Scheideninfektion?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von erdbeere-3 28.03.11 - 13:30 Uhr

Kann man eine Scheideninfektion ( mit bissel Ausfluß ) selbst behandeln, also sich etwas in der Apotheke kaufen oder nicht?
Und ist soetwas gefährlich für das kleine Baby im Bauch ( 10. Woche ) ?

Beitrag von kutschelmutschel 28.03.11 - 13:32 Uhr

ich würde da nicht selber rumdoktoren...ich würde zum FA gehen und es abklären lassen

Beitrag von sunni1108 28.03.11 - 13:33 Uhr

Also ich würd das auf keinen Fall selbst behandeln.
Kannst natürlich in der Apo fragen was du nehmen kannst aber einen Arzt zur Rate ziehen ist immer besser um erstmal abzuklären, was das für ein Pilz ist.

Ich hab von meinem FA "MULITLIND" bekommen zum cremen, ne bekannte macht ne Yoghurt-Kur (die ist allerdings nicht schwanger) und ich glaub Tampons sind tabu in der Schwangerschaft....

Meiner Meinung nach lohnt das nicht um ein Risiko einzugehen....

#winke

Beitrag von steffisz 28.03.11 - 13:34 Uhr

Scheideninfektionen sind ein häufiger Auslöser für Frühgeburten. Ab damit zum Arzt!

Beitrag von lilliby03 28.03.11 - 13:57 Uhr

Hi,

Steffisz hat absolut Recht. Geh sofort zum FA!!!!!#winke

Beitrag von pfaelzerin69 28.03.11 - 15:15 Uhr

Hallo,

bitte lass es beim FA abklären - mein Sohn kam aufgrund einer Scheideninfektion in der 24+6 SSW zur Welt, als Extremfrühchen !