also ich bin jetzt platt über die nachrricht von meiner freundin O.o

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von erbse2011 28.03.11 - 15:18 Uhr

also mei freundin frägt mich gerade ob das scheiße ist wenn sie die pille absetzt...
ich so:"warum? verträgst die nicht mehr?"
sie: "nein aber damit will ich ihm zeigen das ich ihn liebe"

hm..... ich hab erstmal nix geschnallt was die wollte von mir.

sie: "es wird ja auch langsam zeit dafür, wir sind ja schon 3 jahre zusammen"

aha... von daher weht der wind, dacht ich mir. hm ich zu ihr dann:

"ja aber ich würde als mann das total scheiße finden wenn meine freundin die pille absetzt und dann ihm ein kind unterjubeln will nur um ihm zu beweisen das ich ihn liebe und das ich nur ihm gehöre. ein kind zu haben gehört eigentlich noch mehr dazu als zu beweise das man ihn liebt und ein kind sollte man nicht als druckmittel (so sehe ich das jetzt) benutzt werden."

also ich selber finde das schon krass von ihr das sie jetzt ihm ein kind unterjubeln möchte und weis aber auch nicht was ich ihr noch sagen soll.

oder wie würdet ihr den in meiner situation reagieren? hab ich vllt zu krass reagiert? oder richtig gehandelt?
sie möchte auch nicht das ich mit ihm geschweige den mit mein mann drüber rede... o man brauche zuspruch. #zitter

Beitrag von sandmann1234 28.03.11 - 15:21 Uhr

hinterfotzig....vielleicht liebt er sie genauso und würde sogar ja zum baby sagen, wenn sie ehrlich ist

Beitrag von 111kerstin123 28.03.11 - 15:21 Uhr

finde das auch das letzte.
öffne der mal die augen das da beide dAZU GEHÖREN und vileleicht lässt er sie deshalb sitzen.ich finde es ein vertrauensbruch und hat nichts mit liebe zu tun....eher eignennutz:-[

Beitrag von erbse2011 28.03.11 - 15:24 Uhr

ich habe zu ihr gesagt, das sie ihn einfach doch mal drauf ansprechen sollte ob er sich ein baby wünscht, das ist allemal besser als wenn jetzt sie das einfach hinter seinem rücken macht.

Beitrag von 111kerstin123 28.03.11 - 15:25 Uhr

ja das sollte sie.damit würde sie sonst nur das gegenteil erreichen.....

Beitrag von meli1987 28.03.11 - 15:22 Uhr

KRASS ....

Neee war cshon richtig, ich hätte auch so reagiert aber im ende fekt ist es ihre Sache was sie macht, hätte ich noch dazu gesagt... Ist aber schon Häftig
ich würde mit meinem Mann darüber reden wenn ich das Bedürfnis hätte ....

Die Leute von Heute #nanana#liebdrueck

LG Meli mit Malik 2,5 und Safiya ET -17

Beitrag von erbse2011 28.03.11 - 15:31 Uhr

ja und ich fühl mich dann total scheiße wenn ich ihren verlobten sehe und nicht mal reden kann mit ihm, geschweige den mit meinem mann, weil der rennt zu ihrem verlobten hin und plaudert alles aus.
o man weis nicht was ich machen soll :-(

Beitrag von naladuplo 28.03.11 - 15:24 Uhr

Versuch ihr das auszureden denn damit macht sie nicht nur ihren Freund unglücklich sondern auch sich und das eventuelle Kind.

Oh man ich versteh diese Mädels von heute nicht, so unvernünftig zu sein geht echt nicht.

LG Diana mit Babyboy 15.ssw

Beitrag von jazzzmin 28.03.11 - 15:25 Uhr

also ich sehe das genau wie du. Ein Kind sollte aus Liebe entstehen, so viel ist klar, allerdings gehören immer zwei dazu. Wenn sie ein Kind möchte, sollte sie das Thema auf jedenfall VORHER!!! mit ihrem Partner besprechen.

Vielleicht möchte er ja auch ein Kind und wartet nur darauf, dass das Thema auf den Tisch kommt. Überraschungen und Liebesbeweise sind ja in einer Partnerschaft eine tolle Sache, aber vielleicht fällt deiner Freundin ja auch noch etwas anderes ein, um ihrem Partner Ihre Liebe zu zeigen?

Aber für ein Kind sollten sich doch bitte beide Partner gemeinsam entscheiden. Ich würde mir als Mann doch etwas verschaukelt vorkommen, wenn ich aus heiterem Himmel erfahren würde, das meine Freundin hinter meinem Rücken heimlich die Pille abgesetzt hat.

Beitrag von tulpe27 28.03.11 - 15:26 Uhr

Dafür bist du ja die Freundin, um ihr den Kopf zu waschen! Irgendwann wird sie es dir vielleicht (hoffentlich) danken ;-) Hast also alles richtig gemacht!

Über die Sache, dass sie es ihm unterjubeln will, muss man garnichts weiter sagen. Geht garnicht. Kenne aber auch eine, die es genauso gemacht hat und es ihm dann als "tropi" verkauft... ohne Worte.

