Entäuscht von Mutter und Vater...

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von kiddi26 28.03.11 - 15:45 Uhr

Hallo ich war noch nie in diesem Forum aber ich habe gerade geheult wie ein Schloss hund und dachte ich schau mal bei urbia rein, weil ich oft hier im SS Forum bin...
...und zwar bin ich 27 Jhare und seid 2 jahren verheiratet mit meinen mann, haben beide Arbeit und eine Eigentumswohnung....so ist alles super...nur das blöde Thema Eltern...sowohl bei mir als auch bei ihm...
Wir erwarten unser 1 Kind im Juni und ich bin jetzt schon endlos traurig darüber, weil ich weiß das unsere Tochte keine guten Großeltern haben wird, weil Schwigerletern sind so komische Leute die sich mit einem baby gar nicht mehr beschäftigen können, ER hat sich NIE mit seinem Sohn beschäftigt und SIE ist wohl krank wörüber niemand spricht, sie hat Motorische als auch Sprach und Denkens fehler....eigentlich ist sie wie ein kleines Kind....kann keine tasse normal halten und nicht mehr alleine laufen....aber man tut nichts und redet nicht drüber, alles ist FRIEDE, FREUDE, EIERKUCHEN....
Und meine Eltern, beide Diabetis, Papa Herzinfakt, mama schlaganfall wohnen gut 30 min. mit Auto enfernt von uns....besuchen uns vieleicht 1 mal im jahr ansonsten müssen wir immer kommen und das dann auch weil sie die haare von mir geschnitten bekommen möchten....so jetzt sagte mir meine Mutter eben das die im Mai im urluab sind und im Oktober und letzten Monat waren sie auch schon im Urlaub....Da sagte ich ; IHR MÜSST JA GELD HABEN....
Und meine Mutter vertraute mir an, was ich meinem Mann aber nicht sagen darf!!!!
Das mein Vater auf Arbeit krumme Geschäfte macht:-[
DAS KANN DOCH NICHT WAHR SEIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ich hab geheult und gesagt wie sie das jetzt noch gut findet das er ao den urlaub finaziert und ich eh schon traurig bin das unsere kleine nicht die Großeltern inder Nähe hat oder ich die HIlfe von denen mal eben so in Anspruch nehmen kann....ich bin hier ganz allein mit meinem BABY dann, hab nur meine mann und sonst keine freundin oder so....Und jetzt sowas.... was wenn das raus kommt und er ins gefängnis muss....oder sonst hohe strafen zahlen muss, wo die doch eh noch ein kredit am laufen haben!!!
Ich fühl mich jetzt so sch*** weil ich das nicht mal meinen Mann erzählen kann, er würde an die decke gehen und bestimmt nie wider mit mir dort hin fahren....ich kann s mir dann auch anhören was für schlechte eltern ich hab und so....

Ich weiß nicht weiter.....will am libsten keinen mehr davon haben und meine eigene kleine Familie haben und mit denen nichts mehr zu tun haben....auch mit seinen Eltern....da komm ich auch nicht drauf klar....
dann hab ich noch ne Oma in berlin....die sich ein sch*** für ihr 1 Urenkel kind interressiert......oder je für mich interressiert hat.....

Ich weiß heulen ist nicht gut....die kleine im bauch spürt das aber ich kann nicht anders.......ich fang immer von vorne an......

Sorry ist lang geworden....musste das mal ablassen....wies weiter geht...hab keine Ahnung....

LG

Beitrag von witch71 28.03.11 - 15:55 Uhr

Dass Du niemanden ausser Deinem Mann hast, ist gar nicht gut. Überhaupt nicht. Du brauchst, wie eigentlich jeder Mensch, ein gewisses soziales Netz. Eine beste Freundin reicht erstmal, sofern sie wirklich eine Freundin ist. Die ist dafür da, ein offenes Ohr zu haben (umgekehrt natürlich ebenso) und mal mit Dir ohne Kind und Kegel einen drauf zu machen. Ansonsten gute Bekannte mit Kindern, die dann eher dazu dienen, gemeinsam mit den Kids etwas zu unternehmen.

