wer will sein kind.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von janine92 28.03.11 - 20:19 Uhr

......Tyler nennen???
also ich möchte mein kind tyler,joshua nennen und mein freund meint aber jeder nennt sein kind jetzt tyler und dadurch ist er nicht mehr damit einverstanden ich finde das ist einbildung weil wir jetzt mehr darauf achten vorher habe ich den namen kaum gehört und jetzt höre ich/wir den namen überall ich ich achte auch mehr darauf was meint ihr ist das nur einbildung oder nennen jetzt wirklich viele ihr kind tyler ??
danke schonmal und eine schöne schwangerschaft noch
lg
Janine#winke

Beitrag von kutschelmutschel 28.03.11 - 20:20 Uhr

meiner freundin ihr kind heißt tyler nick benjamin...und an jeder straßenecke schreits tyler hier, tyler da #augen ich kann deinen freund verstehen...

Beitrag von cappucinocream8 28.03.11 - 20:22 Uhr

hallo jannine,

ich nenn mein kind bestimmt nicht tyler. kann sein dass, dein freund den eindruck hat,m weil der sohn von sarah connor so heißt und die durch x-faktor ja nun ständig im tv ist und durch ihre erneute ss.

gruß cappu

Beitrag von ssl77 28.03.11 - 20:23 Uhr

hallo,

ich muss dir leider auch sagen, dass der name oft vorhanden ist.

Beitrag von desi87 28.03.11 - 20:23 Uhr

hey
das stimmt leider das ist zur zeit so ein modename allg die amerikanischen, englischen namen sind zur zeit sehr im trend leider :((

Beitrag von traumkinder 28.03.11 - 20:26 Uhr

ich mag den namen nicht...


Beitrag von roxy262 28.03.11 - 20:29 Uhr

huhu

also ich würde mein kind auf keinen fall so nennen...
ich assoziiere das mit hochhausnamen und es kann auch kaum eine oma richtig aussprechen... von meinem freund die oma sagt immer "deiler" zu ihrem enkel.. grausam!

und am besten passt dann immer noch ein nachname a la müller, meier schulze dazu...;-)

lg

Beitrag von janine92 28.03.11 - 20:31 Uhr

mit der oma gibt es keine probleme die hat den namen ja ausgesucht:D sie ist ja auch erst 34:)

Beitrag von roxy262 28.03.11 - 20:33 Uhr

na da....

ich würde mein kind trotzdem nicht so nennen...

aber geschmäcker sind ja verschieden!

und wenn du meinst tyler... macht sich auch später mal gut in einer bewerbung, in der schule usw. dann bitte...

Beitrag von waiting.for.an.angel 28.03.11 - 20:53 Uhr

Was ein Quatsch,Roxy !!!!
Was ist denn an TYLER in einer Bewerbung schlimm?
Wir leben doch in 2011 und nicht mehr im Mittelalter,wie nennst du dein kind denn,fritz oder Inge...sorry....
aber kann dieses Schubladendenken nicht verstehen!!!

Ich finde TYLER sehr schön!!!!Mir kommt es eher hoch wenn ich lese das heute noch leute ihre kinder oliver oder tanja nennen.Aber auch dass muss jeder selbst wissen.aber ich würd nich heissen wollen wie meine Oma vor 30 Jahren :-D

Beitrag von roxy262 28.03.11 - 20:58 Uhr

naja geschmäcker sind verschieden...

meiner meinung nach ist das einer der neuen "hochhausnamen" und das wird sich auch nicht ändern...

nein meine tochter heisst nicht inge, sondern romy....

ich wollte das sie einen namen bekommt den sie sprechen und schreiben kann, der im erwachsenenalter noch gut klingt und unter dem jeder etwas versteht!

ich finde diese englischen namen mit deutschen nachnamen einfach nur furchtbar...

Beitrag von waiting.for.an.angel 28.03.11 - 21:05 Uhr

Romy find ich schön...wollte dich auch nicht persönlich angreifen!
Aber ich finde Romy jetzt auch nichts anderes als Tyler....also mit der Bewerbung wäre es genau das gleiche.

