Kann mir jemand Mut machen?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von jacki85 29.03.11 - 10:05 Uhr

Guten Morgen

Ich habe schon überall nach Erfahrungen gesucht aber nichts gefunden.
Ich habe vor 3 Wochen einen MA mit AS in der 11SSW gehapt.

Doch das war esleider noch nicht nein gestern war ich bei meiner Ärztin weil icch Schmerzen und Fieber hatte, nun habe ich auch noch eine Eierstockentzündung.
Nehme nun Antibiotika.

Meine Frage wie schnell heilt so eine Eierstockentzündung ich lese vieles.
Wie lange muß ich jetzt noch auf meine nächste Mens warten?
Und kam bei euch die Entzündung nochmal wieder?

LG Jacky85 mit Noah 1Jahr und Sternchen im Herzen

Beitrag von boujis 29.03.11 - 10:57 Uhr

#liebdrueck,

leider kann ich Dir nicht sagen, wie lange das mit der Entzündung dauert.
Sicherlich kommt es darauf an, wie gut Du auf das Antibiotika ansprichst und wie weit die Entzündung fortgeschritten ist.
Ich wünsch Dir, dass das bald ausgestanden ist.


#kerze für Dein Sternchen

Beitrag von jacki85 29.03.11 - 12:03 Uhr

Vielen Dank für deine Antwort.
Ich hoffe auch das es schnell überstanden ist.

Wollen ja bald wieder üben :)

Beitrag von crazy-29 29.03.11 - 15:32 Uhr

hallo,

erstmal fühl dich gedrückt, ich weiss wie du dich fühlst.
ich hatte am 1.03. eine AS einen tag vor der 11 SSW.
es war sehr schwer für uns.
ich hoffe das bei dir alles gut wird und ihr schnell wieder eine glückliche nachricht bekommt.

leider weiss ich nicht wie das mit der entzündung ist,kann dir da nicht helfen.

ich würde aber gerne von dir wissen, wie du gemerkt hast das da ne entzündung ist.
ich habe seit 1 woche unterleibsschmerzen und werde den frauenarzt wechseln,d.h. ich muss noch bis nächste woche warten.
kannst du mir beschreiben wie sich die symtome gezeigt haben?
lg

Beitrag von jacki85 29.03.11 - 19:06 Uhr

Hallo crazy-29

Ich habe Samstag Abend Fieber bekommen mit Schüttelfrost, dachte zuerst es wäre eine Erkältung weil ich starke Kopfschmerzen hatte.

Sonntag weiterhin Fieber und Kopfschmerzen.

Am Montag Morgen hatte ich dann Unterbauchschmerzen mein Busen hat geschmerzt Rückenschmerzen im unteren bereich,vermerter Zervixschleim ( echt viel Sorry lief auf Toillette nur so raus). Und leichte Unterleibschmerzen.

Also nach der Ausschabung hatte ich auch Unterleibschmerzen wie so ein leichter druck meine Ärztin sagte das sei normal.

Warum mußt Du jetzt noch den Arzt wechseln? Ist ja schon ergärlich.

LG Jacky85 mit Noah und Sternchen fest im Herz

Beitrag von crazy-29 29.03.11 - 19:55 Uhr

hallo jacky85

ich danke dir für die ausführliche antwort.
das beruhigt mich etwas.

also die AS war am 1.03.(fast 11 SSW) die schmerzen danach waren wie starke mens.
3 tage nach op war die nachuntersuchung und ich hatte schon nicht mehr geblutet,selbst im ultraschall war nix mehr zu sehen.

ich habe jetzt erst seit einer woche ungefähr unterleibsziehen und stechen und brust tut weh.
hoffe ja es sind anzeichen für die mens. möchte aber natürlich ausschliessen das das was anderes negatives sein könnte.

ich werde den gyn wechseln da ich absolut kein vertrauen mehr zu ihm habe und ihn auch nicht mehr sehen will,sonst kann ich mich nicht mehr beherrschen.

ich hatte stake grippe und mehrere tage fieber, mein gyn meinte ich dürfe keine medikamente nehmen wegen SS.
ich musste sogar weiter arbeiten gehen.

in der klinik wurde mir gesagt das warscheinlich genau das (mehrere tage fieber,starker infekt ohne medikamenten einnahme) zu dem abort geführt hat.

und da ich dieses quartal die praxisgebür beim gyn gezahlt habe,er mir aber keine überweisung zum gleichen facharzt ausstellen kann, muss ich bis april warten um im neuen quartal zu nem anderen gyn zu gehen.

:-(

Beitrag von jacki85 29.03.11 - 20:06 Uhr

Das hört sich aber echt hart an.
Mir wären es sonst aber auch die 10 Euro wert und würde sofort wechseln.
Ich bin ja froh das ich meiner Gyn vertrauen kann sie ist echt super.
Im gegensatz zu den Ärtzten im Krankenhaus eine absolute katastrophe.
Am Dienstag ( vor meiner Ausschabung)sagten sie zu mir ich könne warten und müße nicht sofort eine AS machen lassen, dabei hat sie an 2 geräten bestimmt 5 Ultraschlls gemacht und kaum was gesehen.
Am Mittwoch bin ich zu meiner Gyn weil ich halt mehr Vertraue, sie machte einen Ultraschall und die Komplette Gebärmutter war voller Blut gelaufen war aber teilweise koaguliert das es nicht abgelaufen ist. Sie schickte mich sofort ins Krankenhaus hätte ich gewartet wäre ich innerlich verblutet.

