kiga, nehmt ihr es genau oder lasst ihr gern mal zuhause?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von litalia 29.03.11 - 08:50 Uhr

Hallo :-)

meine tochter geht, seit dem sie 2 einhalb ist, in den kindergarten.

mitlerweile ist sie 6 jahre und wird dieses jahr eingeschult.

kindergarten macht ihr irgendwie nicht mehr soooooo viel spaß!
nun mache ich es manchmal so das ich sie z.b. freitag zuhause lasse, oder wenn wir was vor haben lasse ich sie auch einfach mal so zuhause.
wenn mein mann z.b. freitag frei hat dann lass ich sie auch zuhause, weil wir dann was unternehmen oder einfach ausschlafen.

natürlich melde ich sie immer ab vom kiga.

am donnerstag und freitag ist bei uns im kiga schuluntersuchung und heute morgen habe ich auf dem zettel gelesen das die vorschulkinder für diese 2 tage in der kleinen gruppe (2-4 jährige) untergebracht sind. das HASST meine tochter. sie geht nicht gerne in die kleine gruppe.
nun bin ich gewillt sie am donnerstag zuhause zu lassen und am freitag mit ihr nur zur schuluntersuchung in den kiga zu gehen und dann wieder nach hause.

der erzieherin passt das überhaupt nicht. sie gibt auch grundsätzlich immer einen blöden kommentar ab wenn ich wieder mal sage "xxx kommt freitag nicht"

aber ich seh das eben so: wenn sie donnerstag und freitag in der kleinen gruppe sind dann machen sie doch eh NICHTS für die vorschulkinder. es findet kein program statt und meine tochter muss sich mit den kleinen zwergen rumschlagen obwohl sie das hasst. sie hat eben nicht so einen draht zu kleineren kindern und es ist ihr wohl auch schlicht zu langweilig.

wie seht ihr denn das?
* das kind sollte in den kiga gehen egal ob in der kleinen gruppe oder nicht oder
* ruhig zuhause lassen.


wie gesagt. generell geht meine tochter nicht mehr soo gerne in den kiga, sie wird im sommer 7 jahre, kennt das spielzeug dort in und auswendig und langweilt sich wohl ab und an mal.
sie lernen jetzt z.b. gerade die zahl 18. ....meine zählt locker bis 100
dann lernen sie die uhr...kann sie schon lange.
sie lernen die wochentage/monate.... das zählt sie im schlaf auf.

ich würde mir wünschen dass sie mehr gefordert wird, am liebsten will sie rechenaufgaben lösen aber das wird eben im kiga nicht gemacht, eher werden aufgaben wie "malle 3 kreise rot, 5 kreise gelb und 2 kreise grün aus" ...aber sowas langweilt sie wohl einfach :-(


irgendwie habe ich vor der erzieherin ein schlechtes gewissen wenn ich sie immer mal zuhause lasse, andererseits macht meine tochter luftsprünge wenn sie zuhause bleiben kann ;-)

Beitrag von erstes-huhn 29.03.11 - 08:56 Uhr

Grade im letzten Kindergartenjahr habe ich auf Regelmäßigkeit geachtet. Ich habe ihm erklärt, dass man das nicht aussuchen kann, ob man geht oder nicht (in der Schule ist das ja so).

Rede doch mal mit den Erzieherinnen. Aber lass sie keine Aufgaben lösen, die erst in der Schule kommen, sonst wird es da langweilig und dann kannst du nicht sagen bleib mal zu Hause.

Beitrag von marysa1705 29.03.11 - 08:59 Uhr

Hallo,

bei uns in der Schweiz gehört der zweijährige Kindergarten zur Schulpflicht. Einfach frei machen geht also nicht. Pro Jahr gibt es lediglich 2 Jokertage, die man aber vorher anmelden und genehmigen lassen muss, z.B. für Hochzeiten, Verlängerung des Urlaubs, etc.

