Ich kann es nicht mehr hören........

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicole_323 28.03.11 - 10:54 Uhr

Hallo,

ich muss mal dampf ablassen, ich bin jetzt mit dem 3. Kind schwanger und habe bereits zwei supersüsse Jungs#verliebt, ihr könnt euch jetzt bestimmt schon denken was jetzt kommt....grrr:-[
JEDER sagt: Ja HOFFENTLICH wirds jetzt endlich ein Mädchen#klatsch
Kanns einfach nicht mehr hören#schmoll, ich liebe Jungs und sie sind einfach klasse und ich denke ich bekomme wieder einen....na und. Hauptsache gesund, oder? Gestern haben wir es der Oma von meinem Mann gesagt dass ich schwanger bin...und wieder dieser blöde Kommentar, ich hab ihr gesagt dass ich mich dieses Mal überraschen lasse was es wird, mein Mann will es aber wissen ....dann hat die Oma gleich zu ihm gesagt, mir gibst du aber dann schon bescheid was es wird...grrrrr :-[ als wäre das so wichtig!!! Achje was soll man machen#kratz...

Lg Nicole mit zwei Jungs an der Hand und #ei 13.ssw

Beitrag von kutschelmutschel 28.03.11 - 10:57 Uhr

ich kenne das zwar nicht mit den geschlechtern, da ich junge und mädchen habe, aber ich werde immer schief angeschaut, wenn ich sage, ich bin mit kind nummer 3 schwanger #augen und dann kommen sie, die vorwurfsvollen fragen: ist das gewollt? habt ihr euch das überlegt? könnt ihr das nervlich schaffen? laber laber laber #aerger

ärgere dich nicht, lächel einfach über die leute und denke dir deinen teil...fühl dich mal #liebdrueck von einer, die es auch kennt :-)

Beitrag von repumuck 28.03.11 - 10:58 Uhr

Huhu

Kenne das in der 1. SS und nu auch wieder ^^

Ich steh da drüber finds eher lustig :-D

Bei uns ist es wegen den Namen, die Jungennamen die wir aussuchen finden die immer doof #rofl

Machen kann man da nix, sag halt das du dir eher einen Jungen wünschat als ein Mädchen :-D vlt verstehen sie dann das

Ist ja auch eig. so das frauen immer lieber en mädel haben wollen.

Beitrag von tulpe27 28.03.11 - 11:01 Uhr

Genau aus dem Grund, geben wir den Namen auch erst nach der Geburt bekannt :-)

Beitrag von ina.g.83 28.03.11 - 10:58 Uhr

Hey,

lass Dich nicht ärgern. Ich bin mit dem 2. Jungen Schwanger (38. SSW) und immer wenn ich meine Nicht sehe bin ich soooooooo froh das es ein Junge wird. Wenn Du Dich überraschen lassen willst finde ich das total in Ordnung. Vielleichtr kann dein Gyn Deinem Mann dann ein kleines Zettelchen schreiben. Ich würde es dann aber wirklich keinem anderen sagen. Wer weiß ob Omi nicht ne Quatschtante ist. <Irgendjemand verquatscht sich immer.

GLG Ina

Beitrag von wanda09 28.03.11 - 11:05 Uhr

hey, mädchen sind auch in ordnung! :-)

Beitrag von gsd77 28.03.11 - 11:00 Uhr

Hallo,
ärgere Dich nicht, es gibt leider immer Menschen die einfach drauf los reden ohne nachzudenken!!! Meine absoluten Favoriten sind "Was wird es denn?" , erstens ist es schon ein Mädchen das wird es ja nicht erst wenn es geboren wurde und zweitens ist meine Antwort "ein Mensch"!
Und noch so eine tolle Frage "Wieviel hast Du denn schon zugenommen?" Darauf ich ( bin in der 32.SSW ) "7kg" und die absolut beste Antwort "Na reicht eh schon, ist schon genug, musst es ja dann auch wieder los bekommen!".....als wäre das jetzt meine grösste Sorge!!!:-[

Manche habens eben nicht so leicht! Einfach reden lassen oder eine patzige Antwort geben :-)

Alles Liebe und eine schöne SS!!!

