wie reagiert ihr, wenn....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von traumkinder 28.03.11 - 17:23 Uhr

a) euer kind euch haut

b) das essen aus dem mund nimmt und es in der gegend rum schmeisst

c) etwas durch die gegend wirft, was er/sie aber gar nicht soll

d) generell in schwierigen situationen



ich brauch mal bitte eure hilfe und euren rat!!!


ich bin wieder schwanger und mein nervenkostüm ist derzeit so dünn #schmoll und dann jault auch noch den ganzen tag nachbars thöle, hab schon totale kopfweh :-[


wäre also toll wenn ich verschiedene meinungen von euch hören könnte!!


vielen #herzlich dank im voraus!!

Beitrag von lulu2003 28.03.11 - 17:38 Uhr

Hallo,

das A und O ist Konsequenz.

Wenn Luis mich hauen möchte geh ich auf Augenhöhe zu ihm runter, halte seine Hand fest und sage ihm, dass er mich nicht hauen darf. Ich erkläre ihm dass ich ihn auch nicht haue und es sehr weh tut. Damit gibt er sich zufrieden.

Ich würde ihm sagen wenn er noch einmal mit dem Essen wirft, du es ihm wegnimmst. Macht er es, kommt das Essen weg.

Sachen durch die Gegend werfen machen alle mal. Erkläre ihm dass die Sachen davon kaputt gehen und er dann damit nie mehr spielen kann.

Generell in schwierigen Situationen hilft bei uns meistens das "Ablenkungsmanöver".

Bockt er beim Einkaufen, bitte ich um seine Hilfe z.B. zu schauen wo die Tomaten liegen. Möchte er nicht aufräumen, kommt halt alles in den Keller. Man muß standhaft bleiben. Meckert Luis rum weil er nichts Süßes vor dem Mittagessen bekommt mache ich eine klare Ansage. Es gibt jetzt nichts, gleich gibt es Mittagessen. Sein Gebrüll ignoriere ich und meist ist sofort Ruhe und er darf mir in der Küche helfen.

Ich wünsche dir noch starke Nerven und eine schöne Schwangerschaft!

LG
Sandra

Beitrag von traumkinder 28.03.11 - 17:50 Uhr

ich danke dir!!!


das ablenken mache ich auch immer und klappt super #verliebt da bin ich meinem mann sogar immer ein schritt voraus!! er zerrt ihn dann immer weg...


aber mit dem essen und dinge werfen, sowie hauen bekomm ich im moment einfach nicht in den griff....


das auf augenhöhe gehen mache ich nicht, werde ich aber tun, denn das klingt logisch :-D

vielen dank für deine mühe!! #herzlich

Beitrag von lulu2003 28.03.11 - 17:59 Uhr


Es gibt einfach Dinge in den vielen Phasen der Kleinen bei denen man denkt, man hätte komplett versagt. Aber das vergeht wieder. ;-)
Und Dinge wie Essen und Dinge rumwerfen gehören zu den Phasen dazu. Man darf nur nicht nachgeben. Ich merke immer wieder je älter die Kinder werden (unser Kleiner ist jetzt 2,5Jahre) umso besser klappt es mit Erklärungen. Nicht lange um den heissen Brei reden sondern kurz und knapp erklären.

Wenn Luis beim Abendbrot mit dem Messer auf den Tisch knallt und ich ihm einfach nur sage: "Hör auf. Hör bitte auf. Luis, hörst du bitte damit auf." Dann hört er nicht auf. Wenn ich aber erkläre dass davon der Tisch kaputt geht und er sich an dem Messer verletzen kann, ist sofort Schluss. ;-)

