Nestchen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von puschel1603 28.03.11 - 15:55 Uhr

Sind gerade dabei das Kinderzimmer zu planen, darf man wirklich auch kein Nestchen dran machen? Himmel leuchtet ja mit dem evtl. Hitzestau ein aber das Nestchen schützt doch eher als das sie sich irgendwie stossen oder die Ärmchen hängen bleiben, oder?

Lg Nina+Ben inside (22+4)

Beitrag von chris1179 28.03.11 - 15:58 Uhr

Hallo,

ein Nestchen schränkt die Luftzirkulation ein. Des weiteren könnten sie sich auch unter das Nestchen manövrieren.

Wir werden keins kaufen....

Lg Christina + Annalena (32+5)

Beitrag von seinelady 28.03.11 - 15:59 Uhr

manche reden ja total dagegen, wir machen aber das komplette Himmelset ran, ich kenne ehrlich gesagt keinen der darauf verzichtet hat. und die meisten himmel sind nicht gefährlich. und nestchen find ich auch supi, musst nur aufpassen wegen den bändern zum festmachen.. aber so wie ich das forum schon kenne wirst du ganz viele antworten bekommen wo drinn steht du sollst das bloß lassen.. ich denke mal das muss jeder selber entscheiden und ehrlich gesagt habe ich noch nie etwas davon gehört das was passiert ist..
Liebe Grüße Tiny und #ei Merle 18. Woche

Beitrag von perladd 28.03.11 - 16:02 Uhr

Ich hab ne wiege mit nestchen im wohnzimmer und eine die is ganz aus stoff gespannt. Also kann ja jeder machen wie er will, mir is das egal. Ich seh das nicht so eng mit nestchen und himmel. Mein baby wird anfangs auch mit daunenkissen (für babys) zugedeckt. So machen sie es auch im krankenhaus und da kanns ja nicht allzu schlecht sein.

Beitrag von steffisz 28.03.11 - 16:05 Uhr

Sie machen das im Krankenhaus, solange die Babys sich garnicht bewegen können. Wenn sie mit 3 Wochen dann strampeln, sieht das anders aus...

Beitrag von steffisz 28.03.11 - 16:00 Uhr

Du musst unterscheiden zwischen einem Nestchen im klassischen Sinn, das gepolstert ist und einem Textilüberzug. Letzterer kann nicht zum Ersticken führen.

Beitrag von puschel1603 28.03.11 - 16:23 Uhr

Was ist denn eines mit Textilüberzug?

Beitrag von perladd 28.03.11 - 16:29 Uhr

Na das daunenkissen nehme ich auf jeden fall am tag wenn ich dabei bin. Nachts muss ich sehen wie ichs mache. Denke dann brauch ichs anfangs gar nicht, weil unser schlafzimmer sehr heiss ist wenn sommer ist. Im winter schlafen wir aber kalt und da find ich so nen schlafsack etwas...naja...

Beitrag von steffisz 28.03.11 - 16:34 Uhr

16 bis 18 Grad sollte das Zimmer haben, in dem Babys schlafen. Lieber etwas kälter als zu warm für die Kleinen. Die meisten packen die Kinder zu warm ein.

Beitrag von steffisz 28.03.11 - 16:31 Uhr

Textilüberzug is einfach ein Überzug aus Stoff. Öhm, so wie die Überzüge, die du auf Bettdecken machst. Das gibt es auch als Umrandung für Stubenwagen etc.
Schützt das Baby vorm Einklemmen und gibt ihm eine Umrandung fürs heimische "Bauchgefühl" :-)

Beitrag von melanie2005 28.03.11 - 16:55 Uhr

Wie oben schon erwähnt, wirst du hier auf ganz unterschiedliche Meinungen stoßen.

Wir werden auf ein Nestchen+Himmel auch nicht verzichten!

Viele regen sich hier über ein Nestchen am Babybett auf, legen ihr Kind aber Tagsüber in einen Stubenwagen, wo meines erachtens noch weniger Luft ans Baby kommt, weil der ganze Wagen mit Stoff gepolstert ist und ein Stubenwagen nun mal kleiner bzw. enger als ein Babybett ist.

lg

Melanie mit Mucki im Bauch #herzlich

Beitrag von steffisz 28.03.11 - 17:07 Uhr

Es geht ja nicht nur um die Luftzirkulation, sondern um die Gefahr, dass das Baby seine Nase ran drückt und dann ersticken könnte.
Unser Stubenwagen ist übrigens nicht überall mit Stoff gepolstert.

Beitrag von melanie2005 28.03.11 - 17:21 Uhr

In den ersten Monaten kann es mit seiner Nase noch nicht mal in die Nähe vom Nestchen kommen, da sich das Kleine noch gar nicht drehen oder davon robben kann..

Wie gesagt ist Ansichtssache.

lg

Beitrag von steffisz 28.03.11 - 17:23 Uhr

Also mein Neffe hing mit 2 Monaten mit Armen und Beinchen aus dem Gitterbettchen raus :-) Sah immer sehr lustig aus.

Beitrag von haseundmaus 28.03.11 - 18:59 Uhr

Hallo!

Wir hatten ein Nestchen im Bett, aber keinen Himmel.
Also ich finde ja, man kanns auch übertreiben. Eh die Kleinen so aktiv sind und sich im Bett rumkugeln, das dauert etwas, da kann sich kein Kind im Nestchen verfangen oder sich dadurch die Luft nehmen. Also ich bin schon übervorsichtig was mein Kind angeht, aber selbst ich habe da gesagt, Nestchen kommt dran. Ist eher ein Schutz gegen Zugluft und wenn sie dann aktiver sind die Kleinen stoßen sie sich eben nicht den Kopf.

Kann natürlich jeder machen wie er/sie will.

Manja mit Lisa Marie *18.09.2009 #sonne

Beitrag von chrisdrea24 28.03.11 - 20:12 Uhr

Wir haben ein Nestchen mit nem Frottee Überzug als Schutz vor Zugluft und einfach gegen das Kopf anschlagen. Nen Himmel brauch ich nicht, denn den hat meine Große damals immer abgebaut und irgendwann hab ich ihn nimmer hingemacht.
Andrea (39. SSW)

Beitrag von m_sam 28.03.11 - 22:03 Uhr

Hallo,

hatte (und habe immer noch) bei allen meinen drei Kinden ein Nestchen im Bett gehabt.
Die Mittlere (fast 3) schläft sogar immer noch mit Stillkissen über dem Kopf, weil es ihr Sicherheit gibt. Der Jüngste (fast 1 Jahr) schläft im Gitterbett mit Rundrum-Nestchen und Kissen am Kopfende.

Irgendwann kommt noch eine Studie, nach dem die Kinder, wenn sie nackt auf dem kalten Boden schlafen müssen, am sichersten aufgehoben sind....

LG Samy

Beitrag von greeneyes 29.03.11 - 11:08 Uhr

Irgendwann kommt noch eine Studie, nach dem die Kinder, wenn sie nackt auf dem kalten Boden schlafen müssen, am sichersten aufgehoben sind....

#rofl

Man kanns mit dem ganzen Kram auch übetreiben! Jede Mutter macht es am besten so wie ihr Bauchgefühl es ihr sagt! da macht man nix falsch!

Hatte beim ersten auch ein Nestchen und beim zweiten keins. Diesmal werde ich wieder eins holen für die wand.

Lg

Beitrag von sarahjane 28.03.11 - 23:09 Uhr

Auch wenn es schwerfällt: Kinder unter 1 Jahr sollten ohne Kissen, Decke, Himmel, Nestchen schafen.