LG Sabrina

Beitrag von acid-burnxx 29.03.11 - 09:03 Uhr

"das HASST meine tochter."


Sie wirds aber überleben.....das Leben ist nun mal kein Wunschkonzert und in der Schule wirds auch genug Sachen geben die sie hasst oder irgendwann mal hassen wird.

Ab und an kann man ruhig mal ein Auge zudrücken,da seh ich auch überhaupt kein Problem, aber wenn deine Tochter schon regelmäßig wegbleibt...das finde ich nicht gut.
Weder deiner Tochter gegenüber,den Erziehern und den anderen Kindern.

Auch der Kindergarten lebt von Regelmäßigkeit.
Wenn die Kinder das "Normale" machen,dann bleibt deine Tochter zu Hause, ist aber ein toller Ausflug geplant,schickst du sie hin...

Was sagst du ihr denn wenn sie in die Schule geht und immer öfter nicht hin will?

Beitrag von saccy 29.03.11 - 09:04 Uhr

ich würde sie zu hause lassen.

meine bleibt auch ab und zu mal zu hause. ich rufe früh dann an und sage einfach das sie heute nicht kommt. das ist bei uns kein problem.

bei uns nehmen sie in der KiTa auch gerade das alles dran wie bei euch. ich muss aber dazu sagen, meine kann erst bis 14 zählen und die wochentage kann sie auch erst seit ca 4 wochen in der richtigen reihenfolge. welcher monat ist das weis sie nicht da sie sich das einfach nicht merken kann. solche aufgaben wie malle 3 kreise rot, 5 kreise gelb und 2 kreise grün aus bekommt meine nur mit hilfe mit da sie sich das alles nicht merken kann.

die anderen kids aus ihrer gruppe sind aber auch schon etwas weiter wie meine maus. muss dazu aber auch sagen das meine im juni erst 6jahre wird und der großteil in ihrer gruppe ist schon seit letztes jahr 7 jahre.

lass sie also zu hause wenn deine maus das möchte. die KiTa kann euch ja nicht dazu zwingen das ihr sie bringt.


LG saccy

P.S. wir haben auch am freitag unsere schuluntersuchung aber bei uns ist sie im gesundheitsamt.

Beitrag von babylove05 29.03.11 - 09:08 Uhr

Hallo

Ich lasse mein Kind nur daheim wenn er Krank ist oder wi irgendwelche wichtigen Termine haben oder in den Urlaub fahren .

Aber gerade die regelmässigkeit im kiga ist wichtig damit sie eben später im Schulleben es einfacher habe. Den in die Schule muss man auch regelmässig.

Lg Martina

Beitrag von criseldis2006 29.03.11 - 09:15 Uhr

Hallo,

also ganz ehrlich? Bei mir gibt es das nicht, dass meine Kinder ohne Grund zu Hause bleiben, was sowieso nicht gehen würde, da mein Mann und ich beide Vollzeit arbeiten.

Ich muss auch arbeiten gehen, ob ich Lust habe oder nicht. Mir wird auch nicht immer ein volles Programm geboten.

Meine Kinder sollen von klein auf die Regelmäßigkeit lernen und dazu gehört auch, dass man sich nicht aussuchen kann, ob man in den KiGa geht oder nicht. Sie bleiben zu Hause, wenn sie krank sind.

Ich bezahle fast 500 € im Monat an den Kindergarten. Wenn ich sie dann öfter zu Hause lassen würde, würde ich mich ärgern.