Ein Kind kann sicher Tyler besser schreiben als...
ka... nen deutschen Natasche-Sabine mit 18374 buchstaben ;)
Hoffe du verstehst was ich meine,
ich finde wenn der name mit dem nachnamen harmoniert ist es egal welche herkunft...ich z.B WEISS noch nicht mal welcher herkunft mein nachname ist ;)
ich heiss zwar nicht tschibulski oder so aber dennoch ist es nix deutsches,aber irgendwie auch nix ausländisches.
finde danach kann man nicht immer gehen!

Beitrag von roxy262 28.03.11 - 21:11 Uhr

schon... aber tyler müller klingt schon ziemlich beschissen oder?

und die amis geben doch eine keine deutschen namen, nur weils grad mal mode ist...

ein franzose oder ein russe hat auch keinen ami namen usw.
das könnte man jetzt noch beliebig fortsetzen!

es besteht nur in deutschland dieser schlimme hype seinem kind unbedingt den ausgefallensten namen zu geben (abgesehen von promi kindern vielleicht...)
wie z.bsp. die gebrüder ochsenknecht... ich möchte nicht wissen wie die in der schule gehänselt wurden...

sowas tu ich meinem kind bestimmt nicht an...

und zwischen tyler und romy besteht ein gewaltiger unterschied...

lg

Beitrag von hailie 29.03.11 - 00:44 Uhr

Doch, man kann dem Kind damit schaden.

http://www.welt.de/vermischtes/article4550763/Achtung-diese-Vornamen-schaden-Ihrem-Kind.html

Dieses Schubladendenken ist weit verbreitet, weil es meist eben stimmt.

VG

Beitrag von vinny08 30.03.11 - 09:51 Uhr

Da werden es meine Kinder ja mal gut in der Schule haben ;-)

LG
Mandy (die zwar nicht zur Unterschicht gehört, sondern so heißt, weil der Name vor 33 Jahren in der DDR sehr beliebt war, sich aber trotzdem für diesen Namen schämt! #hicks)

Beitrag von missmind 28.03.11 - 20:36 Uhr

#schock

Beitrag von vinny08 28.03.11 - 22:57 Uhr

Das erklärt einiges! :-p

Beitrag von 17876 28.03.11 - 23:11 Uhr

Das habe ich mir auch gedacht...;-)

Beitrag von sarisarah 28.03.11 - 20:33 Uhr



"deiler"

#rofl#rofl

Beitrag von roxy262 28.03.11 - 20:36 Uhr

da könnt ich mich auch jedes mal kringeln... naja die eltern des kleinen rollern immer nur noch mit den augen!

grauenvoll

Beitrag von silksbest 28.03.11 - 20:55 Uhr

Absolut richtig!

Ey voll der krasse Hochhausname! ;-)

Beitrag von roxy262 28.03.11 - 20:58 Uhr

aldaaaaa :-p

Beitrag von silksbest 28.03.11 - 21:03 Uhr

#rofl

Ich weiß ja, dass ich keinen Menschen be- oder verurteilen soll. Bin ja auch meist ein braves Mädchen...
Aber bein manchen Namen falle ich fast von der couch. Entweder vor Entsetzen oder vor Lachen.
r #rofl

Wünsche dir alles Gute

Beitrag von roxy262 28.03.11 - 21:05 Uhr

mir gehts genauso wenn ich manchmal die geburtsanzeigen lese.. es ist der wahnsinn was eltern ihren kindern antun mit den namen... man müsste die dafür verklagen können!

naja...

dir auch alles gute #winke

Beitrag von silksbest 28.03.11 - 20:44 Uhr

Hi,

der Name ist für mich völlig indiskutabel. Wir haben einen deutschen Nachnamen. Da passt kein ausländischer Nachname. Meine Schwiegemutter ist Engländerin und mein Papa war Niederländer sowie auch meine Schwester. Aber Vor- und Nachname müssen doch zueinander passen. Meine Lieblingsbeispiele: Justin Koslowsky oder Stacy Müller

Muss aber jeder selber wissen
Gruß Silke