Beitrag von katibibi 28.03.11 - 11:32 Uhr

richtig so ;-)

und übrigens sind 7 kg längst noch nichts, worum man sich sorgen müsste :-)
(bin in der 15. und hatte schon bis zur 12. *4 kg zugenommen :-p )

lg
kati

Beitrag von jessy-87 28.03.11 - 11:01 Uhr

Ich weiß genau was du meinst...
wenn ich ganz ehrlich bin habe ich mir immer einen Jungen und ein Mädchen gewünscht. Vor einundzwanzig Monaten habe ich einen wunderbaren Sohn bekommen und bin nun erneut Schwanger.
Mittlerweile ist es mir ganz egal was es wird, ich könnte mir sogar eher vorstellen noch einen Sohn zu bekommen. Ich bin gerade mal in der 10SSW und muss mir ständig die Kommentare anhören "na hoffentlich wirds diesmal ein Mädchen". Muss mich dann schon echt zusammenreißen. Ich sage dann meisten, das ich einen wunderbaren Sohn habe und noch so einer ganz toll wäre...
Lg und alles Gute. Jessica

Beitrag von nanunana79 28.03.11 - 11:03 Uhr

Wir wollten in der ersten SS erst gar nicht verraten was es wird. War auch erstmal ganz lustig. Meine ganze Familie hatte sich dann aber so auf ein Mädchen eingeschossen, das wir 5 Woche vor dem Termin dann gesagt haben, das es ein Mädchen wird. Ich bin echt froh, das wir es noch gesagt haben, weil die Gesichtsentgleisung meiner Mutter hätte ich direkt nach der Geburt noch weniger vertragen können.
Das fand ich echt krass. Diesmal waren auch alle dran, wie schön es wäre wenn jetzt ein Mädchen käme. Mir war es soooo egal, nach 2 FG im letzten Jahr wollte ich einfach nur gerne noch ein gesundes Baby im Arm halten dürfen und das hab ich dann auch allen gesagt. Gut, es wird jetzt auch ein Mädel und wir freuen uns auch sehr, aber über einen Jungen hätte ich mich genauso gefreut.

LG

Beitrag von mamimona 28.03.11 - 11:05 Uhr

geht mir auch so,obwohl ich erst das 2.bekomme.
jeder sagt,und jetzt ein mädchen,gel.

und ich hätte aber gern einen jungen.so.und jetzt!!!!!!!


grüssle
ramona

Beitrag von spark.oats 28.03.11 - 11:06 Uhr

Achje....

Immer diese total lieben menschen im Umkreis #liebdrueck

Ich kenne das nicht anders von meinem SChwiegervater. Ich bin nun das erste Mal schwanger.... Es soll ein Mädchen werden.. Er redet aber immer so, als ob es ein Junge wird und das macht mich auch rasend!!!! Wenn er sich so sehr noch n Jungen in der Familie wünscht dann soll er scih da nochmal ransetzen... Aber finde das auch so ätzend, dass das nicht einfach akzeptiert wird... Übrigens.. alle meine Brüder (ich habe vier) sind logischerweise Jungs.. ich bin das dritte Kind... :)

Aber du hast recht. So lange das Kind gesund und munter ist, ist es sowieso jacke wie hose was es nun ist. Man liebt das Kind ja nicht wegen seines Geschlechts, sondern weil es aus zwei Personen quasi zusammen gesetzt wurde die sich lieben und das deren wunder ist. :)

Sparki mit Daja 37.Woche

Beitrag von chaos.theory 28.03.11 - 11:08 Uhr

Sowas ähnliches musste ich auch mit machen. Ist wirklich ärgerlich.
Wir sind zwar erst mit Nr. 2 schwanger, aber selbst JETZT sagen die Leute schon: Und, wollt ihr nen Jungen???
Ähm... mal davon abgesehen, dass es mir eigentlich Wurst ist (ganz genau... Hauptsache gesund), hätte ich eigentlich nix gegen ein 2. Mädchen. Fühle mich bisher als Mädchenmama. Denke, es ist, wie bei dir auch, einfach die Gewohnheit.

Aber mir geht es auch so auf die Nerven, dass andere Leute ständig iwelche Informationen, über das Baby haben wollen. Ich hab NUR meinen engsten Freunden gesagt, wie "sie" heißen soll und bis zur Geburt wird es sonst niemand erfahren. Meine Mutter kriegt das mit und kommt gleich mit: Ach, deinen Freunden sagst du es und mir nicht. "Ja! Weil du den Mund nicht halten kannst!"