LG Heike

Beitrag von litalia 29.03.11 - 09:27 Uhr

danke für die schnellen antworten.

ihr habt natürlich recht: in die schule muss sie auch gehen, da kann sie auch nicht einfach zuhause bleiben!

hmm, nur dummerweise genießen wir wohl einfach noch etwas die zeit bis zur schule und beginnen unsere ausflüge gerne schonmal am freitag ;-)

ich hole mein kind übrigens auch meisst immer als mittagskind, das passt er erzieherin wohl auch nicht soooo!

naja, regelmäßigkeit ist schon wichtig stimmt, nur wenn ich sehe das meine fast 7 jährige dann donnerstag und freitag zwischen kleinen knirpsen rumrennen muss und dabei absolut keine freude hat dann denke ich mir eben: lass uns die zeit sinnvoller gestalten ;-)

Beitrag von sunnylu 29.03.11 - 09:39 Uhr

Hallo,

wenn ihr das Einrichten könnt, würde ich sie zu Hause lassen. Warum nicht diese Zeit geniessen, bevor die Schule anfängt?
Du kannst ihr ja erklären, dass das im KIGA noch geht, es bei der Schule aber keine Ausnahmen gibt.
Und wenn sie bis zu den Sommerferien immer von MO - DO geht, ist das ja auch regelmässig.

Ich würde mir da von der Erzieherin keinen Stress machen lassen. Wenn sie es rechtzeitig weiss, sollte das doch kein Problem sein.

LG,
Susanne

Beitrag von babyll1 29.03.11 - 09:48 Uhr

Hallo,

auch auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen,sehe ich das anders.

Wir sind hier in Deutschland und Kindergarten ist keineswegs Pflicht!
Ich lasse meinen Sohn sogar öfter ma zu Hause, ich unternehme nämlich auch gerne was mit ihm.

Unsere Kinder müssen früh genug lernen, dass viele Sachen Pflicht sind.

Bei meinen anderen Kindern habe ich es auch so gemacht und sie gehen trotzdem immer in die Schule, weil sie eben wissen, dass das Pflicht ist.

Hat ihnen also nicht geschadet.

Mein Kind ist gerne bei mir und ich hab mein Kind auch gerne hier.

Diese blöden Sprüche von den Erziehern kenne ich auch, interessiert mich aber nicht.
Ich melde mein Kind regelmäßig ab, so ist ihr Ablauf auch nicht gestört, wenn mal ein Kind fehlt.

Mein Sohn ist noch keine drei Jahre alt,aber nächsten Monat. Er kann aber schon ziemlich viele Sachen, die ICH mit ihm hier zu Hause gemacht habe.
In der Kita ist er immernoch bei den U3jährigen. Da wird er aber meiner Meinung nach nicht richtig gefordert.

Er macht hier zu Hause Minilük, ziemlich viele Puzzel etc.
Da hat er da noch nicht richtig die Möglichkeit zu, da es in der Gruppe noch nicht so kleine Puzzel gibt, wegen Verschluckungsgefahr für die kleineren etc.

Er kommt ab nächste Woche in eine andere Gruppe und dann wirds bestimmt besser.

Momentan will er einfach nicht und ich auch nicht.

LG Sindy

Beitrag von bruchetta 29.03.11 - 10:00 Uhr

Dein Sohn ist 2, das Kind der TE kommt dieses Jahr zur Schule, wo es JEDEN TAG hin muß.

Meinst Du nicht, das macht einen Unterschied?

Beitrag von babyll1 29.03.11 - 10:29 Uhr

Aber du hast schon gelesen, dass ich das bei meinen anderen beiden auch so gemacht habe?
Da waren die auch schon 6.
Es hat ihnen nicht geschadet, sie gehen gerne in die Schule.

Ich arbeite viel, mein Mann ebenso und da bin ich froh, wenn ich mal Zwit für mein Kind habe. Und wenn ich meine, dass er dann zu Hause bleibt, dann ist es eben so.

LG Sindy

Beitrag von schullek 29.03.11 - 10:38 Uhr

wieso?
in der schule ist es eben anders. sie wird sich dran gewöhnen udn gut ist. ich frage mich, wieso einige meinen, dass es das kind fürs leben verdirbt, mal übertrieben ausgedrückt, wenn man den kiga nicht so ernst nimmt, wie die schule.

Beitrag von acid-burnxx 29.03.11 - 10:09 Uhr

Dann behalt ihn doch ganz zu Hause wenn er da besser gefördert und gefordert wird.

