An die Fahrradfahrenden Mamis :)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sweet-honey09 28.03.11 - 12:49 Uhr

Hallo ihr lieben

gestern gabs nun zu meiner Freude ein ganz tolles Fahrrad von meiner Mama geschenkt #verliebt, und nun brauch ich für meine Maus noch einen Fahrradsitz, könnt ihr mir einen empfehlen? Und ist es besser den sitz vorne oder hinten anzubringen? wie macht ihr das denn?

Danke im vorraus und ganz lg

Beitrag von carana 28.03.11 - 12:59 Uhr

Hi,
ich habe einen für vorne. MM. nach hat man das Kind vorn einfach besser unter Beobachtung. Zudem ist es fürs Kind bequemer.
Beachten muss man aber, dass ein Sitz vorn den Schwerpunkt verändert. Um den nutzen zu können, muss man wirklich perfekt und mit Geschick Rad fahren können. Die meisten können das nicht und halten Sitze vorn daher für unsicher. (Sind sie ja dann auch - aber eben wegen des nicht sicheren Fahrers). Für Kinder ist ein Sitz vorn sicherlich schöner.
Wenn du nur Gelegenheitsfahrer bis, ist ein Sitz hinten für dich auf jeden Fall besser.
Aber Vorsicht: Nicht jeder Sitz, egal ob für hinten oder vorn, passt auf jedes Rad. Da ist mal der Lenker zu weit hinten oder die Sattelstange zu dick... Am besten probierst du es im Fahrradladen aus und lässt dich beraten.
Lg, carana

Beitrag von dentatus77 28.03.11 - 13:04 Uhr

Hallo!
Fahrradsitze für vorne sind nur bis 15kg zugelassen, würd ich daher für ein fast 2jähriges Kind nicht mehr empfehlen.
Wir hatten letzes Jahr einen gekauft (OK Baby Orion), das ging gerade so, allerdings hatte ich - obwohl ich groß bin - gegen Ende des Sommers schon Probleme, über den behelmten Kopf zu schauen. Das kann allerdings auch daran liegen, dass ich den Sitz nicht an optimaler Stelle montieren konnte.
Ansonsten würd ich schauen, dass der Sitz eine verstellbare Rückenlehne hat, die Mäuse schlafen gerne noch ein beim Fahrradfahren, da ist das hilfreich. Wir haben uns bisher noch nicht entschieden, ich tendiere aber zum Hamax Sleepy. Alternativ käme noch der Römer Jockey Comfort in Frage, der hat aber wohl keine Ausbuchtung für den Helm.
Liebe Grüße!

Beitrag von sabine7676 28.03.11 - 13:04 Uhr

hallo,

wir haben einen römer jockey und sind zufrieden. allerdings hab ich schon oft gehört, daß kettler besser sein soll. da wir unseren auf dem flomarkt gekauft haben, hab ich nicht verglichen.
unser sitzt ist hinten, ich denke, daß ist grundsätzlich leichter zu fahren, zumal irgendwann der kopf vorne im weg wäre. ;-)

vlg

Beitrag von engel_in_zivil 28.03.11 - 13:05 Uhr

hallo,

wir werden den römer jockey comfort kaufen.

ich finde sitze, die vorne angebracht werden im gegensatz zu meiner vorschreiberin überhaupt nicht besser.
abgesehen davon sind diese in deutschland gar nicht mehr zugelassen - meine ich-.

auch mit einem sitz hinten sollte man sehr gut rad fahren können, denn auch mit einem solchen ist es ein ganz anderes gefühl.
aber in diesen sitzen sind die kleinen besser geschützt. auch, wenn das rad z.b. mal umkippt. die rückenlehne ist viel höher, die kleinen können sich richtig anlehnen.

lg

Beitrag von engel_in_zivil 28.03.11 - 13:10 Uhr

hab grad nochmal geschaut. bis 15 kg kann man die kinder vorne in fahrtrichtung mitnehmen. aber diese sitze, wo die kleinen einen anschauen (meist aus korb) sind nicht erlaubt...

Beitrag von dentatus77 28.03.11 - 13:12 Uhr

Doch, zugelassen sind sie noch, aber wie ich oben schon erwähnte, nur bis 15kg. Und damit scheidet der Sitz für ein 21mon altes Kind meiner Meinung nach aus. Der reicht allenfalls noch bis zum Herbst. Und für mich war das Fahren mit meiner Tochter vor mir alles andere als entspannt, weil ich mich einfach recken musste, um über sie zu schauen.
Liebe Grüße!

