man fällt ins Loch .....

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von ana2011 28.03.11 - 13:23 Uhr

Hallo,

nun ist es da.... Das "Loch". Hatte Freitag meine AS. Am Wochenende wurde ich dann von meiner kleinen Tochter (3 Jahre) und meiner Familie wunderbar abgelenkt. Nun ist die Kleine im Kindergarten, der Rest arbeiten. Jetzt fangen die Grübeleien an.

Ich warte nun auf das Ergebnis der genetischen Untersuchung. Aufgrund meines Alters und der Tatsache, dass es schon die 2. FG (1. FG 2009) war, wollte ich die Untersuchung.

Sicher möchte ich gerne noch ein Kind. Aber die Statistik sieht ja leider für Ü40jährige nich gut aus. Und wenn es klappen sollte, wie hält man nur die SS-Zeit aus? Immer mit der Angst einer FG im Nacken.

Habe mittlerweile schon die Familie befragt, ob FG öfters vorgekommen sind.
Rausgekommen ist nur, dass meine Mutter ohne meine Oma mütterlicherseits keine FG hatten und erst sehr spät in die Wechseljahre gekommen sind. Meine Oma väterlicherseits hat mit 40/41 Jahren auch noch meinen Onkel geboren, von FG wusste keiner etwas. Das ist ja eigentlich schon einmal positiv.

Jetzt muss ich noch die Linie meines Mannes erforschen.

Ana mit einer Tochter (*2007) an der Hand und zwei #stern im Herzen.

Beitrag von annabella1970 28.03.11 - 14:35 Uhr

Hallo,

lass dich erst mal #liebdrueck und eine #kerze für dein #stern..

Bei mir war es zwei mal nicht anders...habe schlimmes mitgemacht und kann mich gut in dich hinein versetzen... aber es wird mit der Zeit besser und langsam geht es bergauf!!!

Wir sind im gleichen Alter und haben trotzdem noch alle Möglichkeiten, ein gesundes Baby zu bekommen..

Meine Kurzgeschichte steht in meiner VK...reger Austausch hier in urbia hat mir geholfen..

LG Anna

Beitrag von singa07 28.03.11 - 14:35 Uhr

Liebe Ana...

#liebdrueck

DAS Loch kennen wir alle. Es kommt immer dann und droht einen zu verschlingen, wenn man alleine und "unbeschäftigt" ist....

es tut mir leid, dass du deine Kinder gehen lassen musstest.
In der Zeit nach der FG habe ich angefangen, Briefe an mein Kind zu schreiben - und an den großen Bruder, der das alles zwar mitkriegt, aber nicht versteht.
Es hat mir geholfen, das Chaos, den Schmerz und die Wut und Ohnmacht in Worte zu fassen.

Ich wünsche dir viel Kraft. Du wirst sehen, es kommen Tage, an denen tut sich das Loch auch auf, aber du fällst nicht mehr hinein. Man balanciert immer am Rand und manchmal sütrzt man ab, und manchmal nicht. Aber die Tage, an denen man nicht stürzt, die werden häufiger.
Und: man kommt jedes Mal wieder aus diesem Loch raus. Sicher.

GLG
Singa

Beitrag von anja570 29.03.11 - 01:12 Uhr

Hallo Ana,

ich habe auch mehrere Sternchen und bin 40.

Laut Statistik stehen die Chancen in unserem Alter nicht mehr so gut, aber es gibt so viele Frauen die mit 40+ noch Kinderwunsch haben und noch gesunde Babys bekommen, noch dürfen wir nicht aufgeben.

Wir haben bisher keine Ursache, es wurde allerhand ausgeschlossen und es wird auf mein Alter geschoben.

Nach meiner letzten FG habe ich einen Club gegründet, es sind inzwischen mehrere im Club, die in unserem Alter Kinderwunsch und mehrere #stern haben, vielleicht möchtest Du Dich austauschen:

http://www.urbia.de/club/Sternenmamis+mit+3+oder+mehr+Sternchen+durch+FG

LG
Anja