Die Erzieherinnen müssen sich allen Kindern widmen und nicht nur deinem...natürlich gibt es immer Kinder die das eine oder das andere schon können und sich bei bestimmten Sachen langweilen.
Aber das ist eben so....und das ist ja auch das Gute am Kiga....die Älteren helfen den Jüngeren bzw die,die was Bestimmtes schon können,helfen denen,die was noch nicht so können-das nennt man dann Sozialverhalten. ;)

Beitrag von babyll1 29.03.11 - 10:34 Uhr

Du, ich weiss sehr wohl was Sozielverhalten ist :-)

Ich möchte ja auch nicht, dass mein sohn ganz zu Hause bleibt, er geht ja auch eigentlich gerne, nur momentan ist er einfach unterfordert.

Ich weiss ja, dass es ab nächste Woxhe wieder anders ist.

Wie sollen ihm denn in der Gruppe , in der er sich momentan befindet die älteren helfen?
Er ist dort der älteste und mag eben nicht mehr nur mit den kleineren spielen.

Klar müssen sich die Erzieherinnen allen Kindern widmen, wäre ja auch sehr merkwürdig wenn sie es nicht machen, aber ich will auch nicht, ass mein Sohn sich immer nur langeweilt.

Mein Mann und ich wir arbeiten beide, mein Mann sogar immer bis 3 Uhr nachts.
Selbst er sagt manchmal morgens um 9, ach lass mir den kleinen doch hier, ich gehe heute mit ihm in den Tierparlk oder ähnliches.

Er würde sein Kind sonst garnicht sehen, da er nachmittags schon wieder weg ist.

Ich finde es einfach nicht schlimm ihn ab und an daheim zu lassen, es schadet ihm ja nicht.

LG Sindy

Beitrag von schullek 29.03.11 - 10:40 Uhr

ich verstehe dich vollkommen und gebe dir recht. es schadet keinesfalls, ich sehe es im gegenteil absolut positiv, wie ihr es handhabt.

lg

Beitrag von mansojo 29.03.11 - 10:03 Uhr

hallo,

ich hab meinen großen öfter zu haus gelassen

ich arbeite im schichtdienst mit mindestens 2 wochenenden im monat

ab und zu will ich auch was von dem kind haben ;-)

in der vorschulzeit wollte jonas allerdings in die kita

lg manja

Beitrag von leah82 29.03.11 - 10:30 Uhr

#winke

Genauso handhaben wir das auch, denn wir arbeiten beide im Schichtdienst und genießen es auch mal ihn Freitags zu Hause zu lassen oder ihn schon Mittags abzuholen.

In der Schulzeit geht das nicht mehr und immerhin sind das KINDER von denen wir hier sprechen und sie schon im Kindergarten in ein System zu drängen, find ich nicht ok.

Seine Großeltern arbeiten auch im Schichtdienst und freuen sich, wenn sie ihn Freitags mal bei sich haben dürfen;-).

Regelmäßigkeit ist schon ok, aber man kann zumindest bei KiGa- Kindern Ausnahmen machen.

Es gibt auch Eltern die schicken ihre Kinder gar nicht in den KiGa und das muß dann in der Schule auch funktionieren!


LG Susi

Beitrag von mansojo 29.03.11 - 10:35 Uhr

hallo,

durch den schichtdienst gab es bei uns nie regelmäßigkeit

die tage die er zu haus blieb waren eben unser wochenende

die kita hatte damit nie ein problem im gegenteil


das schule pflicht ist aht er sehr schnell verstanden

nun sind die ferien da um sich zu erholen ;-)

Beitrag von hutzel_1 29.03.11 - 10:09 Uhr

Mhm... Ich finde, eine Regelmässigkeit ist einfach wichtig. In der Schule kannst Du sie ja auch nicht einfach Freitags abmelden, weil ihr nen Ausflug machen möchtet, oder sie es hasst...:-p

Ich glaube, ich würde eher mit der Gruppenleitung sprechen und sie fragen, ob es denn nicht Förderung für Deine Tochter geben kann. Ein neues Spiel, mathematische Dinge etc.