Beitrag von traumkinder 28.03.11 - 18:04 Uhr

oh ja das kenn ich auch... er kratzt mit seiner gabel immer auf dem tisch rum. ich ermahne ihn auch einmal, zweimal und beim dritten mal hat er keine gabel mehr. komisch #kratz da weiss ich wie ich reagieren muss. #schwitz aber ich hab eh nicht immer alle sinne bei mir #zitter


was ich süß fand: er ist immer auf den blumen rumgetreten. dann hab ich ihm erklärt das die davon kaputt gehen. bin mit ihm am we durch den garten und habe ihm gezeigt woüberall blümchen wachsen und das er aufpassen muss "wow" haben wir beide immer gesagt #verliebt

heute sind wir von der kita heim... tor auf, kind zur blume hin, hockt sich hin und sagt "bume woooow" #verliebt

Beitrag von lulu2003 28.03.11 - 18:14 Uhr

Siehst du, es funktioniert doch. ;-)

Ich vergesse mich auch manchmal (unser Großer ist 7 Jahre und manchmal sehr launisch). Da ich auch nur ein Mensch bin hab auch ich mal keine Lust groß zu reden und werd dann auch mal lauter. Aber oft eskaliert das Ganze dann eher. Darum versuche ich Ruhe zu bewahren. Klappt aber, wie schon erwähnt, nicht immer.

Beitrag von traumkinder 28.03.11 - 18:36 Uhr

#liebdrueck

Beitrag von sabrina1980 28.03.11 - 19:36 Uhr

#sonne

#danke du hast es etwas ausführlicher geschrieben (ich habe mich kurz gefasst) ist bei uns zum größten Teil auch so.

lg
Sabrina

Beitrag von babylove05 28.03.11 - 17:56 Uhr

Hallo

a) gehauen wird nicht , weder andere Kinder noch mich oder andere Lebewesen , wenn er es machen sollte bekommt er die Hand festgehalten und es wird ihm erklärt des er es zu unterlassen hat , sollte er es denoch machen wird er von der Situration raus genommen bzw. auf den Biden gesetz in sein Zimmer bis er sich wieder berühigt hat ( klappt bei uns super , des mein Sohn schlägt kam glaub nur 2-3 mal vor .

b)dann wird des essen weggenommen und er darf den Tisch verlassen OHNE essen .

c) wird er ermahnt , sollte er es denoch machen wird des Spielzeug weggeräumt und er hat eben Pech gehabt . Sollt es was anderes sein , wird er wie bei a) auch aus der Situration raus genommen.

d) bei uns hat alles Konzequenzen , Postive sachen hat Positvie und negative eben für ihn negative . Er wird zweimal ermahnt , beim dritten mal gibt es eben eine konzequentz und wenn es nur die ist des er einfach in sein zimmer geschickt wird zum runter kommen .

Bis jetz bin ich damit gut gefahren , und werd es auch erstmal weiter so machen . Mein sohn ist eigtlich super brav , aber kann wie jedes andere Kind auch mal seine 5 min haben . Auch er ist mal ein wilder aber hören tut er eigtlich recht gut .

Auch ich werd mal lauter ( gerade in der ss mit der kleinen ) aber bei uns wird nicht geschlagen . Und bei uns wird viel viel mehr gelobt als geschimpft , den loben ist sehr wichtig .

Lg Martina

Beitrag von traumkinder 28.03.11 - 18:01 Uhr

danke dir!!!

ich werd in letzter zeit sehr oft laut, da ich ihn nicht hauen möchte und aber leider nicht die nerven behalten kann durch die jetzige SS.

das hauen hat er sich leider vom papa und der kita abgeschaut :-( meinen mann konnte ich gott sei dank überzeugen das nicht mehr zu tun, aber es ist im kind eben drin... und durch die kita leider auch...


ich lobe meinen sohn gern, immer wenn er aufgegessen hat freu ich mich mit ihm und sage ihm wie toll er gegessen hat... #verliebt


ich glaub mir fehlt einfach die geduld im moment und die ideen zu reagieren... aber das wird schon wieder werden, wenn ich meine nerven wieder habe ;-)

#herzlich

Beitrag von criseldis2006 28.03.11 - 18:49 Uhr

Hallo,

ich denke mal in allen von dir geschilderten Punkten ist Konsequenz das Zauberwort.

