Tante?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von 556699 28.03.11 - 22:01 Uhr

Hallo!


Mein Vater hat einen Bruder, also mein Onktel, der hat geheiratet. Ist dessen Frau jetzt meine Tante oder nur die Frau meines Onkels für mich?

Ich hab nämlich letztens diese Frau als Tante .. angeredet und ich bekam schnippisch die Antwort, sie wäre nicht meine Tante.


LG

Beitrag von pinky82 28.03.11 - 22:02 Uhr

Nö, ich glaub, die Frau deines Onkels#kratz

Beitrag von biene81 28.03.11 - 22:07 Uhr

Also fuer mich waere das meine Tante. Tanten muessen nicht blutsverwandt sein.

LG

Biene

Beitrag von fionala 28.03.11 - 22:08 Uhr

Also für uns in der Familie war das dann immer die Tante, halt angeheiratet, aber angesprochen immer mit Tante *Name*

Wie das "offiziell" genannt wird keine Ahnung. Für mich ist Tante jedoch normal #kratz

Beitrag von meje.8303 28.03.11 - 22:11 Uhr


In unserer Familie ist es üblich das man auch die angeheirateten mit Onkel und Tante anspricht. Also zumindest solange man Kind ist.

LG Melanie

Beitrag von asimbonanga 28.03.11 - 22:16 Uhr

Hallo,
natürlich ist das deine Tante.Vielleicht hat sie aber keine Lust, plötzlich von einer über Dreißigjährigen doch eher kurzen Bekanntschaft, mit Tante angesprochen zu werden?
Es fehlen auch Kindheitserinnerungen, eine gemeinsame Vergangenheit u.s.w.
Ich erinnere mich ,das der ein oder andere Onkel von mir, irgendwann auch nicht mehr mit Onkel angesprochen werden wollte.Ich habe das ignoriert, bzw. ist mir meist das vertraute Onkel XXX herausgerutscht.

L.G.

Beitrag von lanni 28.03.11 - 22:19 Uhr

Huhu!

Also mein Mann ist der Onkel des Kindes meines Bruders!

Und er ist es auch gern. Vielleicht ist es für die Frau deines Onkels einfach so ungewohnt "auf einmal Tante" zu sein. So völlig ohne Vorbereitung. Oder Du bist ihr zu erwachsen um als Nichte durchzugehen.

Aber faktisch ist sie deine Tante, ja!

Lieben Gruß,

Lanni

Beitrag von hailie 28.03.11 - 22:23 Uhr

Ja, sie ist deine Tante.

Gruß,
hailie

Beitrag von alkesh 28.03.11 - 22:32 Uhr

Nein, ist sie nicht! Ich weigere mich die Tante der Neffen meines Mannes zu sein *grusel*

Sie ist mit Dir drittgradig verschwägert - umgangssprachlich sagen aber viele Tante.

Nachzulesen hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Verwandtschaftsbeziehung#Onkel_und_Tante

LG

Beitrag von madmat 29.03.11 - 06:18 Uhr

Hallo,

sie ist Deine Tante!
Wir haben als Kinder jeden als Onkel oder Tante bezeichnet, auch Angeheiratete!
Allerdings sollten wir auch Bekannte so ansprechen! War eben früher so.

Ich persönlich werde (vielleicht deswegen) lieber nur mit meinem Vornamen angeredet. Meine süßen Neffen und Nichten (13 Jahre bis 1 1/2 Jahr) müssen nicht Tante zu mir sagen,... das fühlt sich so alt an ;-)

LG

Beitrag von elofant 29.03.11 - 07:03 Uhr

Rein theoretisch ist wohl schon Deine Tante.

Ich hab aber zum Mann meiner Tante nie Onkel gesagt. Das Wort Tante/Onkel gibts bei uns in der Familie eigentlich gar nicht. Zumindest nicht als Anrede für Verwandte.

Beitrag von arienne41 29.03.11 - 16:10 Uhr

Hallo

Ja man kann umgangssprachlich sicher Tante sagen.
Aber du bist 33 und ich würde mir da blöd vorkommen die angeheiratete Frau meines Onkels Tante zu nennen.

Beitrag von anyca 29.03.11 - 16:35 Uhr

Bei uns in der Familie ist das ganz klar eine Tante.

Beitrag von sarahg0709 31.03.11 - 10:47 Uhr

Hallo,

ich habe mehrere Onkel. Deren Frauen sind für mich Tanten. Allerdings nenne ich sie nicht mehr Tante, seit ich erwachsen bin (ich sage ja auch nicht mehr Onkel).

Für meine Tochter ist selbst der Lebensgefährtin meines Schwagers eine Tante obwohl mein Schwager nicht mit ihr verheiratet ist.


LG