Seriöse Internetseite/Quelle gesucht...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von barbro 28.03.11 - 14:13 Uhr

...und zwar über die unerwünschten Nebenwirkungen von Aspartam. Ich habe zwar gegoogelt und eine Fülle von Informationen gefunden, aber da ist es ja nicht einfach, das Aktuellste und Fundierteste herauszufiltern.

Daher meine Frage: Kennt jemand zufälliger Weise eine Gesundheits-/Verbraucher-/Ernährungsseite, die seriös über die Nebenwirkungen dieses Stoffes informiert?

Danke für Eure Hilfe :)

Beitrag von elofant 28.03.11 - 14:20 Uhr

http://www.suessstoff-verband.de/suessstoffe/aspartam/

Beitrag von .neo 28.03.11 - 14:24 Uhr

vom jeweiligen Branchenverband wird wohl kaum was negatives gemeldet werden, meinste nicht auch? ;-)

Beitrag von elofant 28.03.11 - 14:37 Uhr

http://www.deutsch.aspartame.info/




besser??

Beitrag von .neo 28.03.11 - 14:40 Uhr

Hm.

Nö.

;-)

Im Ernst: Die Seite hat nich mal ein impressum. Das wäre schon mal ein KO Kriteriium. Und eben darum weiss ich ja nicht, wer hinter der Seite steckt.

Beitrag von elofant 28.03.11 - 14:43 Uhr

Mein Gott, dann fress das Zeug nicht. :-p

Beitrag von .neo 28.03.11 - 14:45 Uhr

Mach ich doch auch garnicht :-)

Beitrag von elofant 28.03.11 - 14:47 Uhr

Ich auch nicht #winke

Beitrag von malso.malso 28.03.11 - 14:22 Uhr

Bei wikipedia werden einige Studie zitiert.

Aber letztlich reicht es doch das Zeug zu meiden, wenn du's für gefährlich hälst, oder?

Beitrag von .neo 28.03.11 - 14:22 Uhr

zum beispiel das Bundesamt für Risikobewertung:

http://www.bfr.bund.de/cm/343/bewertung_von_suessstoffen.pdf

Beitrag von unipsycho 28.03.11 - 20:46 Uhr

wieso suchst du nicht auf google scholar?
http://scholar.google.de/scholar?hl=de&q=aspartam+brain&btnG=Suche&lr=&as_ylo=&as_vis=0

Ich hab im Buch "ernährungslügen" viel über Aspartam gelesen. Müsste ich noch mal in die bibo gehen und nachlesen #kratz Ist jetzt kein Buch was ich als seriöse Quelle bezeichnen würde (der Autor wiederholt sich zu oft und benutzt immer die gleichen Argumente)
kannst du aber auch machen ;-)
dann einfach die namen verschiedener wissenschaftler bei scholar eingeben und die zitierten studien raussuchen.
Englischkenntnisse vorteilhaft #schein

kannst du auch mit den internetseiten machen, die du gefunden hast. alles was nach studie aussieht bei scholar suchen und ein eigenes bild verschaffen.
ist dann halt sehr arbeitsaufwändig - aber auf jeden Fall kannst du dir ein besseres Bild machen, als mit diesen ganzen Weltverschwörungstheorien ;-)

Achja: Aspartam haben wir trotzdem vom Speiseplan gestrichen #mampf

Beitrag von unipsycho 28.03.11 - 20:51 Uhr

so sieht das buch aus.
http://www.amazon.de/Die-Ern%C3%A4hrungsl%C3%BCge-Lebensmittelindustrie-Verstand-bringt/dp/3426778076
widmet sich hauptsähclich künstlichem glutamat und aspartam.

Beitrag von marion2 28.03.11 - 21:29 Uhr

Hallo,

wie wärs damit?

http://foodwatch.de/spender__unterstuetzer/ernaehrungsfragen/frage_des_monats_november_2009/index_ger.html

Gruß Marion

Beitrag von king.with.deckchair 28.03.11 - 21:50 Uhr

Ich habe zwar auf die schnelle keine Website, kann dir aber berichten, dass mir eine Ärztin, ein befreundeter Ernährungswissenschaftler und meine eigene Erfahrung recht geben: Vieles, was man im Internet über dieses Zeugs liest, stimmt. Seit ich darauf verzichte, vertrage ich viele andere Nahrungsmittel wieder besser, fühle mich nicht mehr so oft down, habe kaum Heißhungerattacken, habe keinen kugeligen Blähbauch mehr, nehme ich ab.

Aspartam zum Abnehmen ist nämlich auch der größte Kokolores.

LG
Ch.