

Wie wäre es denn, wenn du ihn mal direkt darauf ansprichst? Einfach mal nachfragen, woran es denn daran liegt, dass er so passiv ist.

Mir ist schon oft aufgefallen, dass viele Dinge nur daran liegen, weil man nicht miteinander redet... Dadurch klärt sich aber viel...

Viel Glück!

GLG

Kleinerracker

Beitrag von claudiar2d2 28.03.11 - 10:51 Uhr

danke für deine schnelle antwort.
ich bin sehr direkt was sowas angeht,ich habe ihm schon öfter gesagt das ich es schade finde das er sich so wenig integriert. und auf gezielte fragen was los ist,bekomme ich immer ein schulter zucken und er sagt er merkt ja nicht viel vom schwanger sein obwohl ich wirklich schon ne dicke murmel hab und mann die kleine heftig treten merkt. hmmmm ...

Beitrag von steffisz 28.03.11 - 10:54 Uhr

Hört sich nicht gut an für mich, sorry.
Ist ihm denn immer so egal, wie es dir geht oder is der stressige Job gerade ne Ausnahmesituation?

Beitrag von kleinerracker76 28.03.11 - 11:08 Uhr

Dann würde ich mal gezielt nachfragen, was das Schulterzucken bedeutet.
Frag ihn doch mal, ob er sich nicht freut.

Ich habe mal gelesen (weiß leider nicht mehr wo), dass manche Männer dann sowas wie ein Zukunfts-Problem haben/entwickeln.
Sie sind ja diejenigen, auf die es dann ankommt: Job / Geld
Und manche haben auch die Gedanken, ob sie es überhaupt schaffen.

Sprech ihn doch darauf an... zeig ihm, dass ihr zu zweit seid, und es schafft.
Vielleicht entgeht ihm grad nur der Mut...

Beitrag von brine87 28.03.11 - 10:46 Uhr

tja das ist typisch mann in der hinsicht für nix zugebauchen
das kenne ich auch zu gut

jetzt ist so langsam die namenssuche bei uns an der reihe er hat einfach keine ahnung und will auch keine namen vorschlagen

Beitrag von ina.g.83 28.03.11 - 10:49 Uhr

Hey,

bei meinem Mann ist es genauso. In dieser, wie auch in der ersten Schwangerschaft. Mein Mann findet es sogar ganz schlimm wenn sich mein Bauch bewegt wenn der kleine sich bewegt. Ab nachdem unser großer geboren war hat sich das schlagartig gegeben. Er war der einzige der den kleinen im Kreissaal auf dem Arm hatte. Ich durfte nicht mit der Begrüpndung ich hatte ihn erstmal lange genug. Er hat mir immer gesagt, er kann mit dem Bauch nichts anfangen, sich nicht vorstellen das er bzw. sie da drin ist. Mach Dich nicht verrückt.

LG

Beitrag von steffisz 28.03.11 - 10:49 Uhr

Da merke ich wieder, wie viel Glück ich mit meinem Mann habe...
Ich befürchte, dass man nichts machen kann, wenn die Männer kein Interesse daran haben. Bleibt zu hoffen, dass er das Baby dann auch mal wickeln möchte und nicht nur zum Spielen am Wochenende da ist!

Teile ihm deine Bedenken auf jeden Fall mit!

Beitrag von mekosa 28.03.11 - 10:51 Uhr

Also jeder Mann reagiert anderes.......!!!!

Du sagst ja, dass er viel stress hat etc..

Sprich ihn doch mal direkt an!!! Um zu erfahren was er denkt, muss du mit ihm reden. Sag, dass dich das bedrückt und was du darüber denkst!!!


lg

Beitrag von sy2007 28.03.11 - 11:03 Uhr

Hallo.

Ich seh das irgendwie was anders.

Nicht WIR sind schwanger. ICH bin schwanger.
Bzw. DU bist schwanger.

DU spürst das Kind täglich - dein Freund nicht. Der sieht nur den Bauch.
Stell dir mal vor du wärst der Mann. Möchtest du dann tatsächlich mit dem Bauch deiner Frau reden.

