Bitte um Hilfe bei Kleinkind (2,75 J) wegen Stuhlgang!!!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sparipe 28.03.11 - 22:27 Uhr

Guten abend zusammen,

ich habe ein "kleines" Problem mit meiner zweiten Tochter (2,75 J). Sie ist schon seit einiger Zeit trocken und macht wunderbar ihr Pipi ins Klo oder Töpfchen.
Nur mit dem festen Stuhlgang haben wir ein extremes Problem. Oft, ja sehr oft macht sie ihren Stinker in die Unterhose, weil sie nicht aufs Klo möchte. Sie sagt es mir, aber erst, wenn er schon drin ist.
Ich denke es ist so, weil sie immer einen sehr harten Stuhl hat, schon immer eigentlich und sich evtl. wegen schmerzen nicht aufs Klo/Töpfchen traut. Oft hebt sie "ihn" auch ne ganze Woche lang und wenn ich es dann richtig beobachten, dann schaffen wir es ab und zu aufs Klo.
Kann mir jemand weiterhelfen, wie ich es schaffe, dass sie ihre Angst überwindet und auch ihren Stinki ins Klo/Töpfchen macht? Bin echt etwas ratlos - hatte so Probleme mit meiner großen nämlich nie!
Vielleicht ist es ja auch ein anders Problem, dass ich nicht weiß, oder mit dem ich nicht rechne und ihr habt mir Lösungen oder Ideen für meine kleine.
Damit wir das endlich richtig hinbekommen und vor allem dauerhaft, schon deswegen, weil sie jetzt seit 2 Wochen im Kindergarten ist.

Viiiiiiielen Dank und Grüße
sparipe #herzlich

Beitrag von teufelchendani 28.03.11 - 23:31 Uhr

hi!

na ich bin dann auch mal auf antworten gespannt. meine will ihr groß nur in die windel machen! alles andere klappt super auch unterwegs.

alle tipps an uns!

vg dani

Beitrag von schnuffel0101 29.03.11 - 08:34 Uhr

Warum denn in zwei Foren? Pass auf, dass dieses hier nicht rausgelöscht wird, ist ein Crossposting.

Beitrag von kerstim 29.03.11 - 09:50 Uhr

Hi,
wirklich helfen kann ich dir nicht, kann dir aber von "uns" berichten. Mein Sohn wollte mit 2,5 Jahren keine Windel mehr tragen, das mit dem Pipi auf s Klo machen hat auch gleich wunderbar geklappt. Nur mit dem "großen" Geschäft hatten wir auch etwas Probleme. Er hat zwar nie in die Hose gemachte, aber es war immer ein riesen Theater bis er sich auf s Klo gesetzt hat. Zum Glück konnte ich mich eigentlich immer drauf verlassen, dass er jeden 2. Tag "groß" musste. Hab ihm das dann auch immer angemerkt, konnte nicht mehr konzentriert spielen, ist ruckartig hochgesprungen und rumgerannt, wenn ich ihn dann gefragt hab, ob er auf s Klo muss hat er es immer verneint. Hab ihn auch ein paarmal einfach drauf gesetzt, aber dass hat nur ab und zu funktioniert...ging meist so 2-3 h und dann hat er sich doch endlich auf s Klo gesetzt und es hat funktioniert. Alles reden hat da eigentlich nicht viel geholfen, hab ihm auch angeboten die Windel für den Stuhlgang hin zu machen, wollte er aber nicht. Mussten da einfach durch. Ging so ca 6 Monate und seither ist auch der Stuhlgang kein Problem...das Problem hat sich irgendwann von selbst erledigt. Vielleicht ist es ja bei euch auch so....
Alles Gute.

Beitrag von leah82 29.03.11 - 11:01 Uhr

Wart ihr mit diesem Problem schon beim KiA?
Der Sohn einer guten Freundin hat das schon seit Geburt und sie mußte sogar schon ins Krankenhaus mit ihm, er hat ein sog. Mega-Kolon, d.h. die "Ampulle" ist durch den harten Stuhl vergrößert und gelangt nicht Schmerzfrei durch den Anus nach außen.

Bei ihm ist es leider veerbt und er bekommt in regelmäßigen Abständen Medikamente zum Abführen :-(.

Kann sein, muß aber natürlich nicht, mußte nur an ihn denken, als ish deinen Thread gelesen hatte.

LG und alles Gute

Susi#winke

Beitrag von leah82 29.03.11 - 12:24 Uhr

Ha ha, hab grad gesehen, dass wir voraussichtlich zur selben Zeit entbinden werden;-):-D