Gibts vielleicht im Umfeld die Möglichkeit, jemanden kennen zu lernen? Geburtsvorbereitungskurs, Schwangerschaftsschwimmen und was es da nicht alles so gibt?

Ansonsten müsstest Du mal genau schreiben, was Dich so bewegt. Dass Deine Familie krumme Sachen macht? Müssen sie ehrlich gesagt selbst wissen, sie sind erwachsen. Natürlich kannst Du auch sagen, dass Du das schlecht findest und deswegen davon nichts mehr hören willst.

Beitrag von kiddi26 28.03.11 - 17:00 Uhr

Hallo ja ich hoffe auch das ich Mütter kennenlerne beim Geburtvorbereitungskurs und zum Baby schwimmen möchte ich auch unbedingt hin....
hab ansonsten ganz nette Nachbarn im Haus und meine Arbeitsstelle mit den kolleginnen auch um die Ecke.

Ich hab so vieles was mich bewegt das ich ständig einen Grund hätte zum heulen aber es nicht tue nur manchmal kommt dann alles raus...

Ich bin auch so froh das ich den Mann an meiner Seite hab der immer zu mir hält und wir uns super verstehen....
Werd das auch alles mit ihm schaffen, da bin ich mir ganz sicher...

Danke, LG

Beitrag von 1972-mamalein 28.03.11 - 15:56 Uhr

mir hat ein satz geholfen

" schau in den spiegel und du siehst den menschen der für dein glück verantwortlich ist"

ich habe fast keinen kontakt zu meinen eltern und will es auch nicht mehr
solange ich alle wege und autofahrten erledigen konnte war ich auch gut genug
und als mein sohn dann da war und ich hilfe gebraucht hätte hat sie mich immer wieder im stich gelassen
mein sohn ist fast 7 und ich habs allein geschafft

ich kann dir nur sagen -- höre auf dich selbst was bzw. wer dir gut tut und wer nicht
und halte von dem was für dich negativ ist fern

du hast bald deine eigene familie und du schaffst das alles !!!!

wenn du mehr wissen willst oder quatschen willst schick mir ne nachricht

GLG
mamalein

Beitrag von kiddi26 28.03.11 - 17:02 Uhr

Danke der Satz ist echt gut, den merk ich mir!

Ich denke ich werde mich auch distanzieren, weil ich es nicht gut heißen kann was mein Vater macht und ich auch nicht möchte das er der kleinen was vom dem Geld kauft / schenkt...

LG

Beitrag von ppg 28.03.11 - 16:21 Uhr

Wenn Deine Eltern jetzt schwerkrank sind und ein hartes entbehrungsreiches Leben hinter sich haben, dann ich es zumindest rein menschlich nachvollziehen, das Dein Vater krumme Dinger dreht um die wenige verbleibende Zeit glücklich zu nutzen.

Ich bin mir sicher, das er sich der Konsquenzen bewußt ist. Und manchmal tun gute Menschen eben schlimme Dinge.

Ute

Beitrag von twins 28.03.11 - 18:53 Uhr

HI,
das ist doch das Leben Deiner Eltern/Schwiegereltern. Misch Dich da nicht ein, Du hast doch bald selber eine Familie.

Großeltern hin oder her. Wir haben auch keine. Die Schwiegereltern sind kurz nacheinander gestorben, unsere Kids haben nur den Opa2-3 gesehen aber er wollte auch nie zu uns fahren, wir mußten immer die 500 km mit Zwillis im Babyalter fahren. Woanders war er immer flott unterwegs.

Mit meiner mutter habe ich schon seid einigen Jahren gar keinen KOntakt und die ganze Familie meiner Seite wohnt 800-1000 km entfernt. Was solls, wir leben uns leben und fertig.
Die Kinder vermissen keine Großeltern, weil sie es nicht kennen. Sie fragen dann schon mal nach, wenn sie bei anderen Kindern die Großeltern kennenlernen aber wir erklären es und fertig.

