Nordic Walking - wie beginnen?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von pfirsichbluete81 28.03.11 - 10:48 Uhr

Hallo und guten Morgen zusammen,

ich habe gestern mit meinem Freund eine stramme Walkingrunde eingelegt, so ca. 40 min hat diese gedauert und hat mich richtig glücklich gemacht #huepf
Da ich gerne etwas abnehmen möchte und genau weiß von mir, dass ich es nur mit Ernährungsumstellung nicht schaffen werde, wollte ich zu meiner wöchentlichen Aquacycling Einheit noch mehr Sport dazu nehmen und hab mir hierfür Nordic Walking auserkoren.
Wie oft sollte ich denn in der Woche laufen? Wie oben schon geschrieben schaffe ich die Strecke in ca. 40 min mit strammem Schritt.
Ist es ratsam jeden Tag zu laufen (außer den einen Tag wo ich ins Schwimmbad gehe) oder sollte ich lieber nur 3-mal die Woche noch zusätzlich walken?

Zusätzlich zu dem abnehmen möchte ich auch einfach Kondition aufbauen, da im Sommer auch noch längere Radtouren anstehen werden.

Vielen lieben Dank #winke
LG

Beitrag von pcp 28.03.11 - 14:53 Uhr

Hallo,

mach doch 3x die Woche Nordic Walking, dafür zusätzlich Krafttraining.

Ist Deine Muskulatur gut gestärkt erhöht sich Dein Gesamtumsatz, so purzeln die Kilos noch schneller.

lg

Beitrag von allesbanane 28.03.11 - 22:23 Uhr

Hallo!

Ich habe mit 2 x die Woche begonnen. Das war vor 9 Monaten.

Seit ca. 2 Monaten gehe ich jeden Tag 1,5-2 Stunden walken (eine Stunde morgens und 2 x eine halbe im Laufe des Tages, meist dann mit Hund, ein quirliger Jack-Russel-Terrier, der auch Lust auf Bewegung hat :-)).

Ich laufe ohne Stöcke, nehme mir einen Rucksack mit Wasser mit. Ich gehe auch oft neue Wege, sonst wird es ja langweilig.

Die ersten Monate war es oft Quälerei, musste mir selber in den Hintern treten, weil ich jahrelang total faul und unsportlich und dick war.

Inzwischen brauche ich das tägliche Walken auch für die Seele, ich kann dann abschalten vom Alltag, negative Gedanken walke ich weg, mir kommen tolle neue Ideen und ich fühle mich danach total gut.

Radfahren tue ich auch nebenbei noch, jetzt kommt der Frühling, ich freu mich schon auf lange Radtouren mit Picknickkörbchen und Decke :-).


Viele Grüße und weiterhin viel Spaß beim neuen Hobby!

#stern