Kleingewerbe Fragen dazu

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von fida1997 29.03.11 - 07:24 Uhr

Guten morgen,

ich habe ein paar Fragen zum Kleingewerbe, vielleicht ist ja jemand grade da der auch ein Kleingewerbe hat.

Was alles rechnet Ihr ab, bzw. was darf man und was nicht ??

z.B wenn ich Büromaterial einkaufe, darf ich die bei den belastungen mit angeben.... wird dann der kompl. betrag angerechnet oder nur der netto ???


Oder beim Großhandel einkaufen, ist ja immer mit USt. , die darf ich die Käufer nicht in der rechnung aufführen.... ??!!

Über ehrliche und freundliche Fragen danke ich

LG fida

Beitrag von vwpassat 29.03.11 - 08:18 Uhr

Du hast ein Kleingewerbe angemeldet und kennst nicht die einfachsten Rechte und Pflichten?

Steuerberater zu teuer?

Dann meld Dein Hobby wieder ab.

Beitrag von fida1997 29.03.11 - 12:55 Uhr

es gibt immer leute die dumm schwafeln müssen.... #winke#winke#winke#winke#rofl#rofl#rofl

Beitrag von vwpassat 29.03.11 - 13:19 Uhr

Ich habe nicht nur ein Nebengewerbe, sondern ein "Richtiges".

Wenn man selbst so rein gar nichts weiß, dann sollte man zumindest einen fähigen Steuerberater an seiner Seite haben, ansonsten geht das Ganze gewaltig nach hinten los.

Beitrag von fida1997 30.03.11 - 07:17 Uhr

deswegen frag ich ja... ich wollte kein nebengewerbe.... meine steuerberaterin hat mich soo beraten das ich am anfang ein kleingewerbe anmelden soll, um zu sehen wie es anläuft, ich selber wollte es normal anmelden, da ich es eigentlich hauptberuflich machen möchte....

also nichts mit nebengewerbe.

Und da sie mich nun verunsichert, und auch super fleissig nicht den fragebogen ans FA verschickt hat ich die rennerei hatte nochmal alles neu auszufüllen bis ich endlich meine Strnr habe...bin ich schon nach einem neuen steuerberater in meiner Umgebung am schauen,daher frag ich hier bzw hatte es versucht , ob es jemanden "freundlichen " gibt der auch normal und vernünftig antworten kann....

aber man wird immer eines besseren belehrt....

bevor man menschen angreift sollte man erst den hintergrund erfragen.


#winke#winke#winke#winke#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von ppg 29.03.11 - 20:01 Uhr

Sorry, aber Recht hat er.

Kurse gibt es für kleines Geld bei der IHK

Ute

Beitrag von susannea 29.03.11 - 08:43 Uhr

Du gibst immer Endpreise an.

Wenn du mit USt kaufst, dann bekommt der Kunde den Gesamtpreis angegeben.

Beitrag von karamalz 29.03.11 - 12:38 Uhr

hi,

hast du die kleinunternehmerregelung?

http://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/__19.html

wenn du büromaterial einkaufst, die du für dein gewerbe benötigst, dann nimmst du das mit rein. oder meinst du die umsatzsteuer?

vielleicht kannst du wenigstens genau schreiben, was du wissen willst oder schaust in die entsprechenden gesetze?!

was hast du denn im gewerbeschein stehen?

k.