WKS und Steri - ich hab Angst

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von diniii 28.03.11 - 13:42 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
in ca 2,5 Monaten erwarten wir unser 3. gemeinsames Kind. Unsere beiden Ersten kamen jeweils mit ner Traumgeburt spontan zur Welt (nummer 1 6 STunden, Nummer 2 15 Minuten...) Nun ja, aus Scherz hab ich immer gesagt, mal sehn ob Nummer 3 bereits vor den Wehen kommt #schein

Da Nummer 3 nun entgültig das Letzte sein soll, haben wir uns hier Gedanken über eine Sterilisation gemacht und das einfachste und günstigste wäre wohl ein WKS mit STeri - und ich habe Angst vor dem Eingriff, vor den Schmerzen danach etc.... Eigentlich wehre ich mich innerlich dagegen eben weil ich weiß, was bei ner spontan Geburt auf mich zu kommt und beim KS halt nicht.

Warum ich hier schreibe?? Ich brauche Zuspruch, aufbauende Worte, Erfahrungsberichte, andere Ideen die ich vllt noch nicht hatte etc. Kann mich jm beruhigen??

Danke schon mal,

NADine

Beitrag von pegsi 28.03.11 - 13:44 Uhr

Warum wäre denn ein WKS mit Steri der einfachste Weg?

Für mich wird es auch die letzte Schwangerschaft, aber wir finden, der einfachste Weg ist eine Spontangeburt und eine Steri meines Mannes.

Beitrag von diniii 28.03.11 - 13:46 Uhr

auch wahr - allerdings würde die Steri beim WKS nichts kosten in unserem Fall - das ist leider auch ein Aspekt den ich nicht ganz ausser Acht lassen kann #schmoll

Beitrag von pegsi 28.03.11 - 13:58 Uhr

Ich kanns nicht ganz nachvollziehen, da ich lieber ein Jahr sparen würde als mir den Bauch aufschneiden zu lassen, aber die Entscheidung mußt Du natürlich selbst treffen. Toi, toi, toi!

Beitrag von babas 28.03.11 - 13:51 Uhr


Sorry, aber da kann ich nur den Kopf schütteln...

was manche Leute tun um zu sparen ist echt #klatsch

Nur weil da dann alles schon offen ist, ist die Steri halt günstiger...

Ich würde normal entbinden und entweder Dein Mann soll den Eingriff machen oder Du machst ihn hinterher mit kleinerer Narbe und weniger Komplikationen!

Beitrag von malso.malso 28.03.11 - 13:52 Uhr

Warum solltest du eine Riesen-Bauch-OP durchführen lassen, bei der es wenns blöd läuft zu lebendsgefährlichen Komplikationen kommen kann, wenn dein Mann sich in Lokalanästhesie über zwei Winzschnitte sterilisieren lassen könnte?

Die Nutzen/Risiko-Abwägung ist doch eindeutig, oder?

Beitrag von agrippinia 28.03.11 - 14:03 Uhr

Huhu Nadine#winke

ich MUSS LEIDER meinen 3 KS bekommen ( ich habe einen Innenbecken Fehlstand welcher bei der 1 Geburt nach 30 Stunden Wehen und dann KS festgestellt worden ist) mir bleibt leider nichts anderes übrig...Ich werde mich dann natürlich direkt in einem Strilisieren lassen, weil für uns 3 reichen!!!

Aber wenn ich so ein Glück hätte wie Du, das ich 2 TRAUMGEBURTEN schon hinter mir hätte, käme dieser Gedanke nie in meinen Sinn!!!
Es wird einem ja regelrecht das Kind entrissen, Du kannst Dich nicht wirkich die ersten 3Tage um Dein Baby kümmern weil Du Schmerzen hast!Ich weiss bis heute nicht wie es sich anfühlt nach der Geburt das Baby nackelig auf den Bauch gelegt zu bekommen....Ich hab meine Babys immer erst nach 2 Tagen nackelig gesehen, weil als ich aus dem OP kam, war schon alles immer geschehen!!!

Mach Dir mal richtige Gedanken, das wären mir KEINE 600€ Wert ehrlich!!!!!

lg sonnie

Beitrag von ladymacbeth82 28.03.11 - 14:17 Uhr

muss man einen wks nicht bezahlen, wenn es keinen medizinischen grund dafür gibt?

also nach zwei horrorgeburten würd ich das vielleicht noch in erwägung ziehen, aber nach zwei traumgeburten nen wks? sorry, für mich unverständlich und ganz bestimmt nicht die einfachste methode! #kratz

Beitrag von pegsi 28.03.11 - 14:18 Uhr

Nein, die Kasse übernimmt die Kosten für WKS und in diesem Zusammenhang auch für die Sterilisation.

Beitrag von zetajones 28.03.11 - 14:22 Uhr

Um das ganze mal ganz sachlich zu beantworten:

Ein Kaiserschnitt ist heutzutage ein Routineeingriff, bei dem in der Regel nichts mehr passiert.