"Alte" Leute sind unheimlich anstrengend, was das betrifft und fühlen sich sofort in ihrer Persönlichkeit verletzt, wenn man sie außen vor lässt! #augen

LG Danni mit Melina (22 Monate) & #ei 17+0

Beitrag von annyx2011 28.03.11 - 11:08 Uhr

Liebe Nicole,

kann dich gut verstehen. Ich habe noch keine Kinder, aber bekomme jetzt Zwillinge, wobei ich mir Sprüche anhören darf "Du arme Sau, mit Dir will ich nicht tauschen...blablabla!" Dabei hab ich mir zwei Mäuse gewünscht :-) und jetzt, nachdem sich das Zwillingsthema bei allen gesetzt hat, heißt esjetzt, och nee, zwei Mädels, viel Spaß beim Zickenterror,.....Hallooooo?Gehts noch? Ich finde das soooo unverschämt, dass ich einfach gar nichts mehr antworte, ich freu mich riesig auf die Mäuse und soll jeder denken, was er will (es sind übrigens Leute, die nur ein Kind bekommen haben und das waren dann auch immer Jungs komischerweise...) naja, wenn Neid spricht!

LG

Beitrag von gsd77 28.03.11 - 11:23 Uhr

Hallo,
mische mich da mal kurz ein :-)
Habe 2 Mädls mit einem Abstand von 11 Monaten und die beiden waren wesentlich weniger anstrengend/lebendig/dickköpfig als mein Sohn!!

Meine Töchter sind jetzt 13 und 14 Jahre und mein Sohn 2 Jahre, liegt also warscheinlich am Altersunterschied da es der Hahn im Korb ist und ihn alle betüteln und nicht daran obs nun Junge oder Mädel ist :-)

Wirst sehen Deine beiden Mädls werden bestimmt auch pflegeleichter als so mancher Junge!!!

Alles Liebe!!

Beitrag von princesska 28.03.11 - 11:09 Uhr

hab auch zwei jungs und baby nr.3 ist unterwegs..

alle sagen du brauchst jetzt ein mädchen ach wie süss die sind ... damit mich alle nicht nerven
hab alle sofort gesagt es wird noch ein junge ;) obwohl der arzt meinte wird mädchen...alle waren so enteuscht aber das war besser jetzt lassen mich alle in ruhe mit dem rosa gequtsche! und will es auch nicht bis zu beburt sagen... . mal gucken wielange mein man es aushällt .




Beitrag von hanni2007 28.03.11 - 11:18 Uhr

Hallo

Nimm es mit Humor.
Die sind alle genauso gespannt wie du.
Bei uns kommt in 10 Wochen Nr.5

Wir haben 4 Mädchen und haben alle lange zappeln lassen.
Und nun haben wir es so langsam gesagt,das es kein Junge ist.

Allso haben wir dann 5 Mädchen


Lg.Miri

Beitrag von abenteuer 28.03.11 - 11:43 Uhr

Naja...
Ich bin mit Nr 5 schwanger u wünsche mir nach 4 Buben schon sehr ein Mädchen. Klar- einen Jungen würde ich nicht weniger lieben, doch ich finde es ganz normal, dass der Wunsch nach ner Tochter eben da ist. Junge und Mädchen sind eben verschieden!

Bi mir kommen diese Aussagen auch, doch die finde ich nicht schlimm. Es ist nett gemeint und soll Interesse zeigen. Die meisten meinen dann, dass es diesesmal bestimmt ein Mädchen wird und wenn ich dann zweifelnd frage, ob sie das wirklich denken, grinsen die meisten und sagen: "nee, bei dir ist es doch eher wieder ein Junge. Aber wer weiß!"

Ich hab mir halt immer ein Mädchen gewünscht, liebe aber auch meine kleinen Racker über alles. Ich denke die meisten haben ein Wunschgeschlecht. Das sich alle ein gesundes Kind wünschen und das auch wichtiger ist, ist klar.

