Genervte KiWu Mitarbeiterinnen...??!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von javi78 28.03.11 - 15:55 Uhr

Hallo ihr Lieben,

muss mich gerade mal aufregen. Ich habe nach dem ersten Puregon Zyklus meine Mens gestern bekommen und habe heute mittag in meiner KiWu Klinik angerufen für einen Termin für Kontrolle Blut und Sono. Habe heute frei und hatte gefragt, ob BT nicht auch heute schon ginge. (Ich weiß dass das geht vom Zyklus her, wollte nur fragen, ob es bei denen heute geht). Da haben die schon total genervt geantwortet, ja ich könne jetzt kommen. War dann da, keine Pat. im Wartebereich, bei mir nur die BT, haben die sofort gemacht, nach 5 Min. war ich wieder raus. Warum muss man dann genervt sein? ich weiß es nicht.
So habe dann jetzt nochmal den Anruf bekommen, ich muss nochmal ein Sono bekommen morgen oder übermorgen. Da es bei mir da Job technisch immer etwas schwer ist, kann ich nur zu eingeschränkten Zeiten (ich arbeite zwar da im haus aber nur selten, eher freiberuflich mit Kursen und so). Da haben die mich auch voll angemacht, dass ich flexibler sein muss und zu den Zeiten die ich kann kann die Frau Doc nicht usw. Na ja, letzendlich hat sie mir noch einen passenden Termin gegeben aber mit einen total genervten Unterton und sehr schnippisch: !"ob Sie da direkt dran kommen weiß ich auch nicht.... " hab nur gesagt, dass ich damit ja immer rechne und das kein problem für mich ist..... Da kam dann nur ein pampiges "na gut und tschüss". Oh Mann!!! Die hat mich gerade vielleicht aufgeregt. Wenn ich so mit meinen Schwangeren reden würde hätte ich keine zu betreuen, echt. Ich meine, andere Frauen sind doch auch berufstätig, die müssen das alle doch auch irgendwie einplanen und haben auch zeiten, in denen die nicht können. Das muss man doch wissen, wenn man in einer KiWu Klinik arbeitet oder?
Ich weiß nicht, vielleicht bin ich gerade hormongesteuert auch zu penibel, keine Ahnung, mich regt es gerade zumindest echt auf.
Kennt ihr das?

Sorry fürs lange #blabla

Beitrag von micha2011 28.03.11 - 16:32 Uhr

Hallo Javi,

ich kann dich gut verstehen. Bin auch in der Kiwu-Klinik von der Sprechstundenhilfe dermaßen angepampt worden, dass sie sich danach sogar von sich aus entschuldigt hat. Immerhin.
Trotzdem. Frau ist doch in solchen Situationen ohnehin sehr nervlich angespannt, da möchte man doch nicht so behandelt werden.
Als ich nach meinen FG ein Beratungsgespräch für eine Verhaltenstherapie ausmachen wollte, wurde ich am Telefon wieder so angepampt. Genau wie bei dir: Weil ich nicht nachmittags um vier mal eben zwei Stunden aus der Arbeit weg konnte. SOWAS!

Grüße, Micha

Beitrag von jazzzmin 28.03.11 - 16:47 Uhr

ich bin heute morgen in der KiWu "vergessen" worden. Sollte eigentlich auch nur zur Blutabnahme. Nach über einer Stunde im Wartezimmer hab ich dann auch mal freundlich angefragt (Die Damen haben grade genüsslich an der Rezeption gefrühstückt!) wie lange es noch dauert.

Kam auch nur ein pampiges"Dann kommen sie jetzt mal mit! Dann mach ich das eben!" 5 Minuten später war ich dann wieder draußen!

Die sind heute wohl nicht mit der Zeitumstellung klargekommen und waren wohl alle schlecht gelaunt weil sie müde waren! ;-)

Sonst sind die jedenfalls immer ganz nett dort!

Beitrag von javi78 28.03.11 - 16:53 Uhr

:-) Das mit der Zeitumstellung kann sein.

Bei mir war es bisher auch nicht so, war auch echt verwundert. Aber anscheinend kommt das überall mal vor. Ich finds nur schade, da diese Damen einfach in einem sehr sensiblen Bereich arbeiten und das schade ist, wenn da sowas passiert.