Ich bin Hebamme und habe viele Frauen gesehen, die nach einem Kaiserschnitt schneller auf den Beinen waren, als nach einer spontanen Geburt, wg. Schmerzen am Dammschnitt oder ähnliches.

Demnach muss man vor einem Kaiserschnitt keine Angst haben.

Und nun das persönliche :-):

Du verursachst mit einem WKS mehr Kosten für die dt. Krankenkassen, als bei einer Spontangeburt. Und nur, weil Dich die Sterilisation dann nichts kostet ... nein, ich würde das nicht genehmigen. Das hat für mich einen faden Beigeschmack.

Du hast bereits zwei Kinder ohne Probleme normal entbunden, das solltest Du auch beim dritten so händeln.
Spare lieber ein bisschen und dann schickst Du Deinen Mann zur Sterilisation, zwischendrin kann man auch anderweitig verhüten. Aber nur wg. der kostenlosen Sterilisation einen WKS, der eh schon teuer genug ist zu wünschen, ist wirklich kein schöner Zug.

Dennoch, alles Gute.

Zeta, Hebamme

Beitrag von elfe85 28.03.11 - 14:25 Uhr

Hallo!

Für uns ist es auch die 3. SS und ich werde spontan entbinden und mich danach Sterilisieren lassen.
Ist doch viel besser, für dich und das Kind. Und für die Klinik ist das auch kein problem.

LG

Beitrag von simse1975 28.03.11 - 14:39 Uhr

Hallo,

erstmal möchte ich dir sagen, dass es letztendlich ganz alleine deine Entscheidung ist und lass dir da von niemandem ein schlechts Gewissen machen!

Und nun zu meiner Erfahrung:
Ich hatte leider 3 Kaiserschnitte. Der erste war wegen BEckenendlage, der Zweite weil der Kopf nicht ins Becken rutschte (auch nach fast 20 Stunden Wehen nicht) und der Dritte, weil die Gefahr zu gross war, dass die Narben der beiden Vorherigen reißen.

Hatte zweimal eine PDA und einmal eine Spinalanästhesie, d.h. ich war immer voll bei Bewusstsein und habe alles mitbekommen.
Bei dem letzten Kaiserschnitt, der jetzt 5 Monate her ist, ließ ich auch die Steri gleich mitmachen. Dadurch dauerte der Eingriff etwas länger, aber das war OK.
Nach jedem Kaiserschnitt hatte ich sofort noch im OP die Babys bei mir und später auf dem Zimmer (so eine halbe Stunden nach OP) bekam ich auch immer die Babys gleich zum Stillen bzw. zum ersten Anlegen.
War immer schnell wieder auf den Beinen und jedesmal nach drei Tagen Krankenhaus auch wieder zu Hause. Auch bei dem Letzten, bei dem die Steri auch gemacht wurde. Das Stillen klappte ohne Probleme - ich stille heute noch immer voll und auch sonst gab es keine Komplikationen. Ich hatte meinen Kleinen komplett bei mir im Krankenhaus rund um die Uhr. Nur am ersten Tag kamen die Schwestern ihn abholen zum Wickeln und brachten ihn dann gleich wieder.

Natürlich könntest du ja auch normal entbinden und später die Steri noch machen lassen - aber so sparst du halt das Geld. Wie du es nun machst ist deine Sache.
Ich wollte dir nur mal berichten, dass auch ein KS nichts Schlimmes sein muss. Und meinen Kindern ging und geht es allen gut, sie haben keinen Schaden, weil sie mir "entrissen" wurden.......
In der ersten halben Stunde nach Geburt war halt erstmal der Papa komplett für sie da!

LG
Simse

Beitrag von greeneyes 28.03.11 - 14:53 Uhr

So sehe ich es auch!

Bekomme auch einen KS aber aus Gesundheitlichen Gründen & BEL. Werde die Steri gleich mitmachen. Hattest du hinterher mehr Schmerzen als ohne Steri?

LG

Beitrag von simse1975 28.03.11 - 17:33 Uhr

Nein, es war genauso, wie auch bei den beiden KS ohne Steri. Keine Probleme.

LG

Beitrag von diniii 28.03.11 - 14:58 Uhr

hallo,

danke erst einmal für eure meinungen, hätte ja nicht gedacht, hier ne diskission zu entfachen #schein

also, ich habe am donnerstag noch mal termin bei meiner FÄ und werde das Thema da noch einmal ansprechen.

spontane normal-geburt wäre mir auf alle fälle lieber.... mal sehen, was meine FÄ von sich gibt - sie weiß nämlich noch nix von meiner überlegung :-D

wks - eigentlich ne sache über die ich immer den kopf geschüttelt habe und nun denk ich selbst drüber nach - eigentlich fast absurd #hicks

ich denke grade fast, spontan und sparen wird hier der fall sein....

lg und noch mal #danke