Wann Risikoschwangerschaft?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ballroomy 28.03.11 - 16:39 Uhr

Hallo zusammen,

ich weiß, dass man ab 35 als risikoschwanger zählt.

Was gibt es denn sonst noch für Gründe?

Mehrere FG?


Grüße
b

Beitrag von steffisz 28.03.11 - 16:41 Uhr

Schau mal ein bisschen weiter nach unten, da ist schon ein Thema über Risikoschwangerschaft.
#winke

Beitrag von wartemama 28.03.11 - 16:41 Uhr

Ich gelte aufgrund von Epilepsie und eines Polyhydramnions als risikoschwanger.

Im MuPa stehen auch noch ein paar Dinge drin, glaub ich...

LG wartemama

Beitrag von baby.2010 28.03.11 - 16:42 Uhr

emmm.wenn die frau übergewichtig ist, wenn sie mehr als -ich glaube- 3 kinder geboren hat... diabetes hmmm noch mehr gibts#gruebel

Beitrag von rita0502 28.03.11 - 16:44 Uhr

Hallo

Übergewichtige Frauen gelten nicht automatisch als Risikoschwanger!!!!


Liebe Grüße#winke

Beitrag von osterglocke 28.03.11 - 16:48 Uhr

Hallo #winke,
Mehrlingsschwangerschaften sind auch immer Risiokoschwangerschaften...

LG
Osterglocke

Beitrag von j.d. 28.03.11 - 16:54 Uhr

zu kurze Schwangerschaftsfolge (ich glaube <1Jahr) gilt auch als Risikoschwangerschaft und halt diverse Erkrankungen der Mutter

Beitrag von dentatus77 28.03.11 - 16:57 Uhr

Hallo!
Schau mal in den Mutterpass. Da ist eine Seite mit der Ananmnese. Alles, was da mit ja angekreuzt wird, erhöht das Risiko in einer Schwangerschaft. Unter anderem auch ein Alter über 35, Übergewicht, eine Schwangerschaftsfolge von unter einem Jahr...
Liebe Grüße!

Beitrag von ballroomy 28.03.11 - 17:01 Uhr

Hab meinen noch nicht bekommen, den gibts am Donnerstag.

Aber dann wird sich das eh klären, denke ich.

Hatte letztes Jahr eine stille Geburt mit AS und eine Partialmole mit AS.
Meine erste SS endete mit einem KS.

Könnte also gut sein.


Beitrag von mei_ling 28.03.11 - 17:07 Uhr

Also ich bin nun 35 und hab zig Kreuze im Mutterpass vorne. Trotzdem bin ich nicht Risikoschwangere. Kommt immer auf den einzelnen Fall an.

LG, Mei

Beitrag von angelcare-85 28.03.11 - 17:07 Uhr

Also als risikoschwanger gilt man wenn:

Katalog A

älter als 35
jünger als 18
rasche ss folge
z.n Uterusop´s
Erbkrankheiten
Familiäre belastungen
Mehrlingsschwngerschaften


Wenn du in deinem Mupa aber mal genau guckst muss dein Arzt ein extra kreuz setzen wenn er dich als risiko einstuft. Man ist nicht gleich risiko wenn etwas zu trifft.

Beitrag von sephora 28.03.11 - 19:03 Uhr

Wenn eine der im Mutterpass aufgezählten Eigenschaften auf dich zutrifft bist du risikoschwanger. Unter anderem ab 36!

Beitrag von noahs-mama 28.03.11 - 19:39 Uhr

Hallo
ich war bei der ersten Schwangerschaft nicht Risikoschwanger. In der zweiten jetzt bin ich Risikoschwanger, da ich Übergewichtig bin und Kaiserschnitt hatte. Wenn zwei Faktoren zusammentreffen bist du Risikoschwanger..