mal ne frage...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von melli300 28.03.11 - 18:58 Uhr

hallo,

hatte am 20.03.2011 eine frühe fehlgeburt ohne ausschabung, ganz normal lange blutung von 4 tagen, kontrolle beim FA alles in ordnung.. da sich dadurch mein zyklus wohl etwas verschiebt, hat mir die fa geraten mit den ovus früher anzufangen, gestern war der stockweiss ZT8, und heute hab ich einen gemacht, da ist eine zweite linie, die fast so stark ist wie die kontrolllinie..ich weiss die müssen gleich stark sein oder die testlinie stärker wie die kontrolllinie, aber kann das sein, das mein lh so früh im zyklus schon ansteigt??? hat da jemand erfahrungen mit??? oder ähnliches erlebt??
habe auch heute mittelschmerz, was ich normal so früh im zyklus nie hatte...

ach ich weiss es ja auch nicht...

es wäre schön ein paar hilfreiche antworten zu bekommen..

Beitrag von dusty1 28.03.11 - 19:11 Uhr

hallo,ersteinmal tut es mir leid das du sowas durchmachen musst.wie lange waren den deine zyklen vor der fg.ich hatte im ersten monat nach der fg komische ovus.
lg anja

Beitrag von melli300 28.03.11 - 19:25 Uhr

ich hab ja in den zyklen vorher immer clomi und utrogest genommen, daher kann ich nicht genau sagen wie lange meine zyklen sind, da meine mens immer nach absetzen des utrogest kamen, vorher waren es immer genau 28tage....diesen zyklus nehm ich keine medis und mein hcg wert ist auch wieder unter 1...und nun ein fast positiver ovu...schon komisch

Beitrag von dusty1 28.03.11 - 19:33 Uhr

also ich würde jetzt solange bis die ovus wieder negativ sind testen.und wenn du bereit bist für eine ss,dann habt viel spass :-p
sollst du jetzt kein clomi mehr nehmen???
lg anja

Beitrag von melli300 28.03.11 - 19:49 Uhr

hab den frauenarzt gewechselt, weil der letzte echt ein arsch war, teilte mir die FG am telefon mit, weil die hcg werte gefallen sind und wünscht mir dann anschließend noch ein schönes wochenende...und meine blutwerte wurden vor verabreichen von clomifen nicht kontrolliert, was aber geschehen muss!!! nun bin ich bei einer ärztin und die möchte die nächsten drei zyklen meine werte jeweils am 5. zt und nach dem eisprung kontrolliern (sofern ein eisprung stattfindet) nächster fa termin ist am mittwoch...bin dann zwar zt 11, aber sie möchte dann gucken ob follis da sind und dann halt wieder hin, wenn eisprung war...genaueres erfahr ich dann mittwoch..

Beitrag von dusty1 28.03.11 - 19:54 Uhr

das ist gut.ich habe nach 71/2 jahren auch meine fa gewechselt,weil die andere fa nichts gemacht hat.und die hat erstmal getestet und meine zyklen berechnet.ja und jetzt liegt meiner kleiner oben und schläft.
dann hoffe ich das es bei dir genauso klappt.ich habe die zeit in der sie alle werte getestet hat nicht nach plan geherzelt.wollte erstmal gewissheit.aber das muss jeder selber entscheiden.wünsche dir ganz viel glück.
lg anja

Beitrag von melli300 29.03.11 - 07:18 Uhr

genauso machen wir es auch, aber ich soll trotzdem meine kurve weiter führen und ovus benutzen, weil es für sie dann auch leichter ist meinen zyklus zu bestimmen...nicht alles sieht man im blut....

wir haben ja schon einen zweijährigen sohn, der auch nur mit hilfe von clomi und utrogest entstanden ist...naja...abwarten jetzt erstmal...