Such dir Freunde/Nachbarn zum Plaudern.
Mein Vater hat mich mit folgendem Spruch großgezogen "verlass Dich nie auf andere sonst bist Du selbst verlassen" tja und da ist ein Körnchen Wahrheit drin.

Sei doch froh, wenn keiner was von Euch wissen will, so hast du auch nicht den Stress, immer überall hinfahren müssen, die kommen ständig und immer auf Friede, Freude Eierkuchen machen.....
Das schöne ist, so wird die Verwandtschaft nie lästig, weil man sich selber aussuchen kann, ob man sie sehen will oder nicht!!!!!

Grüße
Lisa

Beitrag von sillysilly 28.03.11 - 20:36 Uhr

Hallo

so schwer es ist - du mußt dich von den "Soll-Vorstellungen" lösen
schau doch erstmal wie es wird
vielleicht auch alles ganz anders, so ein kleines Wunder kann die seltsamsten Menschen verändern

und schau
bei uns gibt es quasi auch keine aktiven Großeltern
Meine Mama war schwer krank, die Kinder haben sie geliebt, aber sie ist im Dez gestorben ........... nur die Erinnerungen bleiben - wenn sie gekonnt hätte, hätte sie alles für uns getan. Sie hat uns immer unterstützt.

die Mutter meines Mannes ist ein #drache - der die Kinder nur sehen will, weil man das halt so macht ....... und das sie auf Fragen antworten kann: ja ich sehe meine Enkelkinder.
Sie redet schlecht über uns, über mich auch bei meinen Kindern - und ist ein eiskalter Mensch der zu meinem Mann sagt: es geht nicht ums glücklich sein im Leben

der Vater meines Mannes ( leben getrennt ) hatte einen guten Kontakt zu uns, zu unserer Familie, wir haben uns oft gesehen
hat uns aus seinem Leben ausradiert, weil meine Mama eine Beerdigung nur mit unserer Kleinfamilie wollte.
Sie hatte keinerlei Kontakt zu dem Vater meines Mannes, keine Treffen - nichts - und das 16 Jahre lang - sie haben sich vielleicht 5x gesehen in der Zeit - aber er wollte hin gehen, weil man das so macht ........
aber meine Mutter wollte nur Leute dabei haben die ihr auch im Leben zur Seite standen, und wo sie auch als sie im Pflegeheim Kontakt bestand.
Sie wollte es nur im kleinsten Kreis und hat das schriftlich verfügt.
Daraufhin hat er jeglichen Kontakt zu uns abgebrochen - auf Gesprächsversuche meines Mannes hat er nicht reagiert, hat ihn nicht in die Wohnung gelassen und zu Weihachten eine Karte eingeworfen -
schöne Weihnachten im kleinsten Kreis

selbst wenn er im Recht ist, müßte er doch sauer auf meine Mutter sein, könnte seinen Unmut ja äußern - aber deswegen seinen Sohn zu verstoßen ............. ?

Wir konzentrieren uns auf uns - auf unser Leben
und machen das Beste daraus

Grüße Silly

Beitrag von grundlosdiver 29.03.11 - 13:43 Uhr

Meine Schwiegereltern sind verstorben.

Meine Eltern leben einen wahren Scheidungskrieg aus und haben beide mit sich selbst zu tun und machen mich mit ihren Problemen noch kaputt anstatt mich zu unterstützen! Und ich könnte mit Kleinkind und Baby manchmal echt gut Unterstützung gebrauchen!!! Aber ich frage nicht mehr und erwarte auch nichts! Meinen Vater hab ich das letzte Mal Weihnachten gesehen, das nächste Mal ist Ostern!

Mein Halt sind mein Mann und meine Kinder #verliebt Und ich hab viele Bekannte/Freunde/gehe 2x pro Woche zum Babytreff, so dass ich Austausch und andere Menschen um mich hab!

Meine Große wird bald 3. Theoretisch müsste ich 3x feiern #klatsch#augen, dazu hab ich keinen Bock, da weiß ich auch noch nicht, wie wir das machen sollen...