Ab wann Sonnenmilch, und welche für EXTREM empfindliche Haut?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ronjaleonie 28.03.11 - 20:49 Uhr

Hallo!

Ronja hat eine sehr empfindliche Haut, trocken, schuppig, sehr hell (derzeit orange wegen viel Karotte), druckempfindlich und wie ich vermute auch sonnenempfindlich.

Nun sind wir derzeit bei bis zu 21 Grad fast den ganzen Tag draussen, weil wir gerade unseren Garten herstellen (sind im Herbst in Neubau gezogen).

Ab wann sollte man so kleine Mäuse mit Sonnenschutz behandeln und vorallem, was empfehlt ihr bei so sensibler Babyhaut??

LG
Nicole

Beitrag von sabine7676 28.03.11 - 20:59 Uhr

hallo,

unsere kleine hat auch sehr empfindliche haut. letztes jahr hatten wir ladival für kinder, kann ich gar nicht empfehlen. hab mir heute von dm eine gesichtscreme für kinder mit neurodermitis gekauft aber noch nicht ausprobiert. bei uns ist noch nicht so warm, aber ab mitte 20° werd ich zumindest das gesicht eincremen.


vlg

Beitrag von canadia.und.baby. 28.03.11 - 21:12 Uhr

Ich kann diese bestens empfehlen http://www.larocheposay.de/produkte/Ihre-Haut/Lichtschutz/Sonnenschutz/Sehr-Hoher-Sonnenschutz-LSF-50/Kinder/ANTHELIOS-DERMO-KIDS-LSF-50-MILCH.html

Die kann selbst ich mit meine schlimmen Neurodermitis haut nehmen!!

Beitrag von scura 28.03.11 - 21:19 Uhr

#pro

Beitrag von canadia.und.baby. 28.03.11 - 21:13 Uhr

Jasmin wurde schon letztes Jahr im Sommer eingecremt , da war sie 5 Monate +


Wir fangen dieses Jahr jetzt schon an , denn die sonne ist sehr agressiv!

Beitrag von schullek 28.03.11 - 21:20 Uhr

hallo,

schwierig.
ich empfehle bei kindern immer eine mineralische. die legt sich wie ein film auf die haut, wird deshalb von eltern nicht soo gern gemiocht, ist aber am verträglichsten, da eben nichts chemisches drin ist. da deine aber schon trockene haut hat, kann die minderliadhce noch trockener machen.
frag doch mal in der apotheke, ob sie probepackungen oder so haben, dann kannst du ausprobieren, ohne schon vorher so viel geld auszugeben.

lg

Beitrag von mandy9484 29.03.11 - 08:29 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat auch sehr empfindliche Haut. Habe das erste Jahr Ladival gehabt, aber fand sie nicht besonders.

Letztes Jahr habe ich mir die Sonnencreme von Linola gekauft und fand sie toll. nehm sie jetzt selber auch :-)

Die ist zwar etwas teurer, aber lässt sich gut verteilen und zieht schön ein. Also man klebt nicht so. kostet je nach SVF um die 20 euro

LG Mandy

Beitrag von fbl772 29.03.11 - 15:44 Uhr

Hallo Nicole,

da hilft leider nur Ausprobieren .... es gibt mineralische Sonnencremes, die liegen nur "auf der Haut" - sind eher klebrig und es gibt chemische Sonnencremes, die ziehen in die Haut ein und wirken dort.

Wir hatten im letzten Jahr die 50+ von Ladival, klar, etwas klebrig - aber die hat er eben vertragen, da er Neurodermitis hat kann man auch nicht alles nehmen.

Am besten ist es aber, du lässt dich da mal hautärztlich beraten. Wes für den einen gut ist, muss es nicht für den anderen sein.

Karotte ist ja auch ein guter Hautschutz als Anfang :-)

VG
B