Ich kenne das gerade ja selber: die Hebamme die nicht schwanger wird und haufenweise Schwangere und Mütter um sich hat den ganzen Tag. Da sitz ich auch manchmal abends auf dem Sofa und heule, aber ich lasse "meine" Frauen dass nie merken! Schwer, aber es muss ja ;-)

Beitrag von junges-forscherteam 28.03.11 - 17:30 Uhr

Hallöchen alle zusammen,

ich muss wirklich sagen das ich enorm Glück in meiner Klinik habe!! Die sind alle wirklich enorm freundlich!!!

Aber ich kenne das ganze auch aus unserer Praxis!! Ich bin selber Arzthelferin und habe Tag täglich mit Patienten zu tun!!! Und ich muss sagen, das manche Patienten es einem wirklich nicht leicht machen!!! Ich versuche es wirklich allen recht zu machen und habe auch Verständnis für Berufstätige aufzubringen, bin ja schließlich selber eine!!!
Doch wenn man anruft und sagt, ich muss jetzt und gleich und sofort!!! Und versuche einen Kompromiss zu finden der gleich abgeblockt wird und es alles nicht geht, dann tut es mir sehr leid, dann kann ich auch nicht weiter helfen!!

Wenn der Plan voll ist weil sich andere vorher schon gemeldet haben, dann ist es einfach so!! Wir sind auch keine Maschinen und arbeiten schon bis zu 10 Std. am Tag!!! Etwas Flexibilität müssen einfach auch die Patienten mit sich bringen!!!

Ich kann jeden Frust von euch verstehen, aber versucht euch auch mal in die andere Seite zu versetzen!! Vielleicht fällt es mir leichter weil ich beides kenne. Aber wir geben wirklich unser bestes!!!

Beitrag von javi78 28.03.11 - 17:47 Uhr

Ich kenne das, wie gesagt, bin selber in dem Bereich tätig als Hebamme und arbeite früh, spät, nacht, WE, Feiertage! Ich sehe das absolut ein, dass man nicht mehr kann als arbeiten ;-) Kenne das zu gut!

Und ich kann es total nachvollziehen, dass man genervt ist, wenn ein Anruf kommt: jetzt sofort und ich kann GAR NICHT anders. Das ist ja richtig, das geht auch nicht.
Aber normale Freundlichkeit setze ich in den Berufen einfach zwingend notwendig voraus, das MUSS sein. Ich denke, da sind wir uns einig, oder ;-) ?

Ich hoffe, dass es bei mir wirklich nur mal ein schlechter Tag war, denn ich bin ganz sicher keine Patientin, die sagt: JETZT SOFORT! Ich habe viele alternativ-Termine und da sollte sich wohl irgendwo was finden lassen ;-) und das auf euner freundlichen Ebene.

Ich muss Mi. nochmal zum Sono, mal sehen, wie dann die Stimmung ist :-)

Beitrag von junges-forscherteam 28.03.11 - 18:02 Uhr

Natürlich eine gewisse Freundlichkeit gehört dazu!!!
Das setze ich auch voraus!! Keine Frage!!!

Ich denke es war bestimmt ein schlechter Tag, den hat bekanntlich jeder mal!! Ansonsten würde ich sie ganz einfach darauf ansprechen!!!

Und wenn es anhält, sich einfach mal an den Arzt wenden!!!

Beitrag von annujka 29.03.11 - 14:18 Uhr

hallo an alle ,
also ich hatte auch so ein fall ... geht halt net immer so mit den terminen die sie einen vergeben ....da sagte doch die ärztin zu mir ich sollte mich entscheiden was priorität hat ein kind oder die arbeit ...so eine unverschämtheit ...habe zu ihr gesagt ob sie mir garantieren kann das ich schwanger werde dann würde ich kündigen um mir die zeit für sie zu nehmen ....sogar die arzthelferin die mit drin war hat zu ihrer chefin gesagt das dieser satz von ihr falsch war ...die hat mich psychisch immer kaputt gemacht bis ich kinderwunschklinik gewechselt habe ....jetzt hoffen wir neue klinik neues glück und die sind alle soooooooooooo lieb dort, gehen richtig auf einen ein ....achso habe zu den anderen arzt (ist eine gemeinschaftspraxis) noch gesagt wenn sie mich psychisch kaputt macht ob das nicht negativ ist für mich dann antwortete er ...frauen die vergewaltigt werden sind auch psychisch kaputt und manche werden trotzdem schwanger ...total bekloppt ....