Also ich würde sowas nicht verlangen und bin auch nicht enttäuscht wenn mein Mann sowas nicht macht. Ich käme mir auf jeden Fall albern vor, wenn ich mit einem Bauch reden würde.

Wichtig ist doch eher, dass er sich hnterher toll um das Baby kümmert nachdem er auch die Chance hat eine Beziehung aufzubauen.

Ich finde solange man noch schwanger ist, ist das für einen Mann eher schwierig.

Aso genieße deine Schwangerschaft un reg dich nicht über sowas auf :-)

LG Jana

Beitrag von l.jacqueline 28.03.11 - 11:13 Uhr

und ich dachte nur mein freund ist so kalt

Beitrag von juice87 28.03.11 - 11:27 Uhr

Manche Männer wissen nicht damit umzugehen.als ich mit finja schwanger wurde konnte auch er es kaum realisieren,am ende der ss kam auch er dann mal und streichelte meinen bauch,als sie dann da war musste er ersteinmal realisieren das es seine tochter ist die auf dem arm liegt :)und auch bei meiner jetzigen ss war er bis vor kurzen garnicht wirklich interessiert bis er dann ankam mich in arm genommen hatte und mein bauch streichelte.und dann kam der satz :ich glaube ich merke jetzt erst wirklich das es ernst wird und das wir noch einen wurm bekommen!er freut sich total und unterhält sich nun auch mit mir öfters darüber..mach dir kein kopf,zeig ihn vllt mal bilder oder nehm in mit zur untersuchung.lg franzi mit finja fast 3 und mäuschen21ssw

Beitrag von powerschnecke 28.03.11 - 13:09 Uhr

So sind die meisten Männer, macht dir nichts draus!

Sie wissen nicht mit der Situation umzugehen.

Mein Schatzi ist genauso, man muss ihn immer drauf aufmerksam machen ;)

Das war beim ersten Kind auch so, aber jetzt ist er der liebste und beste Papi, den man sich vorstellen kann.

Das wird schon! #klee #winke

Beitrag von hsi 28.03.11 - 14:13 Uhr

Hallo,

reden bringt meistens viel und Männer empfinden es eben anders. Wir tragen die Babys im Bauch, klar das wir als Frauen eine engere Bindung zum Baby haben als die Männer, das heisst aber nicht das sie später keine gute Väter sind. Mein Mann war bei den vorbereitungen beim ersten Kind auch nicht dabei gewesen, das hab ich auch alles alleine gemacht, ausser die grossen Anschaffungen. Bei den zwei anderen Kindern war es genau so.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit Tim 3 W.

Beitrag von saraya32 28.03.11 - 16:43 Uhr

Hallo Claudia,

fast dasselbe Posting habe ich hier vor einigen Tagen gestellt.
Auch unser Baby war ein absolutes Wunschbaby und auch mein Mann ist irgendwie total unbeteiligt, er möchte sogar nicht mehr mit zum Ultraschall, da er denkt, da verpasst er nicht viel...hat er schließlich jetzt schon 3mal gesehen.
Ich kann verstehen, dass Du enttäuscht bist, das bin ich auch. Auch ich hatte mir die erste Schwangerschaft irgendwie "romantischer" vorgestellt, man streichelt gemeinsam den Bauch, wälzt Namesbücher...spinnt Zukunftsvisionen.
Mittlerweile glaube ich auch dank vieler Rückmeldungen und Gespräche hier, dass viele Männer einfach so sind. Ich glaube aber, das sagt alles nichts darüber aus, ob Sie hinterher gute Väter sind oder nicht.
Wenn das Baby erstmal da ist, wird vieles für die Männer greifbarer.
Ich drück uns beiden die Daumen, dass unsere Männer noch mal die Kehrtwende bekommen

Beitrag von claudiar2d2 28.03.11 - 19:19 Uhr

vielen dank für deine liebe antwort, dann bin ich ja beruhigt das es noch anderen frauen so geht. vielleicht braucht er wirklich was greifbares um es zu verstehen und liebe zu entwickeln! ich hoffe für uns das es sich ab der geburt schlagartig ändert! l.g