nach früher fehlgeburt, verfrühter eisprung möglich

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von melli300 28.03.11 - 17:42 Uhr

hallo,

hatte am 20.03.2011 eine frühe fehlgeburt ohne ausschabung, ganz normal lange blutung von 4 tagen, kontrolle beim FA alles in ordnung.. da sich dadurch mein zyklus wohl etwas verschiebt, hat mir die fa geraten mit den ovus früher anzufangen, gestern war der stockweiss ZT8, und heute hab ich einen gemacht, da ist eine zweite linie, die fast so stark ist wie die kontrolllinie..ich weiss die müssen gleich stark sein oder die testlinie stärker wie die kontrolllinie, aber kann das sein, das mein lh so früh im zyklus schon ansteigt??? hat da jemand erfahrungen mit??? oder ähnliches erlebt??
habe auch heute mittelschmerz, was ich normal so früh im zyklus nie hatte...

ach ich weiss es ja auch nicht...

es wäre schön ein paar hilfreiche antworten zu bekommen..#winke

Beitrag von anne87g 29.03.11 - 08:01 Uhr

Ich kann dir zwar nicht viel helfen, aber ich hatte am 14.03. eine frühe FG, ganz normal lang die Mens und seit gestern auch Mittelschmerz.
Ich habe auch das Gefühl, das mein Zyklus diesmal kürzer wird, was eigentlich ganz toll wäre, umso früher starten wir mit der nächsten IUI. Also ich denke, das es auf jeden Fall möglich ist, das dein ES früher kommt durch die Umstellung der Hormone.

Also ran an deinen Mann ;-)