Beitrag von hunnyb. 28.03.11 - 15:27 Uhr

ich find zu so einer entscheidung gehören 2!!!!!

du hast für mich richtig reagiert. sowas ich doch das letzte oder? hätte mein freund nein zum kind gesagt hätte ich das verstanden, aber ihm eins unter zu jubeln, das wär mir nie im sinn gekommen, lass mal das würde raus kommen. der freund hätte dann bestimmt kein vertrauen mehr zu deiner freundin. das würde ich sogar verstehn....oh man leute gibts

Beitrag von marjatta 28.03.11 - 15:31 Uhr

Ich bekomme gerade eine ungeplante Nr.2.... und kann Dir sagen, dass Du da völlig richtig gehandelt hast. Denn nichts ist für einen Mann verstörender, als so ein ungeplantes Kind..... es gibt zwar etliche Männer, die sich trotzdem darüber freuen, aber wenn man nicht verheiratet ist und nur wegen der Dauer der Partnerschaft meint, es müßte jetzt sein, ist das nicht wirklich der Partnerschaft dienlich.

Meiner knabbert jetzt noch daran... und ich bin in der 25.SSW. Wissen tut er es seit der 9. SSW........

Sie sollte das wirklich besser mit ihrem Partner besprechen. Wenn er mit ihr keine Kinder will, dann weiß sie, woran sie ist..... dann kann man das Thema Liebe / Partnerschaft schon abhaken.... ansonsten, wenn ihm die Partnerschaft wichtig ist, wird er sie u.U. auch selbst dann dazu ermutigen, den Schritt zu gehen....

Ansonsten muss es - leider - jeder selber wissen, denn jeder ist seines Glückes Schmied.

Gruß
marjatta mit Sohn und Ü-#ei, 25.SSW

Beitrag von serafinabeja 28.03.11 - 15:37 Uhr

Sag ihr klipp und klar, dass Pille absetzten, um ohne sein Wissen ein Kind zu bekommen, nichts mit Liebe zu tun hat. Dies ist meiner Meinung nach eher das Gegenteil.
Einem Freund von mir ist dies letztes Jahr passiert. Ihr vorheriger Freund machte schluss, weil er keine Kinder wollte und ihm hat sie es dann einfach untergejubelt. Dass das nicht gut ausgegangen ist, kannst du dir bestimmt denken.

Zum Kinder kriegen gehören immer zwei und die sollten es beide wollen. Also rate ihr, ihn darauf anzusprechen, ob er wie sie bereit für ein Kind ist und dann seine Meinung zu akzeptieren!

Viel Erfolg

Beitrag von erbse2011 28.03.11 - 15:40 Uhr

also sie weis ja das ich mittlerweile im 7.monat bin und sie weis auch das das kind was wir bekommen nicht geplant war wir uns aber auf den scheißer freuen. (ich habe bisschen mist gebaut mit medikament und pille, mein freund weis das auch und sagt, passiert mal er steht trotzdem dazu weil er ja auch schuld eigentlich mit ist er hätt auch ein kondom benutzen können)
so mit hat er das locker eigentlich aufgenommen, nundja
jetzt ist mein gedanke sie meint ihr verlobter nimmt das auch so locker wie meiner, aber ich hab ihr gesagt das nicht alle männer das so locker sehen.

Beitrag von sohnemann_max 28.03.11 - 15:41 Uhr

Hi,

klingt jetzt absolut böse von mir, ich weiss.... und es ist auch NICHTS gegen DICH! ;-)

Deine Freundin ist auch erst max. 20 Jahre alt oder?!

Gegen über Euch bin ich zwar mit meinen 33 Jahren steinalt aber für mich ist das einfach nur Kinderkram. Das was Deine Freundin an den Tag legt ist einfach kindisch, unüberlegt und ein typisches Zeichen der Unreife. Aber eben auch altersgemäß ganz normal.

LG
Caro mit Max 6,5 Jahre und Lara 22 Monate



Beitrag von erbse2011 28.03.11 - 15:44 Uhr

ja sie ist 20 geworden.

du kannst ja deine meinung sagen das ist ja kein ding :-)

aber ich weis halt momentan nicht wie ich mit der situation umgehen soll.....

Beitrag von gwenni77 28.03.11 - 15:59 Uhr

Das ist eine Frechheit von deiner Freundin gegenüber ihrees Freundes/Partners. Wenn meine Freundin damit kommen würde, dann hätte ich ihr schon gesagt, dass sie spinnt.
Denn das Kind ist auch zur Hälfte seins und er soll sich auch entscheiden dürfen, ob er für ein Kind überhaupt reif und erwachsen ist. Ok, die wenigsten Männer sagen von sich aus, dass sie sofort Kinder haben wollen, aber trotzdem wäre es fair.

Deiner Freundin hätte ich die Hammelbeine langezogen. Wie hinterfotzig von ihr... *grummel* *motz*

Beitrag von katuschki 28.03.11 - 18:54 Uhr

Mit so ner Aktion brauch sie nicht heulen, wenn sie nachher mit Kind alleine dasitzt.....er kann sich ja zumindest wehren und sie zur Not verlassen....aber das Kind?????
Frechheit!