Schlafen ist eine Katastrophe Tochter 22 Monate

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tanja_81 28.03.11 - 14:03 Uhr

Hi

ich weiß im Moment nicht mehr weiter!
Meine Tochter geht mittags immer so gegen 13 Uhr ins Bett manchmal auch halb 2.
Sie ist müde,aber schläft nicht!
Sie schmeißt ihre Bettdecke raus ihre Spieluhr und turnt da oben herum in ihrem Bett!
So lange bis ich sie dann irgendwann rausnehme.
Und auflasse.

Aber auch dann wenn sie mittags nicht geschlafen hat ist sie abends und nachts auch immer wieder wach. Wobei man denken müsste sie muss total müde sein!

Abends geht sie gegen 20 Uhr ins Bett und schläft 2 Stunden bis sie dann wieder wach wird und brüllt,jeden Abend und wir wissen nicht warum!
Wenn ich sie raus nehme ist alles wieder gut!
Sie bekommt genug Nähe, ich bin den ganzen Tag bei ihr und abends trinkt sie noch eine Milchflasche in meinem Arm.
Sogar nachts noch!

Sie wird ständig nachts wach und weint!
Habe sie auch schon mit in mein Bett genommen,das hilft nur kurz,da schläft sie auch nicht wirklich,sobald sie mekrt das sie einschläft bewegt sie sich wieder und dreht und wendet sich im Bett herum!
Im Moment ist es eine Katastrophe

Vlt kann mir jemand eine Tipp geben???

wasserader kann es nicht sein,ihr bett stand auch schon auf der anderen seite des zimmers und da schläft sie genauso...:-(

Beitrag von aggie69 28.03.11 - 14:23 Uhr

Wenn mein Sohn sowas macht, dann nehme ich ihn mit zu mir ins Bett und halte ihn im Arm - notfalls auch die ganze Nacht.

Auch Mittagsschlaf machen wir zusammen - wenn er zu Hause ist. Im Kindergarten klappt es ohne Probleme.

Beitrag von amadeus08 28.03.11 - 14:25 Uhr

wenn es nur im Moment so ist, würde ich mal schauen, ob sie irgendwas hat.
Also zum Beispiel ob ein Backenzahn kommt oder ob sie sich vielleicht verrenkt hat und nicht gut liegen kann etc.
Sie könnte auch irgendeinen Mangel haben oder Probleme mit der Schilddrüse etc. Das solltest Du beim Kia dann mal klären, wenn die normalen Erklärungsversuche nicht helfen, also Zahn oder ob es ihr zu dunkel, zu warm, zu kalt ist.
Sollte sie das schon lange haben, solltest Du mal mit ihr zum Osteopathen. Vielleicht liegt wirklich was im Argen im Bereich der Wirbel, weswegen sie einfach nicht einschlafen kann.

Lg

Beitrag von mamalein1987 28.03.11 - 15:18 Uhr

ist im moment bei uns genauso, deswegen hab ich auch leider keinen wirklichen tipp für dich, wir nehmen den kleinen dann zu uns mit ins bett, schließlich brauchen wir auch unseren schlaf :D

Beitrag von sabine7676 28.03.11 - 21:09 Uhr

hallo,

das kenn ich auch.
mit allem, kein mittagsschlaf und nachts deswegen auch nicht besser geschlafen. und auf einmal wars wieder vorbei. also, alles eine phase. wird schon wieder.
halt durch!

vlg