Ökostrom

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von 20girli 29.03.11 - 09:50 Uhr

Hallöchen :-)

ich hab mir da mal so Gedanken gemacht. Muss gestehen ich dachte immer der Ökostrom wäre soooo teuer. Wird bzw. wurde ja auch immer so gesagt. Naja und wie das meistens so ist...man denkt nicht selber nach #hicks

Hat jemand von euch gewechselt?

Wir haben vor ort auch Naturstrom -- aber--- unser Stromanbieter "Arbeitet" mit Eon zusammen.

Jetzt überlege ich zu einem unabhängigen Anbieter zu wechseln- damit mein Geld auch ankommt wo es hinsoll- vereinfacht gesagt.

Was meint Ihr? Was macht Ihr?

Mir sagte man das unser Stromanieter zur Zeit nicht investiert auch wenn ich Naturstrom nehme. Und wir eben diesen Mix aus Atom und Kohle beziehen - und natürlich ein bisschen Wasser und Sonne.

Freue mich über Meinungen

lg Kerstin

Beitrag von moonerl 29.03.11 - 10:04 Uhr

Wir haben schon vor einem Jahr gewechselt !!

Ist ganz einfach:

geh auf Verivox, suchst dir einen für dich passenden Stromanbieter aus.
Beantragst bei ihm, das du zukünftig Strom von ihm willst.

Alles andre läuft über deinen zukünftigen Stromanbieter.

Keine Angst: Du hast immer Strom !!!

Irgendwann kommt nur jemand und liest deinen Strom ab, das ist alles !!

Beitrag von 20girli 29.03.11 - 10:10 Uhr

Ich hab mich warscheinlich nicht richtig ausgedrückt.

Ich habe keine Angst davor keinen Strom zu haben. ;-)

Ich will nur den richtigen auswählen. Und da liegt das Problemchen. Ich weis es nicht.
Unser Anbieter hat zwar Naturstrom- aber der ist gemixt aus Atom und Kohle etc.

Und dann gibt es doch diese unabhängigen Stromanbieter die nur erneuerbaren Strom anbieten.

Und jetzt bin ich unsicher - wie soll ich das alles verstehen - vor allem was macht mehr Sinn?

Soll ich bei meinem Aniebet den Naturstrom nehmen? Obwohl der im Moment nicht weiter ausgebaut wird. Und wo ich Strommix bekomme?

Oder besser doch von einem unabhängigen wie z.B. LichtBlick?

Fragen über Fragen - ich muss nachdenken #schwitz

lg Kerstin

Beitrag von allyl 29.03.11 - 10:15 Uhr

Hi Kerstin,

Du kannst trotzdem mal auf Verivox gehen und bei Öko-Strom "nur mit Zertifikat" anklicken. Dann werden die, die noch mischen aussortiert, soweit ich weiss.

Ich persönlich würde versuchen, von Eon wegzukommen und nicht nur "internt" auf Naturstrom zu wechseln.

LG Ally#klee

Beitrag von picaza 29.03.11 - 17:03 Uhr

Hi,

es macht sicher mehr Sinn, den Strom vom einem der 4 echten Ökostrom-Anbieter zu beziehen. Sonst kannst Du genauso gut bei Deinem alten Tarif bleiben.
Wir beziehen unseren Strom von naturstrom, die haben den günstigsten Tarif.
https://www.naturstrom.de/

LG


Beitrag von 20girli 29.03.11 - 17:21 Uhr

hi,

ja der ist im moment auch mein Favorit :-)

Schade nur das ich mir nicht viel früher Gedanken darüber gemacht habe.

lg Kerstin

Beitrag von julia222 29.03.11 - 20:37 Uhr

wwww.naturstrom.de

die haben Zertifikate und bieten NUR Ökostrom an.

Wir haben auch gewechselt und tada: 100Euro gespart.
Wir verbauchen allerdings hier mit insgesamt 6 Personen im Haus einiges. Haben hier also zwei komplette Haushalte aber einen Stromzähler.
Ja, das ist meine Empfehlung!

LG