Wie HCG-Restwert testen?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von lilliby03 28.03.11 - 14:14 Uhr

Hy,

meine AS war am 09.03 (Ende 8. SSW). Mein HCG-Wert lag sehr hoch
> 50.000. Er ist seitdem nicht mehr von FA getestet werden. Seid ihr deswegen noch mal bei FA gewesen oder welcher SS-Test ist insoweit aussagekräftig?

Es war eine künstl. Befr., so dass wir nicht verhütet haben. Seit ein paar Tagen habe ich dieselben SS-Anzeichen, wie bei nach meiner ICSI. Will mich aber in nix verrennen (weil diese SS ein Wunder wäre) und mich später (heute erst ES+6) bei SS-Test womöglich durch Rest-HCG-Wert täuschen lassen.

Was ratet ihr mir? Im Moment geht es mir ja nur darum, Rest-HCG auszuschließen.

LG

Beitrag von dydnam 28.03.11 - 14:22 Uhr

Ui, das ist natürlich verzwickt.

Also vom persönlichen Gefühl würde ich noch auf Rest-HCG tippen, da die AS ja wirklich noch nicht so lange her ist, und gerade, weil der Wert ja wirklich noch ordentlich hoch war. Außerdem würde sich das Eichen zu diesem Zeitpunkt theoretisch ja erst einnisten, inwiefern man da schon wirklich SS-Anzeichen hat, muss man natürlich auch kritisch betrachten (solls ja aber geben ;-)).

Inwiefern man das aber selbst testen kann, mal abgesehen vom ständigen SS-Test-Vergeballere um zu sehen wann er weiß bleibt, weiß ich auch nicht. Ich schätze da bleibt wirklich nur der Gang zum Arzt.

Bei mir selbst wurde nach den FGen übrigens nie noch mal der HCG kontrolliert. Lediglich ein Abschlussultraschall wurde gemacht, mit der Aussage: Gebärmutter wieder leer und normal.

Liebe Grüße

Mandy mit
Silas (*06.12.08) und Tamino (*12.06.10) an der Hand und 3 #stern (Okt. 2007, April 2009, Februar 2011) im Herzen

Beitrag von lilliby03 28.03.11 - 14:36 Uhr

Hi,

ich weiß, es klingt idiotisch, aber ich hatte 2 Tage nach TF auch schon ganz plötzliche Übelkeit und bei vermuteter Einnistung starke Mensschmerzen. Jetzt ist es wieder dasselbe. FA meinte damals zur Übelkeit: manche haben es gar nicht, manche vom ersten Tag an.

Klar könnte ich auch einfach abwarten, aber dann würde ich wohl auch evtl. den Zeitpunkt verpassen, wenn HCG wieder ansteigt. #schmoll

Vielleicht lass ich HCG einfach noch mal von FA bestimmen
und warte dann mal ab, was passiert oder auch nicht?!#kratz#verliebt

LG#winke

Beitrag von hope.2012 28.03.11 - 14:43 Uhr

Ich steh grad aufm Schlauch, was heißt denn TF? #gruebel

Beitrag von hope.2012 28.03.11 - 14:40 Uhr

Irgendwie merkwürdig, dass das mit dem Rest-HCG von den Ärzten so unterschiedlich gehandhabt wird...
Ich hatte am 06.03. eine AS nach MA in der 10.SSW und meine FÄ hat seitdem wöchentlich Blut abgenommen um zu überwachen, dass das HCG wirklich ordnungsgemäß sinkt.
Letzte Woche Freitag war der Wert dann soweit ok, dasss ich nun erst wieder zur Nachkontrolle muss, nachdem ich einmal meine Mens hatte.

OB der Wert nun wirklich bei null war, weiß ich leider nicht... Glaube ich aber eher nicht, bei mir lag der HCG Wert am Tag vor der AS bei 123.000!

Wenn Du in ein paar Tagen testest, wird Dir wohl niemand sagen können ob es Rest-HCG ist oder eine neue SS. Sicher wird das nur Dein FA in 2-3 Wochen feststellen können.

Ich drücke Dir jedenfalls fest die Daumen, dass Du bald wieder schwanger bist und alles gut wird! #herzlich