Im KH Flaschen schon fertig?? Und Zuhause soll man es nicht machen??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von sachsenmaad 28.03.11 - 12:18 Uhr

Hallo Mädels #winke

hatte gestern mit meiner Mama das Thema, da ich nicht stillen werde.... (Mir geht es hier um die oben stehende Frage, nicht wie jemand übers nicht stillen denkt;) )

Hab hier schon öfters gelesen, das im KH die Flaschen fertig gemacht werden, und man sie dann nur aufwärmen braucht...

Auf der Pre Packung (Aptamil) steht aber doch das man sie immer frisch zubereiten soll...

Hab da gestern meine Mama mal gefragt, wie sie es bei meinen Brüdern gemacht hat ( sie konnte bei beiden nur kurz stillen)... Sie meinte auch das sie die Flaschen frühs immer fertig in den Kühlschrank gestellt hat und dann eben aufgewärmt...

Hab eben damit noch keine Erfahrung , warte noch auf unseren Kleinen :-)

Danke schonmal im vorraus,

LG und einen schönen sonnigen Tag#winke

Sachsenmaad mit Santiago inside ET-10#verliebt

Beitrag von kathrincat 28.03.11 - 12:22 Uhr

die kh sind von hersteller fertig hergestellt ist also was anderes als die zuhause, die muss man immer frisch machen, geht aber super schnell, thermoskanne mit heisen abgekochten wasser und kaltes abgekochtes wasser im kühlschrank oder unterwegs thermoskanne, mit dem heisen die milch anrühren mit dne kalten auf menge und tempi bringen. . wenn du die milch früh fertig machen würdest oder abends für die nacht, könnten sich bakterien aus der milch bilden die gefährlich fürs baby werden könnten, daher sollte man milch auch nie länger als 1 stunde aufheben. also immer fisch machen und sie falschen bis zum ende der flaschenzeit, also locker 2jahre steri.

Beitrag von sachsenmaad 28.03.11 - 12:26 Uhr

Dankeschön :)

Für Zuhause hab ich den Cool Twister....

Na mal schauen, meine Hebamme wird mir da sicher auch weiterhelfen.... :-)

Beitrag von oharas 28.03.11 - 12:25 Uhr

hallo,im krankenhaus hast du einwegmaterial. das sind kleine 200ml glasflaschen und sterile einmalsauger die du nach gebrauch verwirfst.
im krankenhaus hast du für die glasfläschen auch einen speziellen wärmer (keine überhitzungsgefahr) auf dem zimmer,so war es bei mir. da es vakuum verschlossenen fläschen sind (wie die gläschen) hält sich die keimvermehrung in der erwärmungszeit auch in grenzen.

zuhause mußt du natürlich abgekochtes wasser nehmen und immer frisch zubereiten.nicht wieder erwärmen und alles was älter ist als 30 min verwerfen.
ioch habe sofort nach kh entlassung von der teuren aptamil auf bebivita pre umgestellt,da es sonst echt hammer teuer ist.
lieben gruß sarah

Beitrag von sachsenmaad 28.03.11 - 12:28 Uhr

Danke:-)

Ich bekomme dann das Aptamil bei meiner Hebamme günstiger....

Beitrag von muffin357 28.03.11 - 12:46 Uhr

hallo--

es geht ums warmhalten. - da können sich bakterien vermehren.

wenn du sterilisierte kannen hast, dann kannst du, wenn du wegesht, auch locker mal was fertiges abfüllen und 2-max4std warmhalten. -- bei älteren kindern gibt es viele, die auch die 2 nachtflaschen schon abens in die thermoskanne machen, fertig. ist kein problem, wenn man sauber schafft und eben von der saugerflasche fernhält.

wichtig ist nur: immer in die saugerflasche umfüllen, --sobald da mal dran genuckelt wurde, sollte man es auf jeden fall wegwerfen und nicht weiter warmhalten wegen der keimvermehrung... - gilt später auch für angebrochene Babygläschen, -- die halten sich 3 tage im kühlschrank, - aber nur, wenn du die tagesration anfangs umgeschüttet hast ins fütterungsschälchen und niemals ein angespeichelter Löffel in das Kühlschrankgläschen kommt. (kommt spätestens, wenn du Fruchtmus kaufst, das sind oft 300mg Marmeladengläser, die man eben mehrere Tage nimmt.

#winke Tanja

Beitrag von carlotka 28.03.11 - 20:35 Uhr

Die Kliniken haben nicht alle fertig Fläschchen.
Gehst du auf Säuglingsstationen, dann wird Milch für 24h in der Milchküche angerührt/fertig gemacht. Die Milchküche arbeitet aber um einiges sauberer als es zuhause in der Küche passiert. Und die Milchkühlschränke in den Kliniken in denen ich gearbeitet hat wurden einmal täglich ausgewischt.
Das Problem ist, dass Milchnahrung kaum ganz keimfrei gehalten werden kann, ist sie daheim zubereitet. Der Kühlschrank hemmt die Keimvermehrung nicht, er senkt nur die Geschwindigkeit.
Natürlich ist das oft gut gegangen, aber eben auch nicht immer. Geh das Risiko nicht ein und mach die Flaschen immer frisch.
LG
Sabrina