Ebay Auktion Brautkleid Bankgebühren Bank of Amerika

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von frenny80 28.03.11 - 20:58 Uhr

hallo liebe forum mitglieder, ich habe ein problem und hoffe, das ihr mir weiter helfen könnt.

auf ebay kleinanzeigen hatte ich ein brautkleid zum verkauf eingestellt. eine frau aus amerika wollte das haben für ihre tochter in großbritanien. nun sollte man das kleid abschicken und die versandbestätigung mailen, weil die bank of amerika erst nach erhalt des versandes das geld überweisen wollte.

dann hiess es plötzlich, das zollamt verlang 165€ zahlung von mir, denn sonst bekommt die fraun aus endlang das kleid nicht.

dann kam heute eine mail, ich sollte nochmals 164,30 euro an gebühren bezahlen, damit ich dann das geld bekomme.

nach stöbern im internet, habe ich ähnliche fällr gesehen und da ist von professionellem betrug die rede.

wie kann ich mich nun währen. gibts überhaupt eine möglichkeit?

über ratschläge und tipps wäre ich sehr dankbar.

mfg

frank

Beitrag von ina_bunny 28.03.11 - 21:08 Uhr

Hast du das Kleid schon abgeschickt?

LG Ina

Beitrag von frenny80 28.03.11 - 21:17 Uhr

Ja, leider. Bin ja davon ausgegeangen das es seriös ist.

Beitrag von ina_bunny 28.03.11 - 21:20 Uhr

Tja, du wirst wohl weder dein Kleid noch dein Geld wiedersehen.

Warum hast du dich überhaupt darauf eingelassen?

Grad bei größeren Summen würde ich nur innerhalb Deutschlands verkaufen.

LG Ina

Beitrag von tweety25883 28.03.11 - 21:48 Uhr

Hallo

Würde auch sagen, dass Kleid und Geld weg sind.
Hatte mal ein Laptop bei ebay drin und bei dem Käfer sollte ich genau so vorgehen wie du. Versandbeleg an die Bank und dann würde diese das Geld freigeben. Habe vorher google befragt und bin darauf gestoßen, dass es Betrüger sind. Zum glück vorher.

LG Tweety

Beitrag von babylove05 28.03.11 - 22:16 Uhr

Hallo

Oh ich glaub wohl auch des du beides nicht mehr siehst .Das mit Zoll glaub ich auch nicht wenn du des Kleid nach GB geschickt hast , den dort gibt es eigtlich kein zoll weil es EU ist .

Ich verkauf nicht ins ausland und wenn NUR mit Paypal .

Tut mir echt leid für dich . Hoffe es geht trotzdem noch gut aus .

Lg Martina

Beitrag von rienchen77 29.03.11 - 09:25 Uhr

ich habe hier schön öfter von sowas gelesen und bisher ging es hier immer um Betrug...

Beitrag von ichbins04 29.03.11 - 06:16 Uhr

hallo,

1. england ist eu das heißt, der zoll fällt weg !!!!!

2. generell immer erst versenden, wenn DU das geld hast !!!!!

3. nie auf irgentwelche fadenscheinige ausreden wie, das geld muß freigeschaltet werden etc..... eingehen

4. wenn zoll anfällt, trägt die kosten in der regel der käufer!!!

5. die kohle ist weg, das kleid auch..... verbuche es unter lehrgeld. erreichen wirst du nicht wirklich etwas.....

gruß

Beitrag von frenny80 29.03.11 - 15:35 Uhr

kann man keine rechtlichen mittel einlegen?
das is echt ein teures lehrgeld!

Beitrag von ichbins04 29.03.11 - 16:11 Uhr

hallo,

hast du die richtige adresse ??
dann brauchst du einen anwalt, der sich mit sowas ausknnt (internationales recht).

ich denke nicht, das sich das lohnt... sorry :-(

Beitrag von frenny80 29.03.11 - 16:33 Uhr

ich habe eine lieferanschrift und noch den versand beleg sowie alle e-mails und bankdaten etc.
also bei einer rechtsschutz würde mich das doch nix kosten, oder? da könnte man doch einen anwalt einschalten und schauen was der sagt.
wäre das eine option?

