haben ein problem.thema schlafen!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sandra.h 28.03.11 - 14:27 Uhr

hallo zusammen

ich erzähl jetzt mal unser problem:

mein sohn schlief immer sehr gut ging problem los ins bett wir hatten unser ritual und wir konnten dasw zimmer verlassen wo er noch wach war und schlief auch in seinem zimmer in einem großen bett.

seit mitte dezember wollte er auf einmal nicht mehr alleine ins bett gehen hat geweint und brauchte bis zu 2 std mit dem einschlafen. dann kam er auch nachts auf hat geweint und man musste bei ihm bleiben das ging dann so alle halbe std. so schliefen wir dann abwechselt mit ihm in seinem bett.

da es aber für mich und meinen mann schwierig war immer getrennt zu schlafen haben wir beschlossen unseren sohn wieder im bettstadl ins schlafzimmer zu tun.da mussten wir aber auch immer dabei bleiben beim einschlafen.

so jetzt will er aber von sich selbst aus wieder in seinem zimmer und im großen bett schlafen. finde ich ja áuch super.
das einschlafen geht schneller so zwischen 15 und 30 min. aber jetzt haben wir wieder das problem das er nachts so ab 1 uhr schreit.
einer von uns geht rüber beruhigt ihn und er schläft weiter nur halbe std später das gleiche problem wieder.

er will aber dann auch nicht mit ins schlafzimmer da würde sein bettstadl noch stehen.

leider ist unser bett so klein das wir zu dritt keinen platz haben jetzt wenn der kleine bei uns schläft muss einer von uns ausziehen in ein anders zimmer.

kennt das jemand oder hat jemand eine rat??
ich bin langsam überfordert.
dachte das sei eine phase aber die dauert jetzt schon 3 1/2 monate an.

sorry bisschen lang geworden

gruß sandra mit marcel 2 jahre 3 monate



Beitrag von svala 28.03.11 - 19:39 Uhr

Hallo Sandra,

einen Rate habe ich leider nicht, aber ich bin froh, dass es vielleicht doch so eine Phase der Kinder ist, wenn es bei Euch ähnlich ist.

Unser Kleiner (2 Jahre 5 Monate) ist zwar noch nie alleine eingeschlafen und hat auch selten durchgeschlafen (meistens kam er nachts zu uns ins Bett, welches zum Glück groß genug ist), allerdings "reichte" es ihm früher, wenn ich mich neben ihn gelegt habe. Jetzt jammert er schon vor dem ins Bett gehen, dass er mit Mama im "großen" Bett (Ehebett) schlafen will. Er lässt sich dann überreden in seinem Zimmer einzuschlafen, aber nur wenn ich mich neben ihn lege und meine Arme um ihn lege (die hält er dann fest). Er schläft auch wieder viel unruhiger und will immer früher zu uns ins Bett.

Ich hoffe echt, dass diese Phase bald vorbei ist. Ich dachte zuerst, es läge daran, dass er immer wieder krank war, aber langsam glaube ich echt an eine Phase.

Bei uns ist es Gott sei Dank nicht so schlimm, da wir ein großes Bett haben.


Viele liebe Grüße
Svala