Beitrag von biggi02 28.03.11 - 11:46 Uhr

Huhu,

dumme Sprüche kamen schon nach der Geburt meines 2. Sohnes.
Und jetzt............. wir bekommen Sohnemann Nr. 3.#verliebt
Ich bin schon soooo verliebt in meinen kleinen Mann.
Mittlerweile stelle ich auf Durchzug und "laß die Leute reden".
Die sind nur neidisch, denn wer hat schon 3 "Stammhalter".......:-p

LG und nicht ärgern lassen, Jungs sind wundervoll,
Biggi mit Tobias 25.07.06, Julian 03.05.09 und Robin im Bauch 26. SSW

Beitrag von agrippinia 28.03.11 - 11:56 Uhr

Huhu Nicole#winke

Ich kenne das nur zu gut, habe auch 2 Jungs die ich mir unbedingt gewünscht habe #verliebt Bin jetzt auch mit dem 3. Baby schwanger und genau das selbe wie bei Dir...ABER ICH wünsche mir wieder einen Jungen, denn ich komme mit denen SUPER zurrecht....Ok der Papa wünscht sich ein Mädel, aber das iss ja sein Wunsch :-p
Wir wissen noch nicht was es wird, denken aber in 3 Wochen wissen wir mehr....Ich bin drauf und dran , dann einfach zu sagen....Man konnte nichts sehen :-D Und das bis zum Schluss:-) Muss nur noch meinen Mann davon überzeugen:-D

Würde mich auch gerne überraschen lassen aber bei den Jungs hab ich jedes mal als erste gesehen das da *mein* Schniepel ist und beim US nicht drauf zu schauen das kann ich nicht....ahhhhhh meine Neugierde iss einfach zu gross:-) ABer ich glaube ich mach das und sage einfach das man es nicht sehen kann was es wird:-)

Wünsche Dir alles gute

Sonja Mit Chiaro (8J) und Marlon#baby (8M) an der Hand und#ei 16. Woche unterm Herzen

Beitrag von cludevb 28.03.11 - 12:21 Uhr

Hi!

Bin ziemlich genau in der selben Situation wie du... wer mich drauf an spricht dass jetzt doch mal ein Mädel kommen müsste wird von mir klar drauf hingewiesen dass ich jetzt lieber noch nen dritten Jungen hätte... wenn ich wünsche abgeben könnte :-P
Ich bin auch eher die Jungen-Mutter... ich könnt mir nicht vorstellen mich hinzusetzen und Püppchen zu spielen anstatt Carrera oder zu helfen einen Frisierkopf zurechtzumachen anstatt Stöcker zu schnitzen :-p

Wir lassen es uns übrigens sagen, sagen es aber keinem anderen! Mal schaun was die Family sich alles überlegt um irgendwie an die Info zu kommen ;-)

LG Clude mit Boys (4 und 2) und Ü-#ei 12. SSW

Beitrag von angelpearl182 28.03.11 - 12:49 Uhr

Hi, ich kenne das zu genüge! Ich habe 4 Mädels und einen kleinen Prinzen. Sogar mein FA war bei Kind NR.4 überzeugt, das es wieder ein Mädel wird, aber nein .....mein lang ersehnter Prinz machte sich auf dem Weg zu uns!:-D
Ich habe mir immer Jungs gewünscht, nun habe ich wenigstens einen! Ja und nun ist Mädchen Nr.5 unterwegs, aber halb so wild, wir freuen uns auch über dieses Mädel! Und unser Junge ist und bleibt der einzige Prinz in der Familie und wird von allen verwöhnt, er hat halt sonderstatus:-D!
Ob Mädchen oder Junge ist doch eigentlich egal, hauptsache gesund!
Aber ich kann aus erfahrung sagen, Jungs sind einfacher als Mädchen, denn meine sind alle durch und durch typische Mädchen, also kurz gesagt, richtige "Zicken"!;-)#winke

Beitrag von magenita 28.03.11 - 12:50 Uhr


Hallo...

und willkommen im Club!

Mir geht es ähnlich, wir bekommen nun unser 3. Kind und unser 3. Mädchen. Mein Mann und ich freuen uns hierüber sehr, wir mögen gerne Mädchen und sind überhaupt nicht enttäuscht. Im Gegenteil. Aber andere Leute vertreten offenbar die Meinung, wir bekämen lediglich ein 3. Kind, um doch noch einen Jungen zu haben. GGGRRRR! Aus diesem Grund ein 3. Baby zu bekommen, ist für viele legitim, ansonsten halten einen manche ja fast für übergeschnappt.
Ich kann diesen Stammhalter-Quatsch nicht mehr hören, er ist so über und antiquitiert.
Zum Glück gibt es auch andere Meinungen und nicht alle haben solch überholtes und total überflüssiges Denken.

LG