Hude wurde heute Morgen gebissen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von schnuffel81 29.03.11 - 09:17 Uhr

Guten Morgen..

mein Hundi wurde heute gebissen und der .... Besitzer von dem anderen hat sich gar nicht gekümmert sondern ist einfach weiter gegangen...Mein Hundi war angeleint, der andere nicht

Sorry, ich musste meine Wut irgendjemand mitteilen...


Ich hoffe nur, meiner hat nicht allzu große Schmerzen..#zitter

Beitrag von saccy 29.03.11 - 10:12 Uhr

kennst du den hundebesitzer oder hast du ihn schon öfter gesehen?

hat dein hund irgend eine wunde oder so? wenn ja, geh lieber zum tierarzt.
ich hatte das "glück" das ich letzte woche montag beim tierarzt war wegen impfen und entwurmen und mittwoch wurde meiner auch gebissen und auch der besitzer ging komentarlos weg. obwohl ich sagte das sein hund meinen gebissen hat und meiner nun eine wunde hat. er rief seinen hund nur zu sich und ging weg. leider hatte ich den besitzer noch nie gesehen und kenne auch den hund nicht.
ich bin also mittwoch wieder zum tierarzt hin. der tierarzt hatte sich gewundert und gedacht das unser hund vielleicht was nicht vertragen hat (also impfung oder entwurmung). zum glück war die wunde nicht ganz so schlimm wie sie im ersten moment aus sah.

dafür haben wir nun das pech das unserer totale angs vor andere hund hat. am liebsten würde er ausreisen.

Beitrag von katel84 29.03.11 - 11:39 Uhr

Bei so einer situation lass ich meinen hund auch los meist passiert auch nix ...
aber meine hündin würde auch nie einfach auf ein hund los gehen ,,

Beitrag von hoffehoffe1985 30.03.11 - 23:59 Uhr

Meißt passiert nix??? Das hört sich gut an;)

Also ich würde den Besitzer "suchen". Stell dir mal vor, dein Hund hat eine Wunde die kostspielig behandelt werden muss?! Willst du das bezahlen? Wenn jemand anders seinen Hund nicht unter Kontrolle hat, hat er sich auch um die Folgen zu kümmern. Oder er muss ihn halt anleinen!