Gerade gesund...schon wieder krank. Könnte durchdrehen!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mariechen26 29.03.11 - 09:51 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

Lara hat gerade seit knapp 10 Tagen ihren Magen-Darm Virus hinter sich. Der hat sie ganz schön gebeutelt. Sie hatte fast 2 Kilo abgenommen und war richig schlapp. Gerade als ich sie fast wieder auf ihr Gewicht bei der U7a gepäppelt hatte, bekommt sie den nächsten Schlag und liegt seit Sonntag mit Fieber, Schnupfnase und ganz viel Auaweh überall im Bett. Meine Arme Maus#schmoll. Wir waren dann gestern wieder beim KiA. Diagnose: Grippaler-Infekt und eine leichte Verstopfung (??!!??#schock). So musste ich ihr also zu Hause einen kleinen Einlauf machen, der auch sehr schnell wirkte und ihr Bauchweh schnell linderte. Naja, jedenfalls isst sie wieder mal wenig bis garnichts, was ich auch verstehen kann. Wenn ich krank bin bleibt mir auch der Hunger aus. Wenn ich dadurch allerdings ein paar Pfund verliere finde ich das nicht schlimm, wenn Lara jetzt noch weiter abnimmt stört und besorgt mich das schon. Sie hatte bei der U7a 14,3 Kilo bei einer Körpergröße von 94 cm. Nach dem Brechdurchfall waren es ganz schnell nur noch 12,1 Kilo. Ein Kilo nahm sie schon wieder zu...aber jetzt wieder ab...! Der Arzt meinte, ich bräuchte mir keine Sorgen machen, es sei bei ihr alles noch im grünen Bereich. Auch wenn sie noch mehr abnehmen würde. Ich sol ihr jetzt kalorische Getränke reichen Also alles mit Traubenzuker aufwerten. Pfefferminz-Kamillentee mit Traubenzucker trinkt sie sehr viel. Bestimmt 2-3 Liter am Tag, was ja sehr gut ist. Sie sieht aber gerade so krank und zerbrechlich aus, dass ich sie am Liebsten in meinen Kängurubeutel stecken würde (wenn ich einen hätte ;-)). Heute morgen hat sie schon ein wenig am Butterbrot geknabbert. Ich denke mir aber immer, wo keine Nährstoffe kommen, können keine Abwehrstoffe entstehen oder? Nur wie bekomme ich was in das Kind hinein? Seit Sonntag mag sie, wenn überhaupt nur Brühe. Die Feststoffe will sie gar nicht. Da bleibt der Mund zu. In Brühe ist doch nicht so viel Kraft drin oder? Ich habe mir schon überlegt, ob ich ihr nicht einmal eine Trinkmahrlzeit in der Tasse geben soll. Die mochte sie früher ganz gerne. Trinken aus der Tasse ist momentan nämlich schöner als alles was vom Löffel kommt.

Was meint Ihr?

Liebe Grüße
Nadine mit neben ihr auf dem Sofa eingekuschelt und schlafender Lara.

Beitrag von leah82 29.03.11 - 10:15 Uhr

Hallo Nadine,

lass dich #liebdrueck...Wenn die "Babys" krank sind, ist man selbst auch immer krank, oder?

Also, prinzipiell ist es sehr gut,dass sie ausreichend viel trinkt und Ruhe hat.

Ich würde ihr alles geben, auf was sie Appetit hat. Diese Trinkmahlzeiten sind zwar nicht besonders gesund, aber gut, wenn sie es nimmt!

Wie wärs mit Griessuppe oder Haferflockensuppe? Sehr lecker und bekömmlich.

Steck sie auf jeden Fall in deinen Känguruh-Beutel, da ist es bestimmt schön warm und gemütlich!

Alles Gute und gute Besserung für die Kleine Maus
LG Susi

Beitrag von soulcat1 29.03.11 - 13:34 Uhr

>> Steck sie auf jeden Fall in deinen Känguruh-Beutel, da ist es bestimmt schön warm und gemütlich! <<

Den muss man nicht verstehen oder? #kratz



Beitrag von mariechen26 30.03.11 - 14:55 Uhr

Das hier: >> Steck sie auf jeden Fall in deinen Känguruh-Beutel, da ist es bestimmt schön warm und gemütlich! <<

Bezieht sich auf das hier: >> Sie sieht aber gerade so krank und zerbrechlich aus, dass ich sie am Liebsten in meinen Kängurubeutel stecken würde (wenn ich einen hätte;-) ). << Ist eine Passage aus meinem Text.

Jetzt verstanden?

Beitrag von leah82 30.03.11 - 20:59 Uhr

#blumeDanke fürs Dolmetschen;-)

Beitrag von sweety03 29.03.11 - 11:32 Uhr

Hallo,

entspann Dich ein bißchen :-). Sie trinkt doch sehr viel und so lange das der Fall ist, ist alles noch in Ordnung.
Essen wird sie ganz sicher wieder, wenn sie fit ist. Und dann wird sie ihre Kilos schon schnell wieder aufholen.
Wir haben schon so einige Infekte im Laufe der letzten 7 Jahre durchgemacht (meine Töchter sind 7 und 5) und der Verlauf war fast immer gleich: 4-5 Tage kaum bis gar nicht gegessen, meist gut getrunken und dann ab Tag 7 ging es wieder aufwärts mit dem Essen.
Meine Große ist immer schon auf der unteren Gewichtskurve gewesen, aber sie hat sich immer wieder berappelt und dann gaaanz viel gegesssen.
Ihr Rekord war nach einem Infekt 6 Toast zum Frühstück.

Sweety