was hättet ihr gemacht? Kindergarten eingenässt/eingekotet

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von judith81 28.03.11 - 13:32 Uhr

Hallo,
Johanna geht seit 10.1. in den Kindergarten, am ersten Tag hatte sie eingenässt, davor ist sie seit 20.12. trocken, seit 1.1. auhc nachts (ohne Windel). Die ganze Zeit ging sie super im Kindergarten auf die Toilette, doch heute: erst hatte sie eingenässt, wurde umgezogen, dann hat sie eingekotet .......................ich vermute, dass sie sich nicht traute Hilfe zu holen (Wechselhose war mit Schiebeknopf), auch ihre Hose am Morgen war mit Druckknopf, davor hatte sie immer Gummizugbundhosen an. Heute dachte ich, wir lassen Druckknopfhose heute nochmal an, dann kommt sie in die Wäsche ................................ab sofort bekommt sie wieder Gummizugbundhosen an.
Johanna möchte morgen wieder auf die Toilette gehen, warum das heute passiert ist, weiß sie selbst nicht - sagt sie. Geschimpft habe ich sie nicht, war schließlich das 1. mal überhaupt, dass sowas vorkam.
Nun waren ihre Hosen natürlich nass, aber ihre Hausschuhe auch. Das stinkt ja alles, also steckte ich nun alles bei 60 Grad in die Waschmaschine. Ganz nach dem Motto, entweder es geht gut oder Pech gehabt .......Hausschuhe waren günstige vom Deichmann ..............aber was, wenn es die nicht aushalten ..........daheim hat sie keine Hausschuhe, nur Fließenflitzer an ............heute komme ich nicht mehr in ein Schuhgeschäft.
Soll ich morgen dann einfach die neuen Sandalen mitnehmen, dass sie die als Hausschuhe erst mal trägt?
Kann auch sein, dass die HAusschuhe es überlebt haben, aber ob sie bis morgen früh richtig trocken sind ..............oder soll ich ihr Fließenflitzer mitgeben? Wobei feste Hausschuhe erwünscht sind.
Lg
Judith

Beitrag von acid-burnxx 28.03.11 - 13:35 Uhr

Was ist denn jetzt überhaupt deine eigentliche Frage?

Die Hausschuhe werden es schon überlebt haben und falls nicht wird da niemand schimpfen wenn sie mal einen Tag Fliesenflitzer trägt.;-)

Beitrag von judith81 28.03.11 - 13:37 Uhr

Gute Frage, eigentl. wollte ich wissen - was ihr mit dem Kind angestellt hättet?
Aber auch, was für Hausschueh für für morgen mitnehmen würdet?
Lg

Beitrag von acid-burnxx 28.03.11 - 13:44 Uhr

Was denn anstellen?
Ich würd da gar keine große Sache draus machen,vielleicht nachfragen,warum das passiert ist,aber mehr auch nicht. :)

Beitrag von judith81 28.03.11 - 13:45 Uhr

Danke so seh ich es auch, aber mein Mann macht da wieder eine riesen Fliege draus - warnte ihn schon per Email vor und sagte, dass er nichts mehr dazu sagen soll! Hoffe es klappt ;-)

Beitrag von acid-burnxx 28.03.11 - 13:49 Uhr

Ich hätte ihm gar nix davon gesagt wenn er da sonen Film von dreht.
Mensch....sind doch Kinder!:-)

Beitrag von colle 28.03.11 - 14:32 Uhr

hallo

du berichtest per mail deinen mann das euer kind in die hose gemacht hat ?#gruebel

Beitrag von zwillinge2005 28.03.11 - 13:41 Uhr

Hallo Judith,

wie alt ist Dein Kind?

Bis zur Einschulung wird es sicher irgendwann mal wieder passieren, dass Dein Kind mal in die Hose macht - ja und? Was ich mit meinen Kindern mache, wenn das passiert? Nichts, bzw. ich ziehe sie um und wasche die Sachen.

Aber sicher nicht bei 60° (ausser Unterwäsche).

Urin wäscht sich auch bei niedrigen Teperaturen raus.

Und unsere Jungs tragen NUR Stoppersocken im Kindergarten.

LG, Andrea

Beitrag von judith81 28.03.11 - 13:44 Uhr

Johanna wurde im Januar 3.
Ich dachte ich steck jetzt alles bei 60 Grad rein ...hatte sonst keine andere Wäsche u. wenn ja was eingeht - die hosen passten eh nur noch gerade so u. da es typ. Mädchenhosen sind, brauch ich sie für Sohnemann nicht aufheben, dann verschenk ich sie halt.
NUR Stoppersocken wäre mir auch am liebsten, aber die U4jährigen sollen feste Hausschuhe tragen ........aus sicherheitsgründen (find ich etwas lachhaft, aber naja).
Lg
Judith

Beitrag von sparrow1967 28.03.11 - 14:04 Uhr

Junior trägt immer Sandalen im Kiga...so hat man wenigstens etwas mehr davon, als wenn sie nur im Sommer gertagen werden ;-)

Beitrag von binnurich 28.03.11 - 14:10 Uhr

hat es dich so verwirrt, dass deinem Kind nun mal ein Malleur passiert ist?

weshakb denn die ganze Aufregung? #gruebel

Beitrag von leo_twins 28.03.11 - 14:43 Uhr

Hallo,

ich schätze die Hausschuhe werden´s überleben ;-) falls nicht: dann eben Fließenflitzer oder Sandalen...

Zum Einnässen: ich schätze beim ersten Mal war sie vielleicht einfach zu spät dran. Und beim zweiten Mal hat sie sich vielleicht noch "geschämt" wegen vorhin und hat sich nicht getraut zu fragen, ob ihr jemand hilft??
Ich würde auch kein großes Thema draus machen, kann immer wieder mal passieren, da ist sie sicher nicht die einzige...

lg, leo_twins

Beitrag von emilia72 28.03.11 - 15:02 Uhr

Hallo Judith,

wir haben auch hin und wieder einen "Unfall" - aber so viele Gedanken wie du habe ich mir noch nie gemacht.

Schuhe und Pipi-Klamotten reichen völlig bei 30 Grad. Kürzlich hat es auch unsere Gummistiefel "erwischt". Aufgestellt zum Trocknen - fertig. Da stinkt nichts...

Das "große Geschäft" hatten wir bisher noch nie als Unfall - wenn aber doch mal: Klamotten 60-Grad-Wäsche. Schuhe eventuell Abfall. Da wäre ich dann nicht geizig und würde neue holen.

Chris

Beitrag von hailie 28.03.11 - 16:15 Uhr

Sowas kann halt passieren. Deine Gedanken kann ich da nicht nachvollziehen. #kratz

Ich würde die Sachen normal bei 40 ° waschen.
Und morgen Lederpuschen mitgeben, wenn die Hausschuhe noch nass sind.

Gruß