Mu-Ki-Ku Ostseeklinik Zingst

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von bremerbaeren 28.03.11 - 22:35 Uhr

Hallo,

habe heute die Zusage für eine Mutter-Kind-Kur in der Ostseeklinik Zingst bekommen und vielleicht kann mir ja hier jemand sagen, wie die Klinik so ist. Die Bewertung sind sehr unterschiedlich. Leider finde ich kaum Fotos von der Klinik im Netz bzw. in den Prospekten. Wie ist der Tagesablauf ? Wie läuft die Kinderbetreuung ?

Vielen Dank im voraus.

Andrea

Beitrag von palesun 29.03.11 - 07:49 Uhr

Hallo Andrea!

Du kannst dich freuen!!!!!

Für mich waren es wunderbare 3 Wochen!
Aber wie es überall so ist, es wird immer welche geben, die was zu meckern haben.
Einige Mütter haben sich wohl 3 Wochen nichts tun vorgestellt. So ist es aber nicht. Du hast (normalerweise) von 8 Uhr bis 15 Uhr Programm. Natürlich auch mit ausreichend Pausen.
Um 8 Uhr gehts los mit Walken. Dann folgt das Programm für dich, welches du am Anfang mit Arzt besprichst und auch mitbestimmen darfst.
Die Angebote findest du sicher auf der Homepage.
Dein Kind ist also in der Betreuung, damit du das alles ganz in Ruhe für dich machen kannst. Für die Kinder gibts einen tollen Spielplatz und sie gehen auch mal zum Meer (nur über Strasse, Strand ist traumhaft) und so.

Die Ärzte sind toll.
Mir hat am besten der Yoga-Kurs gefallen.
Nach den 3 Wochen war ich wie neu geboren.

Es gab aber auch Mütter, die du nur meckernd im Raucher-Pavillion angetroffen hast (in Klinik Rauchverbot).

Ganz wichtig: Stirnbänder mitnehmen, es kann windig sein und am ersten Tag Fahrräder mieten. Da kommt ein Bus, achte auf die Uhrzeit.


Ganz viel Spass!
Bin ganz neidisch.

palesun

Beitrag von bremerbaeren 29.03.11 - 18:47 Uhr

Hallo,

das hört sich ja super. Ich möchte die drei Wochen internsiv für mich und auch für die Kinder nutzen. Nordic Walking steht auf meiner Liste, Yoga hört sich auch gut. Von den Angeboten der Homepage waren auch viele meiner Wünsche im Antrag.

Freue mich auch schon total, vielen lieben Dank für Deine Antwort.

Viele Grüsse
Andrea#huepf

Beitrag von urbani 29.03.11 - 21:19 Uhr

Hallo,

ich war letztes Jahr im Juli auch in der Ostseeklinik Zingst - nur mit meinem damals 7-jährigen Sohn. Die Lage der Klinik ist traumhaft schön, direkt am feinsandigen Strand. Das Essen war auch klasse, das Appartment super-groß und ich habe viele nette Leute kennengelernt.

Da das jedoch meine dritte Kur war, kann ich ein bisschen vergleichen und von dem ärztlichen Angebot war ich sehr enttäuscht. Bei den vorigen Kuren hatte ich echt Streß, sämtliche Anwendungen und Behandlungen durchzukriegen und hatte dementsprechend wenig Zeit für mich. Das fand ich damals nicht so toll. In Zingst jedoch wurde uns am ersten Tag direkt gesagt, dass wir erst mal zu uns finden sollten, dass wir zu keiner Anwendung gehen müssten, dass die sportlichen Anwendungen sowieso nur freiwillig sind und gar nicht fest auf dem Plan stehen usw. Zuerst einmal hatte ich mich total gefreut, dass ich so viel Freizeit hatte. Aber insgesamt fühlte ich mich am Ende der Kur nicht genesen. Ich hatte gerade mal 3 Massagen, 3 Bäder, 2 Gruppengespräche und mit viel Aufwand bekam ich 1 (!) psychologisches Gespräch. Das waren jetzt die Anwendungen von 3 ganzen Wochen!

Morgens und nachmittags standen zwar sportliche Angebote auf meinem Plan, diese begannen jedoch morgens um 8 (die Betreuung begann erst um 9 Uhr) oder um 16 Uhr (die Betreuung endete bereits um 15.30 Uhr). Mit Kind war es dann schwierig bis unmöglich, daran teilzunehmen.
Also habe ich gar nicht erst daran teilgenommen.

