Spielsachen anhäufen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von veilchen_35 28.03.11 - 22:43 Uhr

Mal eine Frage? Mein Sohn - mittlerweile 3 1/2 Jahre spielt nicht. Er macht schon Rollenspiel und so, aber alle Spielsachen die er hat stappelt er auf einen Haufen. Zum Beispiel ganz unten seinen Bauernhof, oben drauf einen großen Lastwagen usw. usw... Kennt das noch jemand? Er sitzt sich dann zu diesen Spiesachen dazu, auf einen kleinen Platz. Ist das normal? Hat noch jemand damit Erfahrung?
Liebe Grüße #zitter

Beitrag von bine3002 28.03.11 - 23:04 Uhr

Spiele müssen nicht immer so aussehen wie wir uns das vorstellen. Für deinen Sohn ist dieser haufen das Spiel. Vielleicht probiert er gerade aus, wann dieser Haufen umkippt oder er hat einfach Spaß am kreativen Chaos.

Meine Tochter hat in dem Alter Dinge ordentlich aufgereiht. Auch komisch, aber nun ja.

Beitrag von justwoman 28.03.11 - 23:55 Uhr

Meine Maus ist das genauso
und wenn sie dann mal mit den Sachen spielt hat sie nach kurzer Zeit keine Lust mehr oder sucht was anderes.

also alles normal

liebe gruesse
Chris

Beitrag von amadeus08 29.03.11 - 14:08 Uhr

das kommt drauf an!!
Das Verhalten kann durchaus total normal sein. Wir Erwachsenen müssen nicht immer verstehen, was Kinder da "spielen".............es kommt drauf an, wie er sonst ist. Hat er Sozialkontakte, nimmt er Kontakte auf. Nimmt er Blickkontakt auf, reagiert er normal etc etc etc...........nur dann kannst Du feststellen, ob vielleicht etwas nicht "normal" ist.......wobei das Wort normal wirklich nicht schön ist in dem Zusammenhang.
Dann würde ich auch mal den Kia konsultieren,,,,,,,,,,aber solange er sich sonst annähernd so verhält wie viele andere Kinder auch, würde ich mir keine Gedanken machen.

Lg