Mein Sohn ist 3 1/2, zählt längst bis 20 und kann Wochentage etc. Er ist also sehr weit für sein Alter. Ich käme aber nie auf die Idee ihn deshalb zu Hause zu lassen! Erstens arbeiten wir beide, zweitens ist es mir wichtig, dass er Sozialverhalten lernt, drittens habe ich mit seinen Erzieherinnen gesprochen und sie fördern ihn so, wie er es braucht.

Das Argument, dass Deine Tochter die Gruppe der 2-4 Jährigen hasst, würde mir eher zu denken geben! Ich finde es wichtig, dass die Kinder das Zusammensein mit jüngeren Kindern lernen, Rücksicht nehmen und sich auch mit jüngeren beschäftigen können. Da sind 2 Tage doch nicht zuviel verlangt!!!

Bei meinem Sohn gibt es 1 bis 6 Jährige Kinder in der KiTa und es ist ganz normal, dass die Gruppen auch mal gemischt werden, er kennt das von anfangan (war selber 1 Jahr alt, als er in die KiTa kam) und findet es ganz normal.

Durch das Rausziehen aus solchen Situationen unterstützt Du das "hassen" Deiner Tochter noch!

LG,
Hutzel_1 mit Jonathan 3, und Bauchzwerg, 28.SSW

Beitrag von sandrinchen85 29.03.11 - 10:34 Uhr

ganz ehrlich: dann kannst du deine tochter auch ganz zuhause lassen.
finde das nicht gut wie du das handhabst.was machst du denn,wenn deine tochter sich in der schule langweilt??sie auch zuhause lassen??

stella bleibt auch mal ein,zwei tage zuhause bzw geht nicht in die kita...aber nur,wenn wir über ein verlängertes wochenende weg fahren...das machen wir vllt 2 mal im jahr.dann geht sie freitags und montags nicht.

ich kann auch die erzieherinnen verstehen die das nicht gut finden.im grunde zeigst du deiner tochter ja,dass wenn sie nicht will,sie nicht hin muss....das funktioniert aber in der schule etc.nicht mehr!
lg

sandra

Beitrag von schullek 29.03.11 - 10:42 Uhr

sie ist aber noch nicht in der schule.
ich verstehe nicht, wieso d immer so ein zusammenhang gesehen wird. ich kann in der schule nicht erkennen, welche kinder vorher unregelmäßig im kiga waren und welche nicht. du?

Beitrag von sandrinchen85 29.03.11 - 10:45 Uhr

es mag kinder geben die sich da leicht dran gewöhnen,dass man regelmäßig in die schule muss(weil sie vllt auch gerne in die schule gehen).
aber es gibt leider auch viele kinder die eben denken,dass es genauso weiterläuft wie bisher.
und ich finde es auch für den gruppenalltag nicht gut wenn eine mutter ihr kind nach lust und laune bringt oder eben nicht bringt.

Beitrag von schullek 29.03.11 - 10:47 Uhr

kennst du solche kinder? und waren es auch genau die kinde,r die unregelmäßig im kiga waren?
ich jedenfalls erkenne keine unterschiede. und wenn, dann werden sich auch diese kinder daran gewöhnen. ganz einfach. da muss ich nicht schon jahre zuvor auf teufel komm raus drillen.

zur gruppe: was ist denn genau problematisch, wenn ein kind hochgegriffen einmal die woche nen tag fehlt?

Beitrag von sandrinchen85 29.03.11 - 10:49 Uhr

wenn es JEDE woche genau den gleichen tag fehlt,kann sich die gruppe darauf einstellen.
aber wenn ich die te richtig verstanden hab,dann ist das ja nicht der fall sondern mal so und mal so.