Ektopie und Hämatom am Mutterkuchen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von denise17884 28.03.11 - 12:08 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hatte gerade eben einen Termin beim FA weil ich immer wieder ein paar kleine Tropfen helles Blut im Slip hatte, bisher aber nur ganz wenig.

Der Arzt stellte eine Ektopie fest und beim US sagte er das sich ein kleiner Bluterguss am Mutterkuchen gebildet hat weil er sehr nah beim Muttermund sitzt. Bin jetzt erstmal krankgeschrieben.

Beim US hat er nur kurz gesehen das das Baby sich bewegt hat und die Herztöne hat er gemessen.

Muss ich mir das Sorgen machen? Bin total durch den Wind. Hatte eigentlich gehofft das ich beruhigt bin wenn ich beim Arzt war, aber das bin ich jetzt ganz und gar nicht. Nächsten Mittwoch habe ich meine nächste VU.

Hoffe ihr könnt mich ein bisschen beruhigen.

LG
Denise (21. SSW)

Beitrag von kleiner-elfe08 28.03.11 - 12:17 Uhr

Hallo denise,

Ich bin in der 16 SSW seit heute und habe auch eine Ektopie und ein Hämatom an der Plazenta.

Das ist extrems nervig aber man kann da nicht viel machen, ich soll mich schonen (habe BV) und Magnesium zu mir nehmen, mehr kann ich nicht machen meinem Krümel geht es gut und ich bin nun auch über eine Woche SB frei.

Ich soll aber bei jeder kleinsten veränderung anrufen und sie wird jedes mal US machen.

Es ist mein drittes Kind und beide anderen SS hatte ich nie Probleme, aber was ich sagen kann ist das ich meinen Krümel schon ganz leicht spüre wenn er sich bewegt oder ich dann doch mal mehr gemacht hab wie ich sollte

wünsch dir alles gute

lg elfe + krümel heute 16 SSW

Beitrag von sabstar 28.03.11 - 12:26 Uhr


Huhu,

ich habe zwar keine Ektopie, aber seit gestern ein 8mm langes Hämatom am Mutterkuchen.
War gestern morgen noch in der Notaufnahme und man hat mir Bettruhe verordnet. Dies halte ich seit gestern Mittag auch ein und bisher kam keine neue Blutung!
Heute morgen war ich beim normalen FA und er hat die Diagnose noch mal bestätigt. Meinem kleinen Krümel (8+5) geht es aber sehr gut und hat schon gezappelt :-)
Er hat gesagt ich habe zur Zeit die Phase wo meine Mens hätte kommen sollen und da kommt es schon mal vor, dass sich ein Hämatom bildet.
Bei den meisten heilt es aber ab und die SS kann problemlos fortgeführt werden. Meine Prognose schätzt er auch als gut ein. Der Krümel ist super entwickelt und das Hämatom nicht groß.
Nun bin ich erstmal bis 07.04. krankgeschrieben, aber er meinte schon dass ich eine Folge-AU bekommen werde. Man soll sich wirklich körperlich schonen! Ganz wichtig! Nicht dass sich nachher doch noch die Plazenta ablöst :-(
Und wenn ich wissen will wie es meinem Krümel geht, dann soll ich vorbei kommen. Denke mal das werde ich am Freitag machen.
Zu viel US ist ja auch nicht gut für die Kleinen. US ist sehr laut für sie und auch wird das Gewebe erhitzt. Also Stress fürs Baby!

Alles Gute und LG
Sabbi

Beitrag von julesan 28.03.11 - 12:39 Uhr

Hallo,

bei meiner Freundin hatte die Plazenta am Muttermund gerieben und sie hatte in der 17. SSW Blutungen deswegen.

Sie sollte sich schonen und war dann 3 Wochen lang wöchentlich beim FA.
Der hat aber gemeint, dass im Laufe der Schwangerschaft die Plazenta ja weiter nach oben wandert und dieses Problem sich praktisch von alleine regelt.

Denke, es wird bei dir was ähnliches sein. Ach ja, sie ist mittlerweile SSW 31 und beschwerdefrei (noch als Beruhigung :-)

Grüße und viel Glück!!!