ich versteh die Welt nicht mehr !!! JOB!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von littledevil-01 28.03.11 - 13:52 Uhr

hi Mädels

ich werd noch verrückt....

Da ich nun seit 3 Wochen Krank geschrieben bin und mein Chef eine Dauerhafte Vertretung für mich einstellen will möchte er nun ein BV von meiner Ärztin haben...... meine Ärztin meint aber nun ich solle zum Betriebsarzt gehen,... tja mein Chef hat aber keinen Betriebsarzt haha,
obwohl dieses laut meiner Ärztin heut sogar bei kleinbetrieben Pflicht ist
Was soll ich nun tun ???? ich bin doch auch nur Arbeitnehmer und habe keine Firma gegründet!!!! Vielleicht kennt sich ja da einer von euch aus

LG und Danke für die Antworten

littledevil-01

Beitrag von traumkinder 28.03.11 - 13:55 Uhr

"kleinbetrieben Pflicht"


du kannst, musst aber nicht einen haben!!


dann soll dein AG eins aussprechen, wenn er eins für dich will! sag ihm das dein FA dir keins ausstellen kann...

Beitrag von windsbraut69 28.03.11 - 13:55 Uhr

Was genau ist denn der Grund für AU und BV?
Hast Du Deine Gyn. vielleicht falsch verstanden, ich wüßte nicht, dass jede Firma einen Betriebsarzt hat oder haben müßte - wozu auch?

Beitrag von chris1179 28.03.11 - 13:55 Uhr

Hallo,

weshalb bist Du denn krank geschrieben?

Wenn Du nicht wegen Gefährdung der SS krank geschrieben bist, dann gibt's wohl leider auch kein BV, jedenfalls nicht von Deiner Ärztin.

Und einen Betriebsarzt hat nicht jeder Betrieb.

Lg Christina + Annalena (32+5)

Beitrag von kaka86 28.03.11 - 13:56 Uhr

Der Betriebsarzt könnte dir eh NUR ein BV ausstellen, wenn dein Arbeitsplatz eine gefährung für dein Kind darstellt und dein AG dir keinen anderen Arbeitsplatz bieten kann!

Für alle medizinischen Gründe (die es ja geben wird, sonst wärst du ja nicht krank geschrieben) ist dein FA zuständig!

LG
Carina

Beitrag von kirsche82 28.03.11 - 13:56 Uhr

Hallo litteldevil,

deien Ärztin hat recht. Auch Kleinbetriebe brauchen einen Betriebsarzt. Ein BV muss und sollte der Arbeitgeber ausstellen. Im Notfall kann es auch die Ärztin machen.
Bei mir ist es mit dem Betriebsarzt zwar nicht so, aber mit dem BV. Mein FA würde mir sofort ein BV ausstellen, wenn ich weiterhin mehr als 8,5 Stunden hätte arbeiten müssen.

Spreche noch mal mit deinem Chef und mit deiner Ärztin


Viel Glück

LG Kirsche

Beitrag von zaubermaus211 28.03.11 - 13:59 Uhr

Hallo,
sprich doch mit deinem Hausarzt! Auch der kann ein BV ausstellen. Meiner hat sofort gesagt, wenn die FÄ sich quer stellt, stellt er mir sofort eins aus!

Alles Gute
Zaubermaus+ Nora inside Mitte 19.ssw

Beitrag von littledevil-01 28.03.11 - 14:00 Uhr

Also ich bin krank geschrieben weil ich ständig nach der arbeit unerträgliche Schmerzen habe da ich tgl. mehrere Gebäude reinige
und da immer je gebäude mehrfach vom keller bis ins 2. OG laufen muss und alles immer mitschleppen muss (sprich Putzzubehör) meinem chef ist des zu gefährlich das mir oder dem Kind was zustößt und da ich schon mehrfach wegen Blutungen und /oder starke Schmerzen krank geschrieben war wünscht er jetzt ein BV also auf einer Internetseite steht folgender Satz : Für Unternehmen mit weniger als 100 Arbeitnehmern ist die Bestellung eines Betriebsarztes ab dem 01.10.2001 vorgeschrieben.
Aud dieser Internetseite steht auch noch allerhand mehr drum versteh ich auch die Welt nicht mehr.....

Beitrag von jenny.05 28.03.11 - 14:04 Uhr

Hi.

also du kannst beim Arbeitsschutz anrufen. die müssten dir da weiterhelfen können. wo arbeitest du denn?
Dein Arbeitgeber müsste eine Gefährdungsbeurteilung zum Arbeitssvhutz geschrieben haben bzw. muss da gemeldet sein.
woher kommst du denn?

Beitrag von ludmilla.duesentrieb 28.03.11 - 14:04 Uhr

Wenn es, aus welchen Gründen auch immer, in deiner Firma keinen Betriebsarzt gibt (kann ja auch gerade in Rente gegangen sein und noch kein Neuer vorhanden), dann MUSS und DARF dein FA dir das BV ausstellen.

Meine Frauenärztin hat sich da kundig gemacht.
So ähnlich war es nämlich bei mir auch ;-)

Also, dein FA soll sich informieren und fertig!

Ps: Natürlich muss es einen Grund für ein BV geben.
Mutter und/oder Kind in Gefahr
Risikoschwangerschaft
Irgendwelche Gefahr durch Viren, gegen die du nicht Resistent bist (z.B. als Erzieherin, wenn du nicht Immun gegen Röteln, Ringelröteln oder sonstwas bist)
...

Beitrag von lilalama 28.03.11 - 14:32 Uhr

Hallöchen,

bin gerade in einer ähnlichen Situation.
Wir dürfen ja nur noch 8,5 Std. am Tag arbeiten.
Meine Chefin hat einen Antrag bei der KK gestellt, dass sie mich freistellt und das Geld gern von der KK wieder haben möchte. Ohne BV vom Arzt bekommt die das Geld nicht von der KK wieder. Somit würde sie mir meinen Lohn kürzen, was sie aber nicht darf.
Meine FA will ein BV nicht aussprechen, da sie meinen AP nicht beurteilen kann.
Das Amt will kein BV ausstellen, weil meine Chefin das ja machen kann, weil sie mich nicht anderweitig einsetzen kann.....

Ich drehe mich im Kreis und bin langsam echt am Ende. Das Thema nervt. Will einfach nur meinen Job machen und das die Gesetze eingehalten werden.
Könnte mir sicherlich alleine schon weil wir nur am AP eine Pause machen können und da auch noch ständig gestört werden, ein BV holen bzw. das Amt zu mir holen. Pausenraum wird geraucht aber den kann ich eh nicht nutzen. Dann bin ich aber ganz weg und das will ich ja nicht und ich will auch keinen Ärger für und mit meinen Kollegen und meiner Chefin.
Will nur ein BV für schwere Lasten und die langen Arbeitstag das ich nur 8,5 Std. am Tag arbeiten darf. Mehr nicht.

Bin mal gespannt wie es weitergeht.
Was meint ihr? Ratschläge?

LG