a) Helena haut uns auch, wenn sie ihren Willen nicht bekommt. Ich gehe dann auf Augenhöhe runter und halte ihren Arm fest und sage bestimmt und deutlich nein. Wir hauen sie ja auch nicht.

b) wer beim oder mit dem Essen spielt, ist fertig. Der Teller wird abgeräumt und es gibt erst zur nächsten Mahlzeit was

c) ich nehme das geworfene Teil weg und lege es zur Seite

d) ich sage einmal ganz bestimmt und deutlich was ICH möchte. Ich bin auch schon vom Spielplatz nach Hause gefahren, weil die 2 sich nicht haben stören lassen (sie haben andere Kinder mit Sand beworfen)

"Drohe" die Konsequenz einmal an und ganz wichtig, ziehe sie dann auch durch. Aber die Konsequenz sollte immer in Verbindung mit der "Tat" stehen und vor allem einzuhalten sein.

LG Heike

Beitrag von schwarzesetwas 28.03.11 - 19:01 Uhr

In dem Alter zieht sehr gut, das Kind zu loben, wenn es etwas richtig macht. :-)
Leider geht positive Kritik einfach im Alltag unter.

Dazu natürlich Konsequenz, unabhängig vom Nervenkostüm.

Lg
SE

Beitrag von sabrina1980 28.03.11 - 19:33 Uhr

#sonne

a) euer kind euch haut

* zum Glück hatten wir diese Situation "noch"nicht#schwitz...sollte es dennoch einmal passieren, wäre ich ziemlich sauer und würde ihm/ihr das klar und deutlich sagen...Tochter/Sohn dürfen sich auch ruhig kurz erschrecken wenn ich laut werde#schock

b) das essen aus dem mund nimmt und es in der gegend rum schmeisst

* Das Essen wegnehmen und ihm keines mehr geben...kurze Erklärung/Ansage

c) etwas durch die gegend wirft, was er/sie aber gar nicht soll

*wegnehmen und kurze Ansage warum man das nicht macht.

d) generell in schwierigen situationen

* ich sags mal ganz salopp...sich nicht auf der Nase rumtanzen lassen....Konsequent sein/bleiben und nicht immer endlos mit seinem Kind Diskutieren:-)

lg
Sabrina

Beitrag von lexa8102 28.03.11 - 21:51 Uhr

Hallo,

ich versuche mal zu antworten. Das klingt sicher alles sehr theoretisch und manchmal mache ich es sicher auch nicht ganz genau so.

a) ich halte seine Hand fest und sage, dass ich das nicht möchte, dass er micht haut
--> sicher will er so irgendein Gefühl ausdrücken, das er verbal noch nicht ausdrücken kann, ich versuche herauszufinden, was er gerade will und gehe dann darauf ein

b) macht meiner nur, wenn ihm etwas nicht schmeckt bzw. er es nicht essen will - dann biete ich ihm etwas anderes an

c) ich sage ihm 1 x dass er das nicht werfen soll und wenn er es noch mal macht, dann nehme ich es ihm weg --> wirft er es noch mal kommt es weg
--> dann muss ich zwar das Gezeter ertragen, aber ich nehme ihn dann auf den Schoß und erkläre ihm, warum er das jetzt nicht mehr haben darf und dass er das morgen wieder haben darf

d) definiere schwierige Situation - es kommt halt auf die Situation an wie ich reagiere. Bei einem sich-nicht-anziehen-wollenden-Kind reagiere ich sicher anders als wenn er einfach auf die Straße rennt. Du kannst ja gern Situationen beschreiben, in denen du dir unsicher bist. Vielleicht hilft es dir zu erfahren, wie andere sich verhalten würden (auch gern als PN).

Viele Grüße,
Lexa

Beitrag von dazz 30.03.11 - 13:09 Uhr

Oh ich verstehe dich, bin auch wieder schwanger, und es ist echt heftig, bin momentan auch ziemlich k.o. (auch wenn wir deine Probleme noch nicht haben)

Alles Gute
dazz