Beitrag von carana 28.03.11 - 13:19 Uhr

Hi,
es kommt eben immer auf das Rad an - an meinem passt z.B. gar kein Sitz für vorn. An das von meinem Vater dagegen alle - und das Rad ist so gebaut, dass man lange übers Kind gucken konnte. Ich wurde mit 6,5 Jahren noch im Körbchen gefahren ;-) (War ein kluges Kind, wusste, dass Rad fahren gegen den Wind schwer ist)
Lg, carana

Beitrag von dentatus77 28.03.11 - 16:46 Uhr

*g*
Als wir klein waren, gab es ja auch noch ganz andere Kindersitze. Da war es auch erlaubt, einfach eine Art Sattel auf die Stange (beim Herrenrad) zu montieren und das Kind darauf zu setzen. Die sind - wie die meisten Kindersitze für vorne - heute gar nicht mehr zugelassen.
Für meine Schwester hatten wir damals einen Sitz, wo das Kind vor dem Lenker gegen die Fahrtrichtung gesessen hat. Das hätte ich auch gerne gehabt, gibt es aber nicht mehr.
Naja, jetzt werden wir wahrscheinlich eh nen Hänger kaufen, 2 Kinder auf einem Fahrrad sind nicht erlaubt, und da ich wieder SS bin, wird meine Tochter wohl noch nicht radfahren können, wenn Nr. 2 da ist ;-).
Liebe Grüße!

Beitrag von goldengirl2009 28.03.11 - 13:23 Uhr

Hallo,

wir haben einen Römer Jockey Comfort Sitz,dieser ist hinten angebracht und da ich einen kleinen Spiegel am Lenker habe kann ich meine Zwergin ohne Probleme sehen.
Vorne kommt für mich persönlich nicht in Frage.

Wir haben gestern die erste längere Tour gemacht und Madame schlief eh schon nach 10 Minuten.

Was sich bei uns als sinnvoll erweisen hat war für die Zwergin ein kleines Nackenhörnchen,so schläft sie auch prima.

Helm für Mama und Kind und dann viel Spaß.

Schau ggf. mal,wenn Du einen Sitz hast das Du das fahren erst einmal ohne Kind aber mit Gewicht im Sitz übst.

Gruß

Beitrag von mtinaaa 28.03.11 - 13:30 Uhr

Hallo also ich schreibe dir mal Erfahrungsberichte von ganz vielen Fahrrad fahren mit 3 Kind ( eins Besucherkind )
Also ich habe meine gr beide vorne gehabt und finde dieses total toll.
Man kann sich unterhalten,muss nicht immer nach hinten schauen ( Unfallgefahr )und auch mal schnell aus dem Korb was reichen.
Ich kann dieses gut vergleichen,da ich den Sohn meines Mannes hinten hatte und das hat mir überhaupt nicht gefallen. Durch dieses ewig nach hinten schauen hören u.s.w kam ich öfter ins schlenkern.
Ich finde auch das man das Gleichgewicht besser halten kann wenn es :-p vorne sitz.
Meine kleine Tochter ist nun auch so weit 1 J und wird auch wieder vorne sitzen :-)#pro.

L.G Tina 3 fache Mama :-p:-p:-p:-p und jahrelang Kinder auf dem rad hatte und wieder haben wird;-)

Beitrag von nuckenack 28.03.11 - 13:47 Uhr

Ich hab für kurze Strecken einen Römer comfort (Flohmarkt) hinten montiert und es fährt sich ganz gut. Ich hab mir an mein Rad einen Doppelständer montiert damit das Rad besser steht, hatte am Anfang immer das Gefühl es fällt mir gleich um wenn ich sie rein oder rausgesetzt habe,

für längere Strecken haben wir allerdings einen Anhänger (Burley cub), damit fährt man (wir) sehr viel besser und für die Kinder ist es auch viel bequemer, trockener (wenn regnet) und Sonnengeschützer wenn die Sonne scheint.

nuckenack

Beitrag von kathrincat 28.03.11 - 13:57 Uhr

schau mal bei mytoys.de

hinten find ich besser, fahrradhelm fürs kind nicht vergessen

Beitrag von amadeus08 28.03.11 - 14:35 Uhr

kann den Römer Jockey Comfort echt empfehlen. Wir sind viel mit dem Rad unterwegs und mein Kleiner fühlt sich wohl darin.

Lg

Beitrag von acid-burnxx 28.03.11 - 14:57 Uhr

Wir haben auch den Römer Jockey und meine Maus(mittlerweile 3,5) passt immer noch rein und fühlt sich wohl drin(längere Strecken werden mit dem Laufrad dann doch anstrengend)

Beitrag von petriheil80 28.03.11 - 20:05 Uhr

huhu!

wir haben ebenfalls den römer comfort relax. bei meinem fahrrad passt vorne leider kein sitz hin. dann hab ich keinen platz mehr zum aufsteigen gehabt. wir haben aber auch einen fahrradanhänger, obwohl ich es mit anhänger deutlich schwerer zu fahren finde als mit kindersitz.

lg petri