Wie lange mehrere Milchflaschen am Tag?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von na-de06 28.03.11 - 19:39 Uhr

Huhu!

Ich habe mal eine Frage. Lara ist 16 Monate alt und sie bekommt noch ca. 3 Milchflaschen am Tag, das sie leider sehr sehr schlecht isst. Und das seit Monaten. Bin echt am Ende was das angeht. :-( Ich biete ihr essen an und sie will nicht. Dann tu ich es weg.
Naja und daher bekommt sie noch recht viel Milch. Habe jetzt von Folgemilch auf Kleinkindmilch umgestellt, in der Hoffnung sie isst besser, weil diese Milch wohl weniger sättigt. Vollmilch mag sie noch nicht.
Sie trinkt Nachts ca. 200ml Kindermilch. Mittags, da sie ja Hunger hat, bekommt sie auch ca. 120ml Kindermilch und Abends isst sie kein Brei und nichts, dann bekommt sie auch Kindermilch oder diese Trinkmalzeiten, die gehen auch ;-)
Isgt das nicht zu viel Milch für Lara? Kenne mich damit nicht aus.
Gehe morgen nochmal zum Kia, und lasse Lara durchchecken wegen dem Essen.

LG Nadine und Lara

Beitrag von haruka80 28.03.11 - 20:03 Uhr

Huhu Nadine,

wenn n Kind noch Milch möchte, kann man sie ruhig geben. Allerdings sollte es dann möglichst Pre oder 1er sein. Mein Sohn hat morgens noch ne 1er Milch bekommen bis er 22 Monate alt war. Nachts hab ich mit 15 Monaten abgeschafft, da gabs nur noch Wasser.

Ich bin da aber eh recht konsequent, ich finde es kein Wunder, adss ein Kind nicht viel normales Essen isst, wenn es weiß, es gibt noch Milch. Kein kind verhungert, wenn es hunger hat, wird es essen-die Umstellung ist aber auch für Eltern nicht von hier auf jetzt und easy.

Wenn es dich also wirklich stört, lass die Milch weg und biete ihr nur noch "normales" Essen an.
Sprich doch mal mit dem Ki.Arzt darüber, ich denke ja, dass vieles irgendwann reine Gewohnheit ist-wobei deine Kleine wirklich noch nicht alt ist!!! Bei einigen kommt sowas von alleine auch später, es kommt da wirklich darauf an, was dich stört und was du möchtest

Beitrag von chidinma2008 28.03.11 - 20:30 Uhr

Hi
wen sie die milch möchte warum nicht,mein Großer hat bis 23 Monaten mehrmals Täglich noch Milch getrunken und das sehr gerne.
Aber ergendwan habe ich mir gesagt es reicht da er ,nachts mehrmal noch ne Milch haben wollte. es war dann ein tag wo er aus wut die flasche in den Müll warf ich habe sie ausversehen in den müll eimer vor der tür geworfen .
Tja ab den zeit Punkt war er Milch frei.

Mein kleiner 6 monate trinkt seit ca.2 monaten wen es hoch kommt 2 flaschen milch am Tag und die noch nicht mal aus

lg

Beitrag von tabi 28.03.11 - 22:34 Uhr

Wenn sie viel Milch will ist das ok, aber keine Kindermilch.
Wechsel lieber auf Pre oder maximal 1er Milch, die kann man nach Bedarf geben.
Aber vielleicht mag sie einfach keinen Brei? Versuch es mal mit normalen Essen. Also lass sie ganz normal am Familientisch(natürlich wenig Salz, nichts Scharfes oder mit Alkohol) mitessen. Sie ist ja alt genug.
LG