Mutterschutz und Urlaub

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bine2003 28.03.11 - 11:06 Uhr

Hallo alle zusammen,

ich weiß das es bis November noch eine ganze Zeit hin ist aber eine Frage hab ich trotzdem.
Mein errechneter ET wäre der 12.11.11. Das heißt das der Mutterschutz nach der Geburt ja noch komplett in diesem Jahr liegt. Kann ich dann den ganzen Jahresurlaub nehmen bevor ich in Mutterschutz gehe?

LG bine2003

Beitrag von l.jacqueline 28.03.11 - 11:08 Uhr

ja sicher kannst du und ich rate es dir auch sonst verfallt er dir noch vielleicht.
sprich das einfach mal mit deinem chef ab

glg

Beitrag von bine2003 28.03.11 - 11:10 Uhr

Danke für die schnelle Antwort.

Wie gesagt ich bin ja noch nicht soweit, alleine wenn ich meinem Chef sage das ich ausfalle wird der schon nen Horn kriegen.
Bei uns wandern momentan nämlich alle Mitarbeiter ab.

Aber ist auf jedenfall gut zu wissen.

Beitrag von nanunana79 28.03.11 - 11:09 Uhr

Joah, würde ich schon sagen. Aber sprich doch mal mit der Personalabteilung/ zuständigen Mitarbeiter. Die haben das ja meist ganz gerne wenn der Urlaub frühzeitig geplant wird.

LG

Beitrag von nici20285 28.03.11 - 11:09 Uhr

Klar kannst du das....... habe ich auch so gemacht.....wurde aber krankgeschrieben somit hebt sich mein urlaub ja auf und ich bekomme des dann wieder wenn ich wieder arbeiten bin......

Beitrag von freckle3781 28.03.11 - 11:09 Uhr

Das würde mich auch brennend interessieren. Mein ET wäre der 07.10., Mutterschutz ab 23.08. und ich will ab spätestens 15.07. zu Hause bleiben, also auch meinen ganzen Urlaub vor dem Muschu nehmen.

Ich hoffe, dass nichts dagegen spricht...

LG, freckle3781 mit #ei 12+3

Beitrag von chris1179 28.03.11 - 11:11 Uhr

Hallo,

ja, der Urlaubsanspruch wird bis Ende Mutterschutz gerechnet.

Ich habe meinen Urlaub auch komplett noch genommen, aber immer tageweise, da hatte ich wesentlich mehr davon als alles komplett vor den MuSchu zu hängen.

Lg Christina + Annalena (32+5)

Beitrag von schaf5214 28.03.11 - 11:12 Uhr

Die Mutterschutzzeiten (das Gesetz spricht von Beschäftigungsverboten) gelten als Beschäftigungszeiten. D.h. die Mutter wird so gestellt, als hätte sie während des Mutterschutzes gearbeitet.

Ergebnis: Der Urlaub darf wegen des Mutterschutzes nicht gekürzt werden.

Hab ich schnell gegoogelt

Beitrag von mariiiiia 28.03.11 - 11:37 Uhr

Man kann sich aussuchen, ob man den Urlaub vor dem Mutterschutz oder nach der Elternzeit nimmt. Ich nehme meinen Urlaub auch komplett vor dem Mutterschutz um mich noch ein bisschen zu schonen.

Aber generell musst du da deinen Chef fragen.

Gruß,
Maria
18. SSW

Beitrag von susannea 28.03.11 - 14:13 Uhr

Klar kannst du das. Dir steht jedenfalls der komplette Jahresurlaub zu.

Und für 2012 auch noch 1/12 des Jahresurlaubes!