Frage schwanger und Praktikum oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kizim09 29.03.11 - 09:47 Uhr

Hallo ihr lieben, zum Glück wird das Wetter langsam wieder besser!

Und zwar habe ich eine Frage an euch.. Meinen FA werde ich zwar auch noch fragen aber besonders an die Erzieher unter euch, gerade war ja auch schon ein Beitrag für die Erzieherinnen!;-)

Also ich bin gelernte Erzieherin habe bei meiner ersten SS auch gearbeitet. Zur Zeit mache ich eine Langzeitfortbildung mit zur Kleinstkindpädagogik. NUn bin ich wieder Schwanger, 7ssw. im Moment, nun steht auch ein Praktikum an welches wir in einer Krippe absolvieren sollen. Ich habe leichte bedenken. ich habe zwar selbst eine kleine Tochter allerdings kenne ich sie und weiß was sie hat, die Kinder muss ich wickeln und auch so fliegen tausende bakterrien herum.

ich bin dann gerade anfang der 12ssw wenn das Praktikum für 4 wochen los geht?

zudem bin ich Risikoschwanger weil ich in der ersten SS durch den Stress bei der Arbeit zwischenzeitlich vorzeitige Wehen hatte und am ende ne Starke Schwangerschaftsvergiftung bekam und meine tochter dann in der 36ssw geholt wurde..
des weiteren habe ich in letzter Zeit oft von Cytomegalie gehört und eine bei mir in der Fortbildung hatte sich während der SS damit im Kindergarten angesteckt, ihr Kind ist jetzt fast taub.

was haltet ihr davon? es geht ja auch um meine Gesundheit! das Praktikum ist als Schwangere nicht unbedingt Pflicht ich möchte es aber angeklärt haben und bleibe lieber zuhause um mir und dem krümel nicht unnötig zu schaden.

dadurch das ist jetzt nicht arbeite habe ich ja auch keinerlei antikörper und war sowieso schon die ganze Zeit jetzt am Anfang Krank...

Danke im Vorraus für eure Meinung!
glg kizim09 +Nalan 16 Monate

Beitrag von kizim09 29.03.11 - 09:49 Uhr

ach noch bzgl. Cytomegalie ich bin dagegen nicht IMMUN dewegen hab ich echt bedenken!

Beitrag von juliz85 29.03.11 - 09:55 Uhr

ich bin zwyar keine erzieherin aber sozialpädagogin, deswegen muste ich auch zum amtsarzt... wenn du nicht immun bist, würde ich zumindest aufpassen. musst du unbedingt wickeln? vielleicht geht das praktikum auch ohne wickeln, kannste ja vermutlich eh schon ;-) ich glaub davon würde ich mich zumindest fern halten. darfst du rechtlcih gesehen überhaupt arbeiten? viele erzieherinnen bekommen ja bv!
lg und eine schöne ss!

Beitrag von lavendeltraum 29.03.11 - 09:57 Uhr

also das klingt so, als wuerdest du es von dir aus sowieso nicht wollen. mach das bei deinem FA deutlich, mit den meisten kann man verhandeln. ich bin momentan auch im praktikum (sozialpaedagogische familienhilfe) und habe ab und an kontakt mit U3 kindern. mein FA hat gesagt, wenn ich eine ausrede brauche, kann ich einfach kommen und bescheid sagen.

Mit der Ausbildungsstelle wuerde ich an deiner stelle auch sprechen, um abzuklaeren was passiert, wenn du das praktikum nicht in der vorgesehenen zeit machst. also wie und wann du das nachholen kannst usw.
wenn du das weisst, dann kannst du eine entscheidung treffen mit der du sicher gut leben kannst.

Beitrag von kizim09 29.03.11 - 10:31 Uhr

das Praktikum muss ich garnicht machen, es ist nur für uns um eine Möglichkeit zu finden evtl in der Einrichtung weiterarbeiten zu können!

Beitrag von babymum 29.03.11 - 10:00 Uhr

Hallo,
ich bin auch Erzieherin und habe ein Beschäftigungsverbot. Also wickeln darfst du eh nicht! Und Kinder auf Toilette begleiten auch nicht. Wenn eine Kinderkrankheit in der Einrichtung umgeht oder auch nur eine Grippe mit Fieber,Magen-Darm oder ähnliches musst du eh aussteigen.
Daher würd ich das Praktikum nicht antreten,wenn du es irgendwie umgehen kannst.
LG Babymum

Beitrag von kio518 29.03.11 - 10:02 Uhr

Hi,

ich bin auch ausgerechnet nicht gegen Cytomegalie immun sonst gegen alles auf der Liste.
Aufgrund dessen das Cytomegalie gerade häufig via Tröpfchen übertragen wird (also Windel Wechseln ect.) würde ich es lassen, das Risiko wäre mir zu groß. Selbst ich als annonormal Arbeiter soll auf Rat meiner FA regelmäßig checken lassen ob nach wie vor keine Infektion mit Cytomegalie vorliegt.
LG Kio +#ei (14.SSW)