große sorgen zum schluss!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von swanne 28.03.11 - 11:03 Uhr

guten morgen ihr lieben,
mach mir solche sorgen.ich bin heute bei 38+0 und meine maus ist viel zu leicht.(2500 g)der frauenarzt meint sie würde jetzt auch nicht mehr wachsen,obwohl die versorgung unauffällig ist.sie hat zu wenig fruchtwasser.er würde die einleitung empfehlen in vier tagen.
muss alle zwei tage ins kh zur ctg kontrolle.mein gebährmutterhals ist weg und mumu ist fingerdurchlässig.wollt doch so gerne ne natürliche geburt.jemand erfahrung mit einleiten?
würde mich wahrscheinlich nicht so verrückt machen, wenn unser erstes kind nicht einfachso aufgehört hätte zu leben(13 woche).habe damals überhaupt nichts gemerkt.
ich weiß das jeder tag in meinem bauch wichtig ist....aber es macht mich wahrsinnig ihr nicht helfen zu können.wenn sie draußen wär könnte ich sehen was sie braucht,könnt sie stillen und so.
hatte vielleicht jemand eine ähnliche sit?wäre gerade echt dankbar für ein paar beruhigende worte.
lieben gruß swanne

Beitrag von uta27 28.03.11 - 11:07 Uhr

Nur mal schnell:
Wenn man bedenkt, dass die Kinder zum Schluss ca. 200gramm zunehmen in der Woche, könnteste schon auf 3000gramm kommen und das ist ein normales Geburtsgewicht.
Müssen ja nicht immer 4 Kilo Kinder sein!
Ich finde diese Gewichtsschätzungen verbunden mit Verunsicherung der Mutter und das Drängen zur Einleitung einfach nur schlimm!
Ick wees schon, warum mich in dieser SS kein Arzt sieht!

Bevor man mich einleiten könnte, müsste man mich kidnappen und k.o. schlagen!
Liebe Grüße, Uta

Beitrag von physjule 28.03.11 - 11:08 Uhr

kinder wachsen nicht nach tabelle, ich war bei meiner geburt auch nur 2400g leicht und bei meiner mum musste eingeleitet werden weil ich in der 40. ssw ni allein kommen wollte, es gibt eben kräftige und zierliche babies :-) mach dir keinen kopf, wird schon...#liebdrueck

lg jule

Beitrag von anchesen 28.03.11 - 11:10 Uhr

Hallo Swanne!
Mir geht es wie dir, nur bei mir ist alles super. Jeder fragt mich ob ich angst vor der Geburt habe, aber davor habe ich echt keine angst, hab nur angst um mein Kind. Hab angst das jetzt zum Schluß noch was passiert und ich überlege und denke schon voll die komischen Sachen, wenn ich dann ohne Kind nach Hause gehen müsste und so einen Mist. Mach mich total irre und weis auch garnicht wo das herkommt. Wir dürfen so nicht denken, aber ich weis nicht was ich dagegen tun soll! Liebe Grüße! Nadine ET-7

Beitrag von stefannette 28.03.11 - 11:11 Uhr

Beruhige Dich erst mal!#liebdrueck
2500g ist ein gutes Gewicht um auf die Welt zu kommen. Mein Drittes Kind hatte bei 40+3 auch nur 2940g und auch ich hatte wenig Fruchtwasser.
Es war alles in Ordnung und der Kleine hat sich gut gemacht.
Ich denke, wenn Du eingeleitet werden solltest,dann wird vielleicht nicht so ein starkes Mittel gebraucht denn der Muttermund ist ja schon GEburtsreif.
(Vielleicht geht es ja auch bald von alleine los,der Körper merkt schon,wenn er das Baby nicht mehr richtig versorgen kann;-))
Es wird sicher alles gut gehen und die Kleine ist ja unter Aufsicht, wenn ständig CTGs gemacht werden!!
Ich wünsche Dir eine ganz tolle Geburt!!!
LG Annette mit 5 Kids

Beitrag von michback 28.03.11 - 11:25 Uhr

Hallo,

ich gebe nicht viel auf diese Gewichtsschätzungen. Meine beste Freundin lag ab der 32 SSW im KKH weil ihre Tochter angeblich nichts mehr zu nahm. Und das haben 3 Ärzte bestätigt. Die Versorgung war zwar unauffällig aber trotzdem wurde die Kleine als zu leicht empfunden. In der 38 SSW war das geschätzte Gewicht bei 2350 gr auf 48 cm und es wurde eingeleitet. Raus kam sie mit 3690 gr und 54 cm. Ich hab keine Ahnung was die Ärzte da gemessen haben, aber seit dem mach ich mich nicht mehr verrückt.

Meine Tochter wurde vor einer Woche auf 1600 gr geschätzt. Da das auch zu leicht ist musste ich heute noch mal hin. Heute lag das Gewicht bei angeblich 2700 gr. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sie innerhalb einer Woche 1100 gr zugenommen hat.

Solang dein Baby gut versorgt ist, brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Es gibt zarte Kinder und es gibt kräftige Kinder. Früher gab es diese ganzen Messungen nicht und die Frauen haben sich viel weniger verrückt gemacht.

LG
Michaela