Super Ärzte im Krankenhaus aber naja.
Gott sei dank ist alles gut gegangen.

Hoffe das die Entzündung schnell vorübergeht und meine Mens kommt damit wir wieder üben können. Haben nach einer Mens grünes Licht Jippie

Beitrag von crazy-29 29.03.11 - 20:35 Uhr

ach du schande das ist ja schlimm.
wie können die das denn nicht gesehen haben?
aber leider muss ich dir sagen das es viele solche ärzte gibt bzw im krankenhaus man so "abgefertigt wird" du bist halt nur eine nummer und du gehst halt wieder zurück zu deinem arzt wenn ihre arbeit "getan" ist.
es hört sich hart an aber leider ist es so.
nächste woche ist ja schon april.
ich war in einer klinik nicht im krankenhaus.
zum glück die waren wirklich gut und nett dazu,und ich bin sehr skeptidch was ärzte angeht,jetzt noch mehr.
ich denke deine entzündung hast du bekommen durch das gesammelte koagulierte blut in der gebärmutter.
ich drücke dir die daumen ganz ganz doll das alles schnell heilt und ihr sofort wieder herzeln könnt.
denn ganz ehrlich auch wenn vielleicht viele aussenstehende es nicht verstehen, es tut gut die nähe und zuneigung zum mann so zu spüren,man braucht das einfach.
wenn du magst würde mich freuen wenn du mich auf dem laufenden hälst
lg

Beitrag von crazy-29 29.03.11 - 19:58 Uhr

hallo jacky85

ich wünsche dir das alles schnell und komplikationslos verheilt.
damit ihr schnell liebevoll herzeln könnt #verliebt

es wird bei uns bestimmt bald wieder klappen.
drücke uns allen ganz ganz doll die daumen.

lg

Beitrag von jacki85 29.03.11 - 20:20 Uhr

Wann fngt ihr den wieder an zu basteln?
Ich kann es kaum erwarten bis ich wieder hibbeln darf.
Bei uns hat es gott sei dank immer schnell geklappt, deswegen hoffe ich das wenigsten das dann auch wieder klappt.

Beitrag von crazy-29 29.03.11 - 20:43 Uhr

also ganz ehrlich,
ich hatte am 3 tag nach AS schon keine blutung mehr auch auf ultraschall war keine mehr zu sehen und es sa alles super aus.

mir wurde gesagt sobald blutung aufhört dürfen wir, und das haben wir auch gemacht #verliebt;-)
ich habe bisher nach AS meine mens noch nicht, finde es aber nicht machbar 4-8 wochen und länger auf #sex zu verzichten :-p
wir richten uns da ganz nach unseren gefühlen
ich warte mal ab wann sich die mens meldet,wie gesagt hab da ja so mens anzeichen aber mal sehen.
hoffe alles "funktioniert" wie es soll, und wenn sie erst mal kommt,versuchen wir es gezielt.
können uns ja evtl. über tipps austauschen wenn du magst
hier schreiben ja so viele
halt mich auf dem laufenden
#klee#liebdrueck#klee
lg

Beitrag von verzweifelte04 29.03.11 - 20:04 Uhr

Hallo!

ich kenn das von einer freundin - die durfte 6 wochen keinen sex haben

und klar kann es wieder kommen.. also schön auskurieren.
was hat denn deine ärztin gesagt???

nach meiner letzten AS musste ich 2 wochen später wieder in den op - zystenentfernung.. tja, dabei bliebs leider nicht - endometrioseherde wurden entfernt, genauso wie verwachsungen und leider ein teil meines eierstocks :(

gute besserung und alles liebe
Claudia
mit #stern Emilia, #stern Raphael und #sternchen

Beitrag von jacki85 29.03.11 - 20:16 Uhr

Habe bei meiner Ärztin nicht so genau nachgefragt weil es mir echt bescheiden ging hatte Fieber Kopfschmerzen und wollte einfach in mein bett.
Am Freitag bin ich nochmal da dann werde ich sie mal ausfragen

Woher kamen denn die verwachsungen ? Von der AS?

Nicht schon genug das man ein Sternchen bekommen musste dann kommt noch sowas dazu.

Es gibt schon viel ungerechtigkeit.
Liebe grüße.

Beitrag von verzweifelte04 29.03.11 - 20:20 Uhr

nein, die verwachsungen waren zwischen gebärmutter und eierstock.

tja, ich dachte nach der stillen geburt unseres sohnes hätte ich genug durchgemacht, aber dieses jahr ist noch bescheidener als letztes jahr..

ich geh jetzt nicht ins detail, denn das würde ein aufsatz werden :(

am besten du rufst bei deinem FA an, dass kann er dir auch am telefon sagen.

lg

Beitrag von jacki85 29.03.11 - 20:24 Uhr

Das ist aber auch wirklich ein hartes Schicksal was euch getroffen hat.
Hoffe das ihr als paar es verarbeitet habt und ihr zusammen haltet.

Fühl dich ganz feste gedrückt von mir.

#kerze für unsere kleinen Sterne

Beitrag von verzweifelte04 29.03.11 - 20:28 Uhr

Danke!

der zusammenhalt wurde mit jedem unserer sterne noch intensiver. ..wir reden sehr viel, aber es gibt halt immer wieder situationen oder tage an denen alles wieder hochkommt.

drück dich auch!
war grad draußen und hab ein paar #kerze angezündet für unsere sterne

wünsch euch für die zukunft das allerbeste!