Beitrag von ichbins04 29.03.11 - 16:44 Uhr

frag vorab mal bei der rechtschutz nach ansonsten, eh doch mal zur polizei und frag die mal...

Beitrag von frenny80 29.03.11 - 18:14 Uhr

ich hab grad die käuferin angeschrieben und gesagt das ich die telefonnummer will und habe die bekommen...

Beitrag von arienne41 29.03.11 - 18:25 Uhr

Wenn du noch Geld überweist weil du die Tel hast und jemand ran geht bist du selber Schuld.

Die Adresse wird auch vielleicht richtig sein denn irgendwo muß das Kleid ja landen.

Du bist das Kleid los sprich mit deiner Rechtschutz ob sie die kosten tragen.

Denke mal es wir eh im Sande verlaufen.


Beitrag von frenny80 29.03.11 - 18:24 Uhr

ich hab mal die dhl sendeverfolgung angeschaut weil ich den sendungs-identcode aufgehoben habe und da steht folgendes:

Die Auftragsdaten zu dieser Sendung wurden vom Absender elektronisch an DHL übermittelt.

15.03.11 15:36 Uhr DE Die Sendung wurde vom Absender in der Filiale eingeliefert.

15.03.11 17:58 Uhr Osterweddingen, DE Die Auslands-Sendung wurde im Start-Paketzentrum bearbeitet.

16.03.11 04:41 Uhr Köln, DE Die Auslandssendung wurde im Export-Paketzentrum bearbeitet.

16.03.11 04:41 Uhr Köln, DE Die Sendung wird ins Zielland transportiert.

16.03.11 21:36 Uhr DE Die Sendung ist im Zielland eingetroffen.

17.03.11 00:25 Uhr DE Die Sendung ist im Import-Paketzentrum eingetroffen.

17.03.11 04:00 Uhr DE Die Sendung wird im Zustell-Depot für die Zustellung vorbereitet.

17.03.11, 15:28 Uhr DE Der Empfänger hat die Annahme der Sendung verweigert. Die Sendung konnte nicht zugestellt werden.

21.03.11 09:08 Uhr X, DE Die Sendung wurde nicht abgeholt. Der Absender wurde benachrichtigt.

25.03.11 01:29 Uhr DE Die Sendung wird ins Zielland transportiert.

29.03.11 12:49 Uhr Köln, DE Die Sendung ist im Zielland eingetroffen.

29.03.11 12:49 Uhr Köln, DE Die Sendung aus dem Ausland ist im Import-Paketzentrum eingetroffen.

Die will das ich 164,50€ bezahle wegen Transferkosten die sie mir dann "zurück erstattet"

Beitrag von jiny84 30.03.11 - 20:50 Uhr

Wenn die die annahme verweigert hat und es schon wieder in Köln ist müßte dein kleid doch wieder auf dem weg zu dir sein oder nicht?

Aber das ist Betrug,bei ner Freundin wars so,als sie nen Brautkleid verkaufen wollte,ich hab mal nen Netbook zum verkauf angeboten bekommen,da war sowas und es ist immer die selbe,irgend so ne Tina Roberts,manchmal auch andere Nachnamen

Beitrag von frenny80 09.04.11 - 14:19 Uhr

Habe das Kleid nochmal bei Ebay Kleinanzeigen rein gestellt und wieder hat sich wer gemeldet. Selber Mailinhalt. Soll das Kleid nach Nigeria schicken. Sollte ihm den kompletten Endpreis nennen und den Zahlungswunsch ob Banküberweisung oder Paypal.
Ist doch wieder der selbe Betrugmist, oder? Paypal is doch sicher weil das Geld doch gleich auf dem Konto ist oder wie läuft das ab?
Was meint ihr dazu?