Clomi-und nix ist passiert...

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von baldmamasein 28.03.11 - 18:35 Uhr

Hallo zusammen!

Ich war heut in der kiwu zum US im 1. Clomizyklus (11.ZT) und kein Follikel ist groß genug, nur 9,5mm :-(
Bin jetzt schon enttäuscht und bekomm ein bissl angst. Haben mir nochmal Blut abgenommen um den Östrogenspiegel zu messen und falls die Werte nicht gut sind, soll wieder die mens ausgelöst und dann mit der doppelten Dosis Clomi nachgeholfen werden...
Ach man, mir macht das alles doch zu schaffen auch wenn ich erst am anfang bin. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
lg

Beitrag von rotes-berlin 28.03.11 - 18:39 Uhr

Keine Angst, Clomi hilft bei vielen nicht. Bei mir hat es auch nicht angeschlagen, im Gegenteil. Ich hab Zysten davon bekommen -.-

Aber da gibt es noch andere Mittel, die müsstes du dann spritzen, aber das erklärt dir dein Arzt in Ruhe.

Beitrag von sidi.bou 28.03.11 - 20:19 Uhr

Also ich nehme jetzt ich das erste mal clomi und muss Mittwoch hin zum US... Wenn ich hier aber so hòre dass es nicht unbedingt anschlägt ist es ja echt enttäuschend...
Hmm wie läuft es denn wenn es nichts bringt muss man es dann trotzdem 6 mal nehmen oder brechen die das vorher ab?? Ich werde mal die Kiwu fragen am Mittwoche

Beitrag von mellovestraumoga 28.03.11 - 20:37 Uhr

Hallo,

ich habe 2 clomi am tag nehmen müssen und sie haben nix bewirkt erst zusammen mit menogonspritzen sind meine follis dann endlich gewachsen.
keine angst außer clomi gibt es noch genug andere medis zum stimulieren.

witer viel glück

Beitrag von biene0812 28.03.11 - 21:36 Uhr

Hallo #winke

Clomi ist der letzte Mist ;-)
Spritzen sind viel effektiver - die kann man dosieren wie man will ... Clomi nimmt man ja max. 5 Tage und dann??? ... Aus die Maus.
Bist Du gesundheitlich stark vorbelastet???

LG

Beitrag von baldmamasein 29.03.11 - 08:44 Uhr

Guten Morgen!

Nee, ansonsten hab ich wohl nix ;-)...Bei mir wurde PCO festgestellt und ein ganz leicht erhöhter testestoronspiegel, bei der 2. blutabnahme war er sogar im normbereich...
Kein Übergewicht und auch sost keine Beschwerden, bis auf den Kinderwunsch...
Die Ärztin sagt mir heut bescheid, da gestern nochmal Blut abgenommen wurde. Dann wieder auslösen und doppelte Dosis, wenn es dann nicht zum ES kommt, meinte sie auch was von Spritzen...
lg #winke

Beitrag von sanni2105 28.03.11 - 22:57 Uhr

ich kann nur sagen das clomi bei mir sehr gut angeschlagen hat, hab allerdings auch gleich zwei tabletten davon genommen. lg sanni

Beitrag von lotosblume 28.03.11 - 23:26 Uhr

Das ist nicht das Ende - keine Angst.

Clomi hat mir auch nicht geholfen. Es ist zwar ein Folli gewachsen, aber die Schleimhaut hat sich nicht aufgebaut. Bei mir wurde der Zyklus abgebrochen und kein weiterer Versuch damit unternommen.

Mit Puregon hat es dann viel besser geklappt!!!

Alles Gute für dich

Beitrag von baldmamasein 29.03.11 - 08:46 Uhr

Danke! Ich geb die Hoffnung nicht auf, ist aber doch immer ein kleiner Rückschlag#winke

Beitrag von baldmamasein 29.03.11 - 08:47 Uhr

Danke für alle Antworten....schön, dass man nicht alleine ist:-)