Dann war ich über die Betreuungszeit meines Sohnes sehr unzufrieden. Ich bin Donnerstag angereist, Freitag durfte er dann erst mal ganz kurz in die Betreuung zum Schnuppern und dann war erst mal Wochenende. Somit fing die Betreuung erst am Montag an. In dieser Woche fiel dann ein Mutter-Kind-Tag, an dem das Kind nicht betreut wird, so dass er nur an 4 Tagen betreut wurde. In der nächsten Woche gab es 2 Mutter-Kind-Tage, so dass er nur an 3 Tagen betreut wurde und in der letzten halben Woche nochmal 1 Mutter-Kind-Tag, ein Tag, an dem das Zirkusprojekt aufgeführt wurde und dann hieß es schon, Abschied nehmen. Ich musste mich also sehr viel mit meinem Sohn beschäftigen, anstatt die Zeit für mich zu nutzen. Die sagten, dies wäre so, damit sich die Mutter-Kind-Bindung festigt, aber tatsächlich war es so, weil es einfach viel zu viele Kinder waren und die alle so nicht in die Gruppen gepasst haben. So gab es also immer einen Haufen Kinder, die die Mutter-Kind-Bindung festigen mussten - also nicht betreut wurden.

Mir hat die Kur jedenfalls nicht den gewünschten Erfolg gebracht und das tat mir echt leid. Und diese Meinung teilten sehr viele andere Mütter mit mir.

Ich wünsche Dir einen guten Kurerfolg!

urbani

Beitrag von urbani 29.03.11 - 21:28 Uhr

Hier ist ein Link mit Erfahrungsberichten:

http://www.klinikbewertungen.de/klinik-forum/erfahrung-mit-ostseeklinik-zingst

urbani

Beitrag von neetzka 11.01.12 - 20:34 Uhr

Hallo Andrea,

habe deinen Beitrag heute hier gefunden und gelesen. Ich fahre am 26.01.2012 dorthin und freue mich auch schon. Wie hat es dir denn gefallen? Meine Kinder sind 5 und 7 Jahre, wie werden sie da betreut? Und darf man Besuch empfangen, evtl. mit 1 Übernachtung?
Habe schon im Netz gegoogelt, aber dazu noch keine passenden Antworten gefunden. Vielleicht kannst du mir helfen.:-D
LG Dana

Beitrag von bremerbaeren 20.01.12 - 10:11 Uhr

Hallo Dana,

die Klinik hat ein wunderschöne Lage direkt an der Ostsee. Die Zimmer sind zweckmässig und das Essen sehr gut. Die medizinische Betreuung fand ich sehr schlecht. Die Eingangsuntersuchung war sehr kurz und knapp, Du hast ein Programm bekommen und hattest wenig Möglichkeiten dieses zu ändern bzw. es nach Deinen Wünschen und Bedürfnissen zu gestalten. Die Betreuung fand ich gut. Die Erzieherinnen sind sehr nett und haben immer ein tolles Programm für die Kinder. Die Zirkusschule ist wirklich einmalig und hat meinen Kinder sehr gut getan. Übernachtungsmöglichkeiten in der Klinik gibt es nicht, aber im Ort gibt es div. Hotels und Pensionen. Wenn Du ohne Auto anreist, kannst Du dir Fahrräder vor Ort ausleihen bzw. mitbringen. Die Klinik liegt etwas ausserhalb von Zingst, aber es gibt auch eine Bushaltestelle direkt an der Klinik. Die Klinik bietet diverse Ausflüge am Wochenende an, gegen Gebühr. Wir waren viel am Strand, hatten aber auch super Wetter. Mir hat der Aufenthalt sehr gut getan und ich würde auch gerne nochmal in die Klinik fahren, allerdings mit anderen Erwartungen. Vermisst habe ich kreative Angebote für Mütter, wenn es was gab, dann nur mit hohen Kosten verbunden. Am Ende habe ich einen kleinen Laden im Museumshof entdeckt, dort konnte man gegen geringe Gebühr tolle Sachen basteln. Das Schwimmbad in der Klinik ist sehr klein und müsste auch wieder renoviert werden. Abends ist dort sehr viel los, viele Kinder im Becken, die meisten ohne Aufsichtsperson. Die Gegend und die Luft haben uns sehr gefallen. Ich wünsche Euch auf jeden Fall eine tolle Zeit, viel Erholung und viel Spaß. Du kannst ja mal schreiben wenn Du wieder da bist, wie es Dir gefallen hat.

Viele liebe Grüsse
Andrea