Ab wann frisches Obst in die Hand geben?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von tsuki2010 28.03.11 - 16:25 Uhr

Meine Kleine (6Monate) bekommt seit 2 Wochen mittags Beikost und isst auch unglaublich gerne.

Nun hat mein Vater ihr ein Stück Apfel hingehalten und sie hat wie wild daran rumgeleckt und genabbert. Als dann auch ein abgeknabbertes Stück im Mund war, habe ich die Reissleine gezogen. Hatte Angst, dass sie sich verschluckt u.ä.

Seitdem streckt sie sich ständig, wenn sie Apfelstücke sieht und greift danach.

Jetzt bräuchte ich eure Meinung :-)

Ist es zu früh, ihr schon Obst in die Hand zu geben? Püriertes Obst nach dem Mittagsbrei habe ich noch nicht einfgeführt, da ich sie eigentlich nicht zu früh an den süßen Geschmack gewöhnen wollte....

Beitrag von lienschi 28.03.11 - 16:38 Uhr

huhu,

mein Zwerg hat ab dem Alter nur noch Fingerfood bekommen...
Gemüse, Obst, Brot, Nudeln,usw..

Hartes Obst und Gemüse musst du vorher allerdings weichkochen, sonst ist die ernsthafte Verschluckungsgahr zu groß.

Ansonsten ist gerade in dem Alter das Verschlucken noch nicht besonders gefährlich, da der Würgereflex schon ziemlich früh einsetzt, noch lange bevor das Stückchen in Luftröhrennähe ist. Durch Husten oder Würgen bringen die Zwerge das zu große Stück ganz prima alleine wieder raus.

Da es bei Obst ja um den natürlichen süßen Geschmack geht, ist das auch in dem Alter schon absolut in Ordnung. Du musst halt beobachten, ob dein Kleiner die Fruchtsäure gut verträgt, sprich keinen wunden Popo oder nen Ausschlag bekommt... aber so große Mengen wirste ja anfangs eh nicht geben.

lg, Caro

Beitrag von tsuki2010 28.03.11 - 16:43 Uhr

danke! das mit dem